Müsli- ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Schlumpfinchen, 18. Mai 2006.

  1. Schlumpfinchen

    Schlumpfinchen weltbeste Tchibo Einkäuferin

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    zu Hause ;-)
    Hallo!

    Mein Kleiner ist gerade ein Jahr alt geworden und ich steige zur Zeit von der Morgenflasche auf Milupino und Müsli zum Frühstück um.

    Ich hab bei Ute nachgelesen, daß Kinder in dem Alter noch keine Vollkornprodukte verdauen können. Irgendwo steht aber auch, daß Müsli oder Haferflocken ein optimales Frühstück darstellen.
    Sind Haferflocken z.B. kein Vollkorn? Bezieht sich das nur auf "richtige" Körner?

    LG von Tina, die wahrscheinlich mal wieder auf´m Schlauch steht!
     
  2. AW: Müsli- ja oder nein?

    Bei deiner Frage mit dem Vollkorn (also "richtige" Körner) schließe ich mich gleich mit an! Wie sieht's da z.B. mit dem Brot aus?
    Joshua ist 13 Monate und so langsam hoffe ich, dass er das Brot, das er stets untersucht und "begnabbelt" auch mal richtig isst. Welches sollte man da also am besten nehmen?
    Welches Müsli nimmst du?
    LG,
    Inka, die mit auf den Schlauch springt :hahaha: !
     
  3. Schlumpfinchen

    Schlumpfinchen weltbeste Tchibo Einkäuferin

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    zu Hause ;-)
    AW: Müsli- ja oder nein?

    Hallo Inka,
    Brot ist Luca schon lange und das sehr gerne. Man sollte dunkles Brot geben; z.B. Roggen. Es darf wohl auch ein Vollkornbrot sein, nur muß das Mehl ausgemahlen sein. Quasi Vollkornbrot ohne Korn!?
    So wie ich das verstehe, geht es nicht um´s Vollkorn an sich, sondern nur um die "Form" des Korns ( die Größe, oder das die Schale noch drum ist). Wie gesagt, ich versteh das so, aber da ich ja auch gern mal auf dem Schlauch stehe!?

    An Müsli hab ich erst die Vollkorn-Haferflekse von Köln (glaub ich), gegeben, die isst er gern. Sind so aufgeblasene Getreideteile.
    Heute hab ich das Kindermüsli von Alnatura gegeben (DM-Markt), schmeckt Luca auch sehr gut und macht mir einen sehr gesunden Eindruck (ohne Zucker, mit Rosinen u. anderen Früchten, ..). Da ist das Korn auch ganz klein gemahlen, quasi wie Schroth (schreibt man das so?).
    Das würd ich dir empfehlen!
    Vieleicht gibt´s ja noch ne Auskunft vom Fach!?
    LG Tina
     
  4. AW: Müsli- ja oder nein?

    Ja danke!
    Alnatura ist wirklich ne gute Sache. Ich habe hier fast nichts anderes im Schrank. Das mit dem Müsli werden wir probieren.
    Beim Brot teste ich weiterhin aus. Ich weiß immer noch nicht, wie ich es Joshua am besten geben soll. Ganz kleine Stücke mit Gläschen-Obst beschmiert, oder Knabberstücke zum dran Lutschen/Kauen - wird beides mit Interesse genommen und dann zufällig (?!) fallen gelassen bzw. vergessen.
    Wie gesagt, wir bleiben dran - Brei mag er ja noch :)
    LG,
    Inka
     
  5. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Müsli- ja oder nein?

    Falls ich auch mal dazu senften darf: Warum willst du die Morgenflasche abschaffen? Sei doch froh das dein Kleiner die noch trinkt...es kommen auch mal Zeiten an denen er morgens gar nix essen will.Eine Flasche geht eigentlich immer und er hat ne super Grundlage für ein zweites Frühstück am Morgen.Dann kannst du ihm doch immer noch Brot reichen. Ich würde mit einem Jahr ehrlich gesagt noch gar kein Müsli geben :)

    Schau mal http://www.babyernaehrung.de/fruehstueck.htm

    und
    http://www.babyernaehrung.de/muesli.htm
     
  6. Schlumpfinchen

    Schlumpfinchen weltbeste Tchibo Einkäuferin

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    zu Hause ;-)
    AW: Müsli- ja oder nein?

    Hallo,
    hab mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt. Luca hat von heut auf morgen immer weniger Milch getrunken am Morgen. Zur Zeit schafft er gerade so 150ml. Ich gebe ihm Milumil2 oder Milupino im Wechsel, was gerade da ist. Danach sollte er schon noch was "Handfestes" essen, finde ich, Milch allein sättigt ja auch nicht wirklich.
    Ich biete ihm Brot oder Müsli an, was er beides gerne und reichlich annimmt.
    Wg. dem Müsli- deshalb frage ich ja hier, bin mir ja auch nicht ganz sicher, ob das nun Vollkorn is oder nicht.
    Die "Körner" sind wie gesagt komplett ausgemahlen.
    LG Tina
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Müsli- ja oder nein?

    Baby- oder Kleinkindmüslis oder zarte Haferflocken könnte Ihr Euren 1-jährigen prima füttern :jaja:. Bei "Vollkorn" geht es um die ganzen Körner, die mangels nicht vollständig vorhandener Backenzähne nicht ausreichend zerkleinert und verdaut werden können. Kommt unten so raus, wie es oben rein geht, ist daher nährstoffirrelevant :zwinker:. Vollkornmehl/-schrot ist Auszugsmehl vorzuziehen!

    Lulu
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Müsli- ja oder nein?

    Merci, Lulu :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...