Mit knapp 8 Monaten kaum noch Mittagsschlaf?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Britta, 13. Juni 2004.

  1. Britta

    Britta Nordsee Tieffluggeschwader

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    9.768
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der schönsten Stadt der Welt
    Hallo Ihr Lieben,
    ich hab mal wieder ein kleines Problem mit meiner Zuckermaus. Und zwar hat er seit etwa 4 Tagen keine Lust mehr auf Mittagsschlaf :(
    Ich lege ihn immer hin, wenn er gegessen hat und erste Müdigkeitserscheinungen hat (Daumennuckeln, Augenreiben). Sobald er im Bett liegt, dauert es gar nicht lange und er schläft. Das aber nur für max. 1 Stunde 8O . Und auch den Rest des Tages will er partout nicht schlafen. Immer wenn ich ihn nachmittags noch mal hinlege, fängt er direkt das Brüllen an. Und das tut ja auch nicht not. Also nehme ich ihn wieder raus und versuche ihn zu beschäftigen. Allerdings kann ich ihm nichts recht machen :? . Er ist dann total ungnädig :mad: . Meiner Meinung nach aus Schlafmangel.
    Kennt jemand ein wirksames Mittel (außer warmen Jägermeister :-D ) oder ist das vielleicht nur eine Phase?

    LG
    Britta
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ungefähr in dem Alter hat Marlene aufgehört, ihren ohnehin kläglichen Mittagsschlaf (nur ne gute halbe Stunde) zu halten. Sie war dann zwar immer quengelig, aber ich hab sie ums Verrecken nicht mehr ans Schlafen bekommen.

    Ich hab mich dann darauf verlegt, sie nachmittags halt ständig zu befuchteln, damit sie nicht zu knötterig wird und sie dann zwischen 17h und 18h zum Nachtschlaf hinzulegen.

    So halten wir es bis heute und es klappt ganz gut. Zwar ist es blöde, wenn ich zwischendurch nicht mal ne Verschnaufpause hab, aber dafür freu ich mich immer auf "meinen" frühen Abend!

    Ach so...doof ist es nur, wenn sie mir dann doch mal im Auto oder so einpennt. Weil sie das nicht gewohnt ist, tagsüber zu schlafen, flattert sie dann abends fröhlich bis gut 23h hier durch die Bude.
    Umgekehrt ist's aber ganz praktisch, wenn ich sie abends mal mitnehmen will. Wenn sie tagsüber ein halbes Stündchen geschlafen hat, hält sie jeder Party gut gelaunt stand. :-D
     
  3. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Hallo,

    mein Sohn hat letzes Jahr, etwa im selben Alter kaum Mittagsschlaf gemacht. Wenn, dann ganz kurz wenn er mal an der Brust eingeschlafen ist oder im Auto. Aber nie länger als 20-30 min. Im Herbst als es kühler wurde, hat er dann eher wieder geschlafen, so ca 1 Stunde aber auch nicht täglich. Im Moment seit es wärmer wird wieder nur im Auto.
    Er hat dann auch so Momente in denen er sehr quengelig ist, aber meistens mit ein paar Minuten kuscheln ist er wieder fit.

    Eine große Hilfe bin ich wohl auch nicht,
     
  4. Britta

    Britta Nordsee Tieffluggeschwader

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    9.768
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der schönsten Stadt der Welt
    Da bin ich aber erleichtert, daß ich nicht die einzige mit einem wachen Kind bin. Im Bekanntenkreis wird mir immer was von 2-3 Std. Mischla erzählt. Das hat bis vor kurzem auch bei uns geklappt. Aber vielleicht liegt es ja tatsächlich an der Wärme. Ist ja nicht so, daß mich das extrem nervt, aber ich hab die "Auszeit" schon genossen :lol: . Konnte endlich die Bude ungestört auf Hochglanz bringen.
    Vielleicht sollte ich es positiv sehen: jetzt hab ich noch mehr Zeit zum knuddeln. Und ich knutsch ihn doch sooooo gerne! :jaja:

    Auf jedenfall danke für euren Zuspruch :)

    LG
    Britta
     
  5. Ruth

    Ruth s'Ruth

    Registriert seit:
    26. April 2004
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    also bei uns ist es auch ähnlich wie bei Katja, Keke schläft morgens zw. 10 und 11 max. eine Stunde( wobei das maximal die seltenheit ist)- heut hat sie 20 Minuten geschlafen. Dafür geht sie dann um 18.30 ins Bett und pennt oft durch bis morgens um 6.00. Anscheinend braucht sie nicht mehr mehr Schlaf. Nachmittags ist sie dann oft kräzzig, aber wenn ich dann spazieren gehe im Kinderwagen, ruht sie etwas aus, aber schlafen ist nicht drin. Kaja macht dann Späßchen, um sie bei Laune zu halten( :? ). Freu mich dan auch immer auf meinen frühen Feierabend, Kaja geht kurz nach Keke ins Bett, die ist dann nämlich auch supermüde :D .

    Liebe Grüße Ruth :bravo:
     
  6. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Spätemami!

    Ich kenne das auch mit den kurzen Schlafphasen. Julia habe ich immer schlafen lassen, wie sie wollte, und das war irgendwie immer etwas blöd, weil ich nie wußte, wie der Tag so läuft. Vor allem in den ersten Monaten.

    Ben mußte sich dann irgendwie in unseren Rhythmus integrieren, bei ihm habe ich relativ früh versucht, einen geregelten Schlafrhythmus beizubehalten.. Bei zwei Kindern ist mir die Mittagsruhe noch mehr heilig...

    In dem Alter hat er immer ne halbe bis eine Stunde oder so vormittags geschlafen und ich hab ich dann geweckt, dann wußte ich, daß er mittags schläft ab einer gewissen Uhrzeit. Und folglich hat sich dann auch der Nachmittag relativ voraussehbar planen lassen. Wenn er irgenwie zu kurz schlief mittags, dann hab ich halt den Vormittagsschlaf von z.B. einer Stunde auf eine halbe getrosselt, daß er dann mittags wenigstens richtig geschlafen hat. Und so handhabe ich das heute noch mit beiden, und das klappt gut...

    Christine
     
  7. Madame Brischid

    Madame Brischid Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. August 2002
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stutensee bei Karlsruhe
    Niklas hat in dem Alter etwa auch angefangen, nur noch einmal am Tag zu schlafen. Und zwar direkt nach dem Mittagessen. Dann meist auch nur etwa 1 Stunde oder manchmal auch 2. Je nachdem, was wir morgens gemacht haben.

    Er wacht allerdings fast immer schon um halb 7 auf und geht spätestens um halb 9 abends wieder ins Bett. Nachdem er sich daran gewöhnt hatte, nur noch mittags zu schlafen, war er tagsüber auch wieder viel ausgeglichener und schläft seither nachts auch fast immer super durch - bis aufs Zahnen natürlich.

    Wenn er tagsüber mal müde wurde, haben wir uns gemeinsam hingesetzt und Bücher durchgeblättert oder so. Einfach ein paar Ruhephasen zwischendrin. Das hat auch Wunder gewirkt. :jaja: Ich hab dadurch nicht zwanghaft versucht, ihn wachzuhalten, sondern einfach etwas Ruhe reinzubringen. Hat ihm auch gut getan.

    Viel Erfolg wünscht dir eine auch mit wenig Schlaf geplagte Mama. :-D :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...