Möglichweise Neurodermitis

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Supermannmädchen, 18. August 2008.

  1. Supermannmädchen

    Supermannmädchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da wo die Gesundheitslatschen gemacht werden
    :winke:

    War heut mit Enya mal wieder wegen ihrem Ausschlag bzw. der super trockenen Haut bei der KiÄin!
    Genaueres sagt sie ja nicht! Das nervt mich ja total!
    Jetzt im Frühjahr hatte Enya an den Beinen und den Armen so trockene juckende Haut, dass die richtig aufgerissen ist, da haben wir eine Salbe aufgeschrieben bekommen, ich weiß den Namen nicht mehr aber im Beipackzettel steht: u.a. zur Behandlung von Neurodermitis!

    Jetzt waren wir ja heute wieder bei der KiÄin, weil Enya einen Auschlag hat, der ihr fürchterlich juckt, aber es sind erst keine roten Pünktchen sonder eher einfach kleine Hübelchen oder Pckelchen, rot werden sie erst, wenn sie kratzt, klar! Und das tut sie, sehr sogar!
    Da haben wir dann wieder eine Salbe aufgeschrieben bekommen und da steht dick und fett drauf: zur behandlung bei Neurodermitis!

    Sollte ich jetzt vielleicht davon ausgehen, das Enya das hat???
    Ich soll beobachten, wann die Pickelchen schlimmer werden, jenachdem was sie ißt und so!
    Aber was ich nicht versteh, warum äußert die KiÄin ihren offensichtlichen Verdacht nicht mir gegenüber???
    Sollte ich vielleicht mal unabhängig davon einen Hautarzt aufsuchen?
    Wäre um Tips und Ratschläge dankbar!

    Liebe Grüße
    Tanja
     
  2. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.732
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Möglichweise Neurodermitis

    Hallo Tanja!

    Gerade gesprächig ist deine KiÄ wohl leider nicht, schade. Man fühlt sich immer so hilflos, wenn man nicht genau weiß, was los ist, das kenne ich gut...

    Ich finde es eine gute Idee, sich eine zweite Meinung einzuholen. Hautärzte haben allerdings (hier bei uns, woanders vielleicht auch) eine lange Wartezeit. Gibt es vielleicht auch noch einen zweiten Kinderarzt, den du aufsuchen könntest, falls das bei euch auch so ist?

    Generell würde ich jetzt nicht sagen, dass deine Tochter unumstößlich Neurodermitis hat. Das lässt sich nicht alleine aufgrund der Cremeverpackung bzw. das Beipackzettels schlussfolgern.

    Dass du sie beobachten sollst, ist gut. Es kann sein, dass sie auf Nahrungsmittel über die Haut reagiert. Besonders häufig sind Reaktionen auf Milch, Ei(weiß), Weizen, Nüsse... aber auch auf Inhalationsallergene. Auch Stress ist leider ein nicht zu unterschätzender Auslöser :umfall:.

    Hat sie bislang keinerlei Probleme mit der Haut/ mit Allergien gehabt :???:?

    Wenn sich der Verdacht erhärtet, kann ein Allergietest für weitere Klarheit sorgen- aber einen Schritt nach dem anderen :zwinker:.
    Such dir erst mal einen Arzt, der sich auskennt und dir weiter helfen kann.

    Alles Gute!
     
  3. Supermannmädchen

    Supermannmädchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da wo die Gesundheitslatschen gemacht werden
    AW: Möglichweise Neurodermitis

    Hallo!

    Danke für Deine schnelles Posting!!!

    Also, sie hat schon als ganz kleines Baby immer mit rauher, schuppiger und juckender haut zu tun!
    Meistens an den Wangen, Armen und Beinen!
    Das mit den Pickelchen ist erst seit 2 Wochen so! Genau solagen haben wir jetzt auch Mittagessen im KiGa, werd da mal nachfragen, was da so im Essen drin ist, denn vorher war das nicht, zumindest nicht so akut!

    Gruß Tanja
     
  4. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Möglichweise Neurodermitis

    Hallo :winke:


    Sara im Säuglingsalter mit rauen Hautstellen vor allem an Arme und Beine begonnen, die oft auch rot waren und die sich Sara auch oft blutig gekratzt hat. Unser damliger KiA war gesprächiger und erklärte das es eine Neurodermitis seit KANN aber auch eine sogenannte Zahnungsdermatitis (fällt ja bei Enya weg) und so was es auch. Immer im Ramen eines neus Zahns wurde es schlimmer und hörte komplett auf als alle Zähne durch waren.
    Ich habe auch eine Salbe bekommen, die bei Neurodermitis genommen wird. Halt einfach, weil sie wohl am besten hilft.

    Ich frage mich nur, wieso deine KiÄ nicht gleich eine Blutabnahme macht und einen Allergietest durchführt. :???: Ok, wäre halt eine Blutentnahme, aber dann hättet ihr Gewissheit und könnte vielleicht so Dinge ausschließen oder dagegen angehen. Vor allem, weil sie ja wohl offensichtlich länger damit Probleme hat. Vielleicht nicht in der Form wie gerade aber Hautprobleme schon.

    Ich würde auch eien zweite Meinung einholen. Oder die KiÄ direkt auf einen Allergietest ansprechen.
     
  5. Birgit.74

    Birgit.74 Sushifee

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    12.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Hambur
    AW: Möglichweise Neurodermitis

    mein Sohn hat auch bereits seit dem Säuglingsalter Probleme mit trockenen roten Stellen, hauptsächlich an den Handgelenken und im Gesicht, manchmal auch in den Kniekehlen.

    Zuerst waren wir damit auch beim Kinderarzt in Behandlung. Der hat ein Rezept für eine Creme zusammengestellt und die Creme wurde dann in der Apotheke angemischt. Zunächst hat die Creme ganz gut geholfen. Dann von einen Tag auf den anderen hat sie genau das Gegenteil bewirkt, Arnis Gesicht war entzündet und knallrot :entsetzt:

    Wir sind dann direkt am nächsten Tag zum Hautarzt. Zu diesem Zeitpunkt war Arni 7 Monate, der Hautarzt wollte sich auch nicht auf die Diagnose "Neurodermitis" festlegen, hat uns eine leicht Cortisonhaltige Creme verschrieben und damit haben wir es in den Griff bekommen.

    Letzten Monat waren wir wieder "zur Kontrolle" dort und haben die Diagnose "leichte Neurodermitis" bekommen. Die Creme haben wir von ihm erneut verschrieben bekommen und wie gesagt, wir kommen damit bestens zurecht, Arni muss sich so gut wie gar nicht "kratzen".

    Ich würde Dir darum auch empfehlen, gleich zum Hautarzt zu gehen.
     
  6. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Möglichweise Neurodermitis

    Es können auch atopische ekzeme sein. eine Art Neurodermitis, die nur zeitweise auftritt. Das haben wir bei Nele auch und da liegts definitiv am Essen bzw Trinken. Je nachdem was sie isst oder trinkt, dann bekommt sie diese Stellen, die dann mit kortisonhaltiger Salbe behandelt werden müssen.

    Sprich doch einfach deine Ärztin nochmal an:winke:

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...