Mittelschule oder Gymnasium

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Steppl, 7. November 2013.

  1. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    Die Frage stellt sich nun so langsam.

    Wie habt Ihr zu Eurer Entscheidung gefunden?

    Ist es wirklich um sovieles schwerer auf dem Gymnasium? Oder sollte man es versuchen wenn der Notendurchschnitt da ist?
     
  2. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mittelschule oder Gymnasium

    also in sachsen entscheidet das ja die schule.ich hatte damals nen durchschnitt von 2,5 und bin auf ne mittelschule gegangen.ich habe es auch nicht bereut,ich hab dann nach´m realschulabschluß noch 3 jahre dran gehangen und abi gemacht.ich glaube auch, dass man nach bestimmten klassen wechseln kann.vielleicht wäre das ja noch eine option für euch?
     
  3. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    AW: Mittelschule oder Gymnasium

    Das mein ich ja. Wenn der Durchschnitt da ist sollte man es dann versuchen?

    Ein späterer wechsel wird nicht so empfohlen da der Einstieg dann doch recht schwer ist.
     
  4. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mittelschule oder Gymnasium

    wie schätzt du dein kind denn selbst ein?auf´m gymnasium wird schon viel von den kindern verlangt.würde dein kind es schaffen?
    würde es sich in ner mittelschule langweilen, weil der unterricht zu langsam voran schreitet?hast du dich mal mit der klassenlehrerin unterhalten wie sie dein kind einschätzt?

    hast du dein kind gefragt, wie es weiter machen würde?

    wobei ich es demotivierend finde, wenn die kinder dann auf´m gymnasium nicht mitkommen und deswegen die schule wechseln müssen und umgedreht ist es auch schlimm, wenn sich unterforderte kinder in ner mittelschule im unterricht langweilen.
     
  5. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    AW: Mittelschule oder Gymnasium

    Also ich glaube nicht das er unterfordert wäre in der Mittelschule. Natürlich gibt es Lehrergespräche. Aber letztendlich liegt die Entscheidung bei uns. Die Frage der Lehrerin ob er denn mal studieren will ist doch ein Witz. Das weiß er jetzt sicherlich noch nicht.

    Mich interessiert halt ob es wirklich um sovieles anstrengender auf dem Gym ist.

    Wenn ich ihn Frage wohin er will, dann sagt er Gym. Liegt aber auch daran das einige Freunde dort hin gehen. ;-)
     
  6. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mittelschule oder Gymnasium

    was soll denn diese bescheuerte frage?:bruddel:

    das könnte sich doch noch so viele male ändern.ohne worte.

    also ich bin ja wie gesagt erst mit 16 auf´s gymasium und fand es ne ganz schön umstellung.ich muss aber dazu sagen, dass ich in der mittelschule nie groß was für die schule gemacht hab.das niveau auf´m gymnasium war dann echt hoch. und für mich ne ganz schöne umstellung.

    das mit den freunden dacht ich mir schon.aber geht denn von seinen freunden keiner auf ne mittelschule?

    wenn du ihn einschätzt, dass er nicht unterfordert wäre, würde ich ihn wahrscheinlich auf ne mittelschule schicken.das abi kann er wenn er das dann möchte immernoch nachholen.
     
  7. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mittelschule oder Gymnasium

    Ich war ja nie auf de Mittelschule, daher hab ich keinen Vergleich ;-) aber ich würde mal sagen, wenn er den nötigen Schnitt ohne größere Anstregnungen schafft, wenn er gern liest, wenn er leicht lernt im Sinne von Auswendiglernt, wenn er es gern will, dann würde ich ihn auf's Gymnasium schicken. So werde ich es auch bei meinen Jungs handhaben.
     
  8. Ines und Jannick

    Ines und Jannick Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mittelschule oder Gymnasium

    In Sachsen kann man auf's Gymnasium gehen, wenn man in Deutsch, Mathe und Sachkunde einen Durchschnitt von 2,0 oder besser hat.

    Fällt es ihn denn sehr leicht? Muß er viel für die Schule tun?

    Wo sehen ihn seine Lehrer?

    Wir haben im Jan/Feb. 2014 wieder ein Bildungsgespräch und wir wissen schon, das Jannick in die Oberschule gehen wird.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...