Motorikfrage

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von cocomaus, 13. Februar 2005.

  1. So, nun wollt ich Euch noch was fragen. Bei der U5 hat die Ärztin festgestellt, dass Alina auf der einen Seite besser drauf ist, wie auf der anderen. Auch sagt sie,d ass das noch sein darf.... bzw meist normal ist... das holen die Kleinen noch auf.
    Also Alina kann mit links klatschen(richtige Handstellung), aber die rechte ist dann noch gefaustet und sie klatscht auf den Handrücken....
    Auch bei den Verrenkungen bei der Ärztin ist das aufgefallen,d ass die rechte Seite noch nciht so weit ist wie die Linke....
    Wann muss sich das gegeben haben????
    Ihr könnt Euch nciht vorstellen, was ich mir hier shcon wieder für Gedanken mache... bei Tobias (ADHS) war das auch so. Aber ich weiß einfach nciht, wann die Seiten Gleichgut sein müssten.... hoffe, Ihr wißt was ichmeine...
     
  2. AW: Motorikfrage

    Hallo

    Es stimmt, dass Asymmetrische Kinder häufiger Wahrnehmungsprobleme haben, als Kinder die nicht asymmetrisch sind. Die Asymmetrie ist in so einem fall ein Regulationsproblem der Körperwahrnehmung.

    Je länger es andauert, umso eher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind Probleme mit der Wahrnehmung hat. Ich denke Deine Kleine ist mit 6 Monaten noch gut drin, und das ist auch noch kein Grund zur Besorgnis.

    Meine jüngste war bis 18 Monate assymmetrisch, und sie hat in der Tat nicht die beste Körperwahrnehmung. Ob sie ADS hat oder nicht, kann man noch nicht sagen, sie ist erst 2J alt, aber davor habe ich natürlich auch ein bisschen Angst, zumal ich auch schon ein ADS-Kind habe. Aber ich kann Dich gut verstehen.

    Gehts Du in die Krankengymanstik mit ihr ? das würde ich mir evtl. verschreiben lassen, dann tust Du aktiv was dagegen. Ich habe es nie bereut in der KG gewesen zu sein.

    Ansonsten gibt es noch eine umstrittene Theorie zum Thema, schau mal hier : www.kiss-kid.de. Da bin ich sehr zwiegespalten, und weiss immer noch nicht so recht, ob was wahres dran ist oder nicht, aber eine evtl.le Abklärung wäre es in Eurem Fall vielleicht auch wert.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  3. AW: Motorikfrage

    Hallo Rachel (Coco, dir hab ich shcon woanders geantwortet),

    Wieso umstritten ??? Also unser Kleiner hatte Kiss, das konnt sogar ein Doofer auf dem RöBi sehen. Und die Veränderungen nach der Behandlung waren gravierend. Ich glaube du hattest zu nem anderen Beitrag hier auch schonmal geschrieben dass eins deiner Kinder auch "schief" ist/war aber kein Kiss hat.

    Ich kann immer nur wieder betonen dass das durch einen Kiss-Spezialist (sog. Fettgedruckten von der Liste) mit Sicherheit festgestellt werden kann und IMMER nur mit Röntgenbild.
     
  4. AW: Motorikfrage

    @ Shina, Kiss ist unter den Ärzten umstritten. Wenn man im Kiss-Kid-Forum liest, sieht man, dass die Kinder die viele Behandlung brauchten, und lange schief waren, noch andere Probleme mit der Wahrnehmung haben.

    Ich denke, es kommt ganz auf die Ausprägung und Dauer der Asymmetrie an.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  5. Rasselbande

    Rasselbande Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Motorikfrage

    Hallo zusammen,
    ich habe Kiss auch auf www.kiss-kid.de kennegelernt. Unser Kinderarzt wollte davon auch nichts wissen. Enrico hat in den ersten Monaten nur geschrieen und sich kaum weiterentwickelt. Er hatte u.a. auch eine Asymetrie. Nach der Behandlung hatten wir "ein neues Kind". Heute ist er sehr ausgeglichen und lieb. Wir unterstützen ihn mit KG. Was ich auch nur empfehlen kann.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...