mit den ärmchen nach oben schlafen

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Fabulette, 2. September 2005.

  1. Hallo, mal eine "blöde" Frage. Stimmt es eigentlich dass Babys die mit den Ärmchen nach oben schlafen gesund sind und wenn sie das nicht tun krank?

    Ava hat nur die ersten 2 Wochen so geschlafen - seitdem nur noch einmal - nach der Vollnarkose...

    Danke & Grüße
     
  2. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hab ich ja noch nie gehört.
    Da bin ich ja mal auf die fachkundige Antwort gespannt. Meine beiden taten/tun das nie, aber sie sind auch noch nie ernsthaft krank gewesen. *klopfaufholz*
     
  3. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    :p:p:pWas ist das denn wieder für ein Quatsch..... oh ich liebe Ammenmärchen!
     
  4. Wo hast Du denn diese Weisheit her, Gabriela?
    Mach Dir da mal keine Sorgen, Dein Baby sucht sich seine gemütliche Schlafstellung selber aus, da kannst Du wenig dran machen. Mit gesund oder krank hat das nichts zu tun. Manche strecken eben alle Viere von sich, andere rollen sich zusammen.

    Lass Ava schlafen, wie sie möchte, sie ist bestimmt fit!

    Liebe Grüße
     
  5. Danke, das wollte ich hören - ist eine Weisheit der Großmutter :)

    Naja, ich meinte auch nicht arme in die Luft gestreckt - sondern so, dass die Hände neben dem Köpfchen liegen - naja wie viele Babys eben schlafen - u.a. auf Plakaten in Katalogen etc....

    Grüße
     
  6. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Ärmchen nach oben ist kein "Wohlbefinden-Indikator" ..... obwohl das ja schon praktisch wäre !
    Trotzdem ist es so, dass Arme nach oben das Atmen erleichtern kann, da diese Stellung die Atemhilfsmuskulatur unterstützt. Vielleicht machen das ganz Kleine automatisch und größere bei Bedarf manchmal unbewusst ?
    Meine Freundin ist KG und hat mir auch mal erklärt, dass die Schlafposition "ein Arm oben, ein Arm unten" die "Fechterstellung" heisst, da die Babys bis zu einem gewissen Alter auch automatisch den Kopf in Richtung Arm oben drehen. Das hat was mit dne Reflexen zu tun.
     
  7. Ich hab schon verstanden, was Du meintest, Gabriela. Und ich glaube, ich weiß auch, was die Oma da verwechselt:

    sie meint wohl die sog. "Fechterstellung" (ein Arm oben, Kopf seitwärts gedreht, ein Arm seitlich gestreckt). Die ist typisch für irgendeine Krankheit, wenn sie über ein bestimmtes Alter hinaus bestehen bleibt (sorry, genau weiß ich es nicht).

    Das hat aber mit Ava und damit, wo sie ihre Ärmchen im Bett unterbringt, nix zu tun!

    Liebe Grüße
     
  8. Danke. Ava schläft ja nun ohnehin auf dem Bauch oder quer oder irgendwie verquert...murkelt sie sich so durch ihr Bettchen :)

    Alles Liebe...und jaja die Ammenmärchen, davon gibts ja viele
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby schläft mit armen nach oben

    ,
  2. baby schlafposition arme

Die Seite wird geladen...