Moderne Erziehung,ein par Gedanken+kleine Geschichte

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Tiger1222, 12. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo Zusammen.

    Also ich habe mich kürzlich mit dem Thema Kindererziehung auseinander gesetzt weil ich will auch IRGENDWANN mal Kinder haben werde.
    Mir ist dabei aufgefallen das viele Kinder nach dem gleichen Schema erzogen werden.
    Z.b nur 2 Stunden Computer am Tag,Kinder werden zwangsläufig nach draußen geschickt, müssen 1 Stunde lernen und Hausaufgaben gleich nach der Schule machen usw
    Nun als ich das so gelesen habe habe ich an meine früheren Nachbarn gedacht zu denen ich leider keinen Kontakt mehr habe.
    Ich fang mal von vorne an.

    Ich bin in einem Dorf aufgewachsen wo so alles zusammen kam.
    Und ich wohnte neben in einem freistehenden Einfamilienhaus und da hat man halt auch Nachbarn.
    Also meine Nächsten Nachbarn hatten 3 Söhne.
    Ich glaube 8, 13 und 17 bin mir aber nicht mehr sicher ist schon eine Weile her.
    Der Vater war glaub ich Abteilungsleiter und die Mutter Hausfrau.
    Und ich und meine Eltern hatten einen guten Draht zu denen besonders der Vater war mir sehr sympathisch.
    Wir haben uns jeden Freitag immer getroffen, was getrunken, über dies und das geredet.
    Und dabei fiehl mir auf das diese Familie eine seh offene Erziehung hatten.
    Und offen in dem Sinne das Kinder praktisch alles durften.
    Die durften also uneingeschränkt am PC usw.
    Und das besondere war alle drei Jungs hatten den selben PC und die selben Spiele drauf.
    Also auf dem Computer von dem 8 Jährigen waren Spiele ab 16 und 18 drauf.
    Wenn einer ein neues Spiel bekamm dann wurde das auf allen anderen Rechnern auch installiert.(wie die das wohl egmacht haben?)
    So und nun kommt der Gag an der Sache.
    Auf dem PC waren keine Jugendschutzpogramme oder ähnliches oben.
    Und jeder durfte alles spielen
    Veeerantwortungslos!!!!!
    Nein überhaupt nicht.
    Der 8 Jährige hatte mal ein spiel ab 18 ausprobiert und das hat ihm nicht gefallen und er hat es nicht mehr gespielt(war im wohl zu schwer)
    Und der 13 jährige spielt auch nur Spiele ab 12 und 16.
    Und der älteste ab 18 (Klar)
    So und von denen hat keiner bleibende Schäden(so viel ich weiß) erlitten oder ist Amok gelaufen.
    Und obwohl das sie unbegrentzt am PC durften sind sie nie länger als 3 Stunden pro Tag dort gewesen.
    Sie wurden keine Aussenseiter oder "Nerds" sondern waren selbstbewusste Kinder die in Vereinen aktiv waren.
    Besonders kreativ fand ich die Aufklärung zum Theme Alkohol.
    Der Väte erzählte mir er habe seinem ältesten Sohn(damals war der glaub ich 6 oder 7) als dieser nach Alkohol fragt so halt "Wie schmeckt das denn Papa?" naja und der Vater hat ihm dann eine Flasche ouzo gegeben und gesagt "Du darfst davon so viel trinken wie du willst." der Sohn nimmt einen kräftigen Schluck und spuckt alles sofort aus und sagt "Bäh das ist scharf Papa sowas trinke ich nie"
    Und so war es auch der Sohn ist heute Strikter Anti Alkoholiker.
    Hab einen Lachanfall gekriegt als er mir das erzählt hatte.
    Die meisten denken wahrscheinlich "Schlimm sowas" aber ich finde es war kreative Aufklärung.
    Geld bekamm jeder gleich viel und durfte jeder Frei ausgeben.
    Alkohol stand frei zugänglich herum aber besoffen hat sich keiner.
    Bei denen ist vertrauen in die Kinder das oberste Gebot.
    Woher ich so viel über die Familie weiß?
    Nun ja wir hatten einen guten Draht zueinander ich war oft dort naja wie das halt so ist.
    Sie Geschichte ist zu 100 % wahr wers net glaubt sein Problem.

    So warum soll man Kinder streng erziehen ihnen Computer und Medienzeit eingrenzen Alkohol und Killerspiele zum Tabu machen (Kinder lieben Tabus brechen) wenn man doch Kinder einfach offen Erziehen kann.
    Naja vielleicht muss man Vater sein um sowas zu verstehen :hahaha:
    Wahrscheinlich werden viele diese Familie als verantwortungslosen Haufen bezeichnen aber wenn ihr so denkt sagt mir wenigstens warum.

    Das ist so ein bischen Meine Meinung zum Theme erziehung also sagt mir mal was ihr davon haltet.

    PS:vielleicht gibts ein par Lücken in der Geschichte ist schon eine Weile her und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)
     
  2. Genoveva

    Genoveva Lynchtante

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land nebenan
    AW: Moderne Erziehung,ein par Gedanken+kleine Geschichte

    :???:....
     
  3. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Moderne Erziehung,ein par Gedanken+kleine Geschichte

    Hallo Tiger 1222,


    ich bin eine von denen, die ihre Kinder nach Deinen Kriterien "streng" erzieht.

    Warum?

    Darum:

    [ame="http://www.amazon.de/Lernen-Gehirnforschung-die-Schule-Lebens/dp/3827417236/ref=ntt_at_ep_dpi_1"]Lernen: Gehirnforschung und die Schule des Lebens: Amazon.de: Manfred Spitzer: Bücher[/ame]

    Was bei Deiner Hörensagengeschichte funktioniert hat, ist nicht bei jeder Familie/ jedem Kind reproduzierbar - ich kenne durchaus auch Fälle, wo genau diese Handhabung, die Du beschrieben hast, auf direktem Weg ins Aus geführt haben.

    Glaub mir, wenn es wirklich ein Universalrezept gäbe, wie man Kinder erziehen soll, dann wäre das Leben von allen Eltern sofort viel einfacher.
    Aber Erziehung ist nicht selten ein "try & error"-Spiel, eines, wo es kein generelles "richtig" oder "falsch" gibt, sondern nur zu oft "nur ein bisschen falsch" statt "ganz falsch"....


    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
    #3 Jacqueline, 13. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2011
  4. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Moderne Erziehung,ein par Gedanken+kleine Geschichte

    :cool: ...........
     
  5. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Moderne Erziehung,ein par Gedanken+kleine Geschichte

    Was bei Eunice richtig ist, ist bei Céline häufig völlig falsch, und andersherum auch.

    Und nun?

    Kein Kind ist wie das andere, und mit den Eltern ist es auch so.

    Jede Familie muss den für sich richtigen Weg finden, und die Eltern müssen sich mit ihrem Weg auch identifizieren können und nicht nur stumpf irgendwas gelesenes nachmachen. Vielleicht kann man Anregungen ausprobieren, mehr aber auch nicht.
     
  6. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.066
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Moderne Erziehung,ein par Gedanken+kleine Geschichte

    *Seufz*
    Ganz ehrlich?
    "Warte, bis du eigene Kinder hast, und dann reden wir nochmal drüber."

    Ich würde dir diesen Spruch durchaus differenziert erläutern, aber momentan bist du mit deinem Posting bei mir noch unter Trollverdacht; vielleicht nach zehn, zwanzig weiteren Postings von dir dann.

    Salat
     
  7. AW: Moderne Erziehung,ein par Gedanken+kleine Geschichte

    Also danke für die Antworten.

    Klar kein Kind ist wie das andere.
    Aber wenn man jetzt so in so einem Dorf viele streng erziehende Eltern sieht und dann so eine naja "chaotische" Erziehung und bei denen klappts genauso dann kommt man schon ins Nachdenken.
    Aber was ich wirklich nicht verstehe ist wieso muss man Kinder zwangsläufig "nach draußen schicken" ich meine die Kinder gehen schon nach draußen.(naja vielleicht nicht alle)
    Ich habe mal gelesen Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang und den wird kein Fernseher befriedigen können.
    Sicher bei dieser Familie wirds die eine oder andere Stress situation geben klar.
    Aber ist eine strenge Erziehung mit 2 Stunden PC am tag nach draußen schicken die Lösung?
    eltern die Kinder zur Selbstständigkeit erziehen gelten aber wieder als faul.
    Naja vielleicht werd ich wenn ich in einigen Jahren selbst Kinder habe das verstehen aber jetzt ist mir die Sache mehr als unklar.

    Und zum Theme Trollverdacht.

    Glaubst echt ein Troll macht sich die Mühe schreibt einen langen Text nur um zu "trollen".
    Aber was soll ich hier posten?
    Bin nur durch Zufall auf dieses Forum gestoßen.
    Vielleicht würden mir 1 oder 2 Posts einfallen aber mehr auch nicht.
     
  8. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Moderne Erziehung,ein par Gedanken+kleine Geschichte

    nanu, Tiger, das thema scheint Dich ja zu bewegen, sonst würdest Du keine Postings verfassen.
    Wie lange musst Du denn noch warten, bis Dich das Schicksal ereilt und Du es selbst ausprobieren darfst?

    Ich schätze, ich gehöre zu Eltern, die "zur Selbstständigkeit" erziehen. Obwohl Medienzeit hier auch eingeschränkt ist. Kleine Kinder haben schon eine Selbstregulation, allerdings sind moderne Medien eine mentale Falle für ganz Kleinen. Das kann ich hier beobachten. Unkontrolliert langer Filmkonsum (wir besitzen kein Fernseher, somit ist hier eins der potenziellen Probleme eh aus dem leben, aber DVD-Filmchen gibt es ab und zu) wird nciht durch Selbstregulation "erledigt".
    Sie versagt nämlich des öfteren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. geschichten über kindererziehung

    ,
  2. geschichten kindererziehung

Die Seite wird geladen...