MUKI Kur Experten gesucht!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von mone_1978, 16. Mai 2008.

  1. mone_1978

    mone_1978 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. April 2007
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr!

    Ich hab bei meiner KK wegen ner Muki kur angeragt und die meinten, sei keine so gute Idee solange die Kinder noch so klein wären weil kleine Kinder nicht betreut werden und ich somit keinelei Anwendungen machen kann.

    Ist das so richtig, oder gibt es doch auch Häuser in denn auch die Zwerge betreut werden?

    Und egal ob Betreuung von unter 3 jährigen oder nicht: Kennt jemand gute Häuser an der Ost oder Nordsee?

    Vielen Dank im Voraus


    Mone
     
  2. Ines und Jannick

    Ines und Jannick Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: MUKI Kur Experten gesucht!

    Hallo,

    bei uns wurden Kinder ab 1 Jahr von 9-15Uhr betreut. Unter einem Jahr war die Betreuung aber abgesichert, wenn die Mutter behandlungen hatte. Da gab es für die Baby's ein extra Spielzimmer und auch Zwillingsbuggy's, zum spazieren gehen.

    Ich war auf Rügen in Wiek, AOK-Klinik.

    Bei uns waren viele Mütter, mit mehreren Kindern (3 und mehr) und ich fand es bewundernt, das es bei den Müttern viel ruhiger und gelassener zuging als bei Müttern mit nur 1 Kind.

    Ich würde dir unser Haus sehr empfehlen, es war wirklich toll dort.

    Ich würde an deiner Stelle, so ab Herbst nen Antrag stellen. Wenn deine Zwillinge älter sind, ist es für dich bestimmt erholsamer.

    LG, Ines
     
  3. FELEO

    FELEO Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    7.788
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Auf dem Boden der Tatsachen
    AW: MUKI Kur Experten gesucht!

    Hallo Mone,

    wenn du vorhast mit allen vier Kindern zur Kur zu fahren, gäbe es doch auch die Möglichkeit eine Begleitperson mitzunehmen.

    Ich an deiner Stelle würde mich an einen der Wohlfahrtsverbände wenden und beraten lassen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...