Mützchenfrage

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von imacine, 30. April 2005.

  1. imacine

    imacine Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Vreden
    Hallo zusammen! :winke:
    Ich habe da mal eine Frage.
    Wie lange sollte man den Kindern draussen eine Mütze aufsetzen.
    Sollte man Ihnen eigentlich immer eine aufsetzen? Mein Mann und ich sind da unterschiedlicher Meinung. :konfus:
    Ich meine gehört zu haben, dass die Ohren immer bedeckt sein sollen.
     
  2. Hallöchen!!!

    Mein Mann und ich haben das Problem auch. Aber nicht nur mit Mützen sondern auch mit Jacken oder sonstigem. Liegt wahrscheinlich auch daran das mein Mann noch nicht mal im Winter einen Pulli anzieht.
    Also ich würde immer eine Mütze anziehen. Zum einen weil sie wohl sehr schnell auskühlen am Kopf, und zum anderen damit sie keinen Sonnenstich bekommen. Für den Sommer würde ich halt nur eine dünne Stoffmütze anziehen.

    Hoffe ich habe dir weitergeholfen.
    Yvonne
     
  3. bei deinem spatz würde ich es auch noch so halten, immer eine mütze aufzusetzen. emma hat inzwischen ziemlich viele und lange haare und dadurch nen gewissen wind- und sonnenschutz, aber wenn es windig ist, hat sie eigentlich immer eine mütze auf.
    heute war sie das erste mal den ganzen tag ohne mütze.
    wenn dann die sonne richtig prasselt, dann kommt das basecap einfach als sonnenschutz. das würde ich auch gern noch ein paar jährchen so beibehalten.
     
  4. Ich muss mich doch mal dazwischenhängen!

    Mir speziell geht es um die Frage, ob und bis zu welchem Alter grundsätzlich die Ohren bedeckt sein müssen. Meine liebe Gattin ( :knutsch: ) meint, es würde vor Ohrenschmerzen und -entzündungen schützen. Ich denke, wenn keine Brise weht, warum die Ohren schützen? :verdutz:

    Was meint ihr?
     
  5. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Annika hat von Anfang an wirklich nur im dicksten Winter eine Mütze aufbekommen, halt wenn ich auch eine anziehe. Und wisst ihr was? Sie hat noch NIE eine Moe gehabt (ich übrigens auch nicht). Sie würde die Mütze auch garnicht aufbehalten, außer halt wenn es so kalt ist, dass sie merkt, dass es doch angenehmer ist.
     
  6. Hallo!
    Also ich habe in den ersten Monaten doch sehr darauf geachtet das meine Kleine n Mützchen oder später auch mal ein Stirnband aufhatte. (das zumindest die Ohren bedeckt sind). Kommt natürlich auf die Witterung an wie wärmend die Kopfbeckung ist aber ich hab meiner Tochter damals auch bei den Temperaturen wie sie heute waren ( 20 Grad ) ein dünnes Mützchen aufgesetzt.
    Lieben Gruss, Bivido ;-)
     
  7. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    Meine akzeptiert Mützen nur im dicksten Winter. Sie ist allerdings auch mit Haaren zur Welt gekommen.

    Bei Glatzenbabies (sorry für den Ausdruck) mag es vielleicht anders sein.
     
  8. ich habe grad im ersten jahr immer eine mütze verpasst. einerseits für die ohren (wir hatten auch nie damit probleme. ob's daher kommt?;-) ) und andererseits im sommer auch wegen der sonne.

    unser sohn war im 2. sommer 1 1/2. und auch da hab ich es so gehandhabt.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. sollten ohren von Kleinkinder bedeckt sein

    ,
  2. wie lange baby mütze aufsetzen

Die Seite wird geladen...