....Mist bauen und dazu stehen können....

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von rumpelwicht, 26. Mai 2008.

  1. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    hi ins schnullerland!!!

    mich würde mal interessieren wir ihr das handhabt: wenn euer nachwuchs "mist" baut und das auf nachfrage auch zugeben kann, wie sieht es dann bei euch mit konsequenzen aus?
    luisa wird im herbst 5 - momentan ist es so, dass sie eigentlich sehr gut zugeben kann, wenn sie blödsinn gemacht hat. ich finde es toll, dass sie ehrlich ist und mag dann wegen dem "blödsinn" nicht mehr riesig schimpfen. ich spreche mit ihr darüber, warum und wieso, wenn etwas gefährliches passiert ist, sage ich es natürlich nachdrücklicher, aber es hat keine folgen für sie. ich merke auch, dass sie zuhört und sich entsprechend verhält - natürlich nicht immer;););)

    jetzt stellt sich mir aber die frage, ob sie nicht bald rausbekommt, dass wenn man sich "geständig" zeigt, konsequenzen entgehen kann...........(wobei ich natürlich nicht sage "wenn du "auspackst, passiert nix....":hahaha::hahaha:)

    wie macht ihr das????

    lg verena
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: ....Mist bauen und dazu stehen können....

    Verena, die Frage habe ich mir heute auch erst gestellt.

    Laura hat Blumen aus dem Garten gerupft, obwohl sie genau weiß, dass sie das nicht tun darf. Sie hat dann gebeichtet. Erst hab ich geschimpft, im Nachhinein habe ich aber doch gedacht: Hm... schön, dass sie es überhaupt erzählt hat. Trotzdem mag ich eben auch nicht haben, dass sie meinen Blumen die Köppe weiter abreißt.

    Also habe ich dann folgendes gemacht: Ich habe sie dafür gelobt, dass sie es mir gesagt hat. Das wäre mutig und richtig gewesen. Trotzdem "geht das so nicht" und darüber war/bin ich eben auch sauer.

    Ich denke schon, dass die Kinder schnell spitz haben: Wenn ich beichte, dann passiert nix weiter. Wenn sie beichten und kriegen dann eine Schimpftirade, dann besteht die Gefahr, dass sie es dann für sich behalten und eben nicht mehr beichten.

    Schwierig. Also werde ich künftig versuchen Laura folgendes zu vermitteln.

    Wenn sie Mist baut, ist und bleibt das nicht okay. Und es kann eben auch sein, dass ich sauer bin und dass eine Konsequenz folgt, wenn sie den Mist beichtet. Aber dann ist auch wieder gut. Wenn ich allerdings selber herausfinde, dass sie Mist gebaut hat und sie vertuscht es, dann werde ich richtig sauer. Wegen des Mistes UND weil sie nicht ehrlich war. Und eben, dass Mist im Normallfall immer ans Tageslicht kommt - über kurz oder lang. Und dann ist es besser, wenn sie es direkt sagt.

    Mal sehen, ob und wie ich ihr das rüber bringen kann. :umfall:

    Die Konsequenz mit den Blumen musste sie im Übrigen selbst auslöffeln. :hahaha: Das waren wohl irgendwelche Stinkeblumen, die furchtbar an den Händen gerochen haben. Und sie hat sich soooooooooo davor geekelt, dass sie fast brechen musste. :-D Ich konnte mir das Grinsen dann schwer verkneifen. :heilisch:

    Liebe Grüße
    Angela
     
  3. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    AW: ....Mist bauen und dazu stehen können....

    :hahaha::hahaha::hahaha::hahaha::hahaha: super!!!!!!!!!!!! (gemein:heilisch::heilisch:)

    so ziemlich genau wie du, versuche ich es eigentlich auch zu vermitteln - d.h. ich könnte also trotz beichte schon mal stinkig sein - die situation hatten wir aber noch nicht. ich habe schon den eindruck, dass bei luisa was ankommt - auch wenn wir ein kind in der nachbarwhg haben, dass genau das gegenteil macht: immer leugnen und auf andere schieben. aber das ist nicht meine baustelle:rolleyes:.

    lg verena
     
  4. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: ....Mist bauen und dazu stehen können....

    Ich halte es so,das Beichten "strafmildernd" gilt und das klappt eigentlich ganz gut.

    Sie weiß,das ich stinkiger werde,wenn ich dann noch angeflunkert werde...sooo schlimm kann das angestellte gar nicht sein,das es schlimmer ist als die Tatsache mich anzuflunkern und/oder zu vertuschen.

    Das ist aber schon von klein auf so, also seitdem sie es versteht.
    Muß aber dazu sagen, das ich es ihr vorlebe.
    Wenn ich also Mist baue (mir fällt grade die Schote mit der Autoantenne ein,die sie ja live mitbekommen hat),dann gebe ich das zu und Beichte ebenso.
    Und sie merkt,ich kann es sagen. Auch wenns etwas schimpfe gibt...nix ist so fies wie das schlechte Gewissen und die Angst,doch aufzufliegen.

    Zumal es (noch) den Vorteil hat,das es hier keine kleineren Geschwister gibt,auf die man schieben könnte. :heilisch::hahaha:

    Und wenn ich so drüber nachdenke: vertuscht hat die eigentlich noch gar nix. Sie denkt immer noch,das Mamas und Papas mit der Geburt eine Art "Alles-Blick" bekommen.;)
     
  5. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: ....Mist bauen und dazu stehen können....

    Genau so läuft es bei uns ab.
     
  6. JASMIN

    JASMIN Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.824
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im schönem Staudenländle
    AW: ....Mist bauen und dazu stehen können....

    Hallo

    Das mit dem Beichten kenne ich und sie meinten wirklich das sie dann der Strafe vollkommen enziehen können.

    Ich handhabe es so.

    Selber beichten ohne Lügen ect. Schaden beseitigen - begrenzen - entschuldigen.

    Mama oder Papa kommen darauf Lügen abstreiten ect. Heimlichkeiten.

    Bestrafung incl. Schaden beseitigen ect......... und es sind keine leichten Strafen.


    Es kommt dazu auch noch aufs Alter an und welche Einsicht das sollte man individuell gestalten.

    Liebe grüße Jasmin
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: ....Mist bauen und dazu stehen können....

    Beichten ist strafmindernd bei uns. Klar wird das ausdiskutiert mit dem Kind, aber es kann halt sein, dass ich auf weiterführendes verzichte, wenn sie es gleich zugeben. Muss ich es selber herausfinden, fallen die Konsequenzen anders aus, werd ich dabei sehr offensichtlich belogen kann ich sehr stinkig werden.
     
  8. Sonne

    Sonne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    2.514
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: ....Mist bauen und dazu stehen können....

    Hallo,

    wird von selbst gebeichtet, gibt es dafür Lob. Der Schaden muss (je nach dem mit Hilfe) wieder behoben werden - Dreck weg machen, wieder heile machen, entschuldigen.

    Wird auf Anfrage gebeichtet, ähnlich wie oben. Kommt auf die Situation an.

    Wird auf den anderen geschoben oder verschwiegen oder gelogen - gibt es "Ärger" fürs Abschieben, Verschweigen oder Lügen, dann folgt das übliche Programm (Schaden wieder ausbügeln). Ist es wirklich schwerwiegend, wird ein ernstes Gespräch geführt und eine "Wiedergutmachung" über einen gewissen Zeitraum verlangt.

    Meistens sieht man ja doch seinem Kind an, dass es lügt oder flunkert und dann reicht eigentlich ein scharfer Blick um die "Beichte" zu bekommen.

    LG Nele
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...