Mittagessen: Wechsel zw. Gläschen und selbst gekochtem?!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von cathrin79, 2. Dezember 2011.

  1. cathrin79

    cathrin79 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Huhu in die Runde,

    mich würde mal interessieren, wie lange ihr euren noch Gläschen mittags gegeben habt (oder noch gebt)?

    Ich habe ja mehr und mehr angefangen zu kochen mittags. Allerdings haben wir immer noch das "Problem" das Emil, da er nur noch einmal tagsüber schläft, mittags natürlich schon sehr müde ist. Wir essen gewöhnlich gegen 11.30 Uhr und spät. um 12 Uhr liegt er eigentlich im Bett. Das Mittagessen ist somit einfach nicht unser "highlight"...

    An guten Tagen (wenn er noch einigermaßen fit zum Mittagessen ist) klappt das mit dem selbstgekochten ganz gut (wobei er da immer weniger isst, als wenn es ein Gläschen wäre...?!).
    Ist er aber schon sehr müde, tut er sich mit dem selbstgekochten oft schwer, da es eben anstrengender zu essen ist, da mehr zu kauen etc.

    Wechselt ihr auch immer wieder ab zw. Gläschen und gekochtem? Oder habt ihr damit eher nicht so gute Erfahrungen gemacht?

    Würde mich mal interessieren, wie ihr das handhabt...
     
  2. lausemaus

    lausemaus on the rocks

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    im schönen Oberbayern
    AW: Mittagessen: Wechsel zw. Gläschen und selbst gekochtem?!

    :winke:

    sei doch froh, wenn er beides isst! Mein Sohn hat mit ca. 14 Monaten von heut auf morgen beschlossen, jegliches Gläschen/Menü einfach nur bah zu finden (bis dahin fand er selbsgekochtes eklig :umfall:) und seitdem ist selber kochen angesagt.

    Mach, wie es ihm schmeckt!

    LG Alex
     
  3. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.852
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mittagessen: Wechsel zw. Gläschen und selbst gekochtem?!

    Hi Catrin!

    Also ich koch jetzt eigentlich fast nur noch selbst weil wir zumindest unter der Woche jetzt abends essen da geht das meistens ganz gut. (ich muss aber in der Regel auch nix mehr pürieren -heut hat er sogar ein wenig weichgeschmortes Rindfleisch gegessen). An Tagen wie neulich wo ich merk er mag/kann nicht so kauen oder nimmts eh nur ganz kalt geb ich auch noch mal n Gläschen. Oder wenns zeitlich nur für Steak mit Salat reicht oder wir mal was essen möchten was nicht für ihn modfizierbar ist, Chili oder sowas. Unterwegs hatten wir bisher auch Gläschen mit aber da hatten wir jetzt mal das PRoblem das er das absolut nicht wollte und ich merke generell das er die Gläschen bald gar nicht mehr mag.

    LG Julia
     
  4. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Mittagessen: Wechsel zw. Gläschen und selbst gekochtem?!

    Hi Cathrin

    Wir haben auch immer gewechselt. Und tun es immer noch. Wenn es mal schnell gehen muss, dann bekommt er noch ein Gläschen bzw. auch oft am WE. Ich koche meist (mit ihm zusammen) von Mo bis Mi und meine Mama dann Do und Fr.
    Bisher hat er beides ja sehr problemlos gegessen.
    Momentan isst er fast gar nichts. :( Er trinkt morgens mit Mühe und Not seine Flasche, dann kein Frühstück und wenn überhaupt minimales Mittagessen, nachmittags geht so, dafür meist gut Abendbrot.
    Ich verzweifel noch hier, echt. Aber noch hab ich einfach keine Ahnung woran es liegt...

    Ach so, ja, Niklas isst bei selbstgekochtem auch deutlich weniger als wenn es ein Gläschen wär. Klar, dauert länger und dann verliert er die Lust irgendwann...

    LG Viviane
     
  5. cathrin79

    cathrin79 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Mittagessen: Wechsel zw. Gläschen und selbst gekochtem?!

    Hallo Viviane,

    wie läuft es mit Niklas beim essen inzwischen? Wieder besser?
    Hast du inzwischen rausgefunden woran es lag?

    Emil mäkelt seit zwei Tagen auch an allem essen rum, ist zum verzweifeln. Außerdem wird alles fein säuberlich auf den Boden fallen gelassen.....arrrrrrrgh! ;-)

    Er bekommt allerdings grade einen ersten Backenzahn und ich hoffe, es liegt mitunter daran....
     
  6. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Mittagessen: Wechsel zw. Gläschen und selbst gekochtem?!

    Hi. :)

    Na ja, ja, denke schon, dass es deutlich besser ist. Also "Babyessen" (Brei, Gläschen egal welcher Art) geht momentan gar nicht mehr!!! Der junge Herr wird groß. Und zeigt das deutlich! :)
    Do und Fr wenn ich arbeiten bin isst und trinkt er bei meiner Mutter wohl als wenn es kein Morgen gäbe... Hier eher weiterhin mäkelig! Grrrrr, sowas hat man ja gerne... :)
    Mittagessen ist gaaaaaaaanz schwierig im Moment. Klar, Gläschen gehen ja nicht mehr, also wird gekocht. Da ich mit Niklas allein bin koche ich natürlich "mit ihm". Heißt er steht auf seiner "Leiter" und "hilft" mir mit dem Holzkochlöffel. Da macht er dann meist so ein Theater, dass er das komplette Gemüse schon vorher isst. Mit dem Holzkochlöffel... :umfall: Oder wenn ich mal in der Pfanne gedünstetes Gemüse mache, dann isst er sich vorher schon an dem rohen Gemüse satt. Wenn ich Glück habe isst er dann hinterher noch was vom Teller... Nee nee nee, das ist schon echt ne Wissenschaft! :hahaha:

    Abends ist jetzt auch eher schwierig. Er versucht mir mitzuteilen was er will, aber nur mit "Ah" (er spricht noch gar nichts) ist das leider schwierig. Oft ist es dann wohl einfach das Falsche. Aber er bekommt trotzdem höchstens 1 Alternative. Ich kann nicht 5 Brote schmieren und evtl. noch die Nudeln oder die Kartoffeln und den Ketchup rausholen in der Hoffnung, dass er irgendwas davon mag. Wenn er wirklich Hunger hat, dann wird er eine von den beiden Dingen essen. Wenn nicht, dann eben nicht. Dann hoffe ich, dass er noch nen Joghurt isst oder seine Milch trinkt und dann geht´s eben so ins Bett.
    Bisher ist er noch nciht vor Hunger wachgeworden...
    Bisher... ;-)

    Ach so, Milch morgens wird wieder getrunken. Aber bitte allein! Neeee, nicht mehr auf Mama´s Arm, ich will jetzt alleine! So! :)
    Jetzt liegt er auf nem Kissen auf dem Sofa, trinkt seine Milch und ich "muss" daneben sitzen und nen Cappuchino trinken. Pfff, den versteh einer! :hahaha:

    LG
     
  7. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.852
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mittagessen: Wechsel zw. Gläschen und selbst gekochtem?!

    Hi Vivi!

    *mitsenf*. Hihi haben die sich abgesprochen? Das fängt bei uns auch grade an! Gestern musste mein Mann erst spät zur Arbeit und wir nahmen Noah noch mit rüber in unser Bett und ich wollt ihm da die Flasche geben, hatten wir am WE öfter so gemacht wenn wir gehofft haben das er danach noch ne Runde pennt. Gestern gabs ein Riesen-Gemecker und Flasche-weggeschubse aber "Najmjam" Hunger. Da er sie in letzter Zeit doch wieder wollte (Morgenflasche war ja schonmal kurz out) waren wir erstmal ratlos dann meinte mein Mann ob er vielleicht einfach nicht im Bett essen will und siehe da, am Frühstückstisch aber auf meinem Arm kuschelnd nahm er sie dann. Essen will er ja neuerdings auch das bisschen was er isst uuunbedingt allein mit Gabel oder Löffel, was natürlich noch sehr bedingt klappt siehe Thread eins drunter, und Gläschen gehen nur ein paar Löffel gegen den allergrößten Hunger den Rest könnt ich mir genauso in die Haare schmieren :hahaha:. Wobei er ansonsten eigentlich nicht mäkelig ist. Aber wenn Niklas das Gemüse roh isst kriegt er doch schonmal ne Menge Vitamine.


    LG Julia
     
  8. cathrin79

    cathrin79 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Mittagessen: Wechsel zw. Gläschen und selbst gekochtem?!

    Hallo zusammen,

    ui, das hört sich bei euch beiden auch gerade echt anstrengend an mit dem Essen.
    Bei uns zieht es sich auch so fort scheinbar, wie es vor 2 Tagen angefangen hat.

    Heute früh hat er um 6 seine Flasche getrunken und um 9 Uhr hat er mit mir gefrühstückt - Kindermüsli mit Milch. Da hat er ziemlich gut gegessen...
    Gerade beim Mittagessen hat er vielleicht 5 Löffel genommen und wollte dann aber gar nix mehr. Habe ihm noch ein anderes Gläschen als Alternative geboten, das war aber scheinbar auch nix.
    Jetzt hab ich ihn so ins Bett gepackt und probier es danach nochmal. Ist gerade soooo schwierig und echt anstrengend finde ich.
    Es macht mich ganz irre, wenn er immer so alles nicht will. Und das wo er sonst - wie deiner Julia - auch gar nie mäkelig war.

    Die Zähne machen ihm aber auch super zu schaffen, es sind auf jeden Fall zwei Backenzähne, vielleicht auch mehr, aber ich seh es nichts...er scheint wirklich dolle Schmerzen zu haben. Ist auch tagsüber nur nörgelig und weinerlich. Bin kaputt ;-)

    Mittags geb ich grad nur Gläschen, weil ich den Eindruck habe, das geht noch etwas besser als gekochtes. Wenn die Zähne durch sind, probieren wir wieder mein Essen.

    Julia, hat sich das bei dir wieder gelegt mit dem "nichts essen wollen" - war ja auch der ZÄhne wegen oder?
    Muss ich mir am 3. Tag schon Sorgen machen?
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. gläschen und selbst gekochten im wechsel

Die Seite wird geladen...