Minusstunden durch Dienstausfall

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von BiancaundMilena, 12. Mai 2013.

  1. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    Hallo ihr Lieben.

    Ich hab da mal ne Frage. Ich arbeite seit Anfang Mai in der Intensivpflege.
    Der Dienstplan steht.
    Nun war der Patient im Krankenhaus und die Dienste fielen aus.
    Woanders wurde ich nicht eingesetzt. Nun hieß es, dass ich die Stunden
    nacharbeiten soll.

    Warum?
    Ich hab meine Arbeitskraft angeboten, dass ich nicht woanders eingesetzt
    wurde ist ja nicht meine Schuld. ...

    Sehe ich das richtig? Hab Gesetzes mäßig nichts gefunden.

    Kann mir wer helfen???

    Liebe Grüße
    Bianca
     
  2. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.815
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    AW: Minusstunden durch Dienstausfall

    Bei mir ist das im Arbeitsvertrag mehr oder weniger geregelt dass ich ein Arbeitszeit-Konto habe und wie das läuft. Wenn mein I-Kind nicht da ist, arbeite ich ja nicht, daher ist das für mich logisch, dass ich die Stunden nacharbeite.
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.827
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Minusstunden durch Dienstausfall

    Wo warst Du den in der Zeit des Dienstausfalls, im Pflegebüro oder daheim ?
     
  4. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    AW: Minusstunden durch Dienstausfall

    Klar, wenn ich mit "frei" geplant bin, habe ich dann Stundenabbau.
    Aber ich habe ja nicht gesagt, ich möchte nicht arbeiten, sondern gefragt, was ich dann tun kann. Die Antwort war "Frei haben".....

    Dann hieß es aber, ich sollte das eigentlich geplante Frei-Wochenende arbeiten, da ich ja das letzte frei gehabt hätte. Ich habe das abgelehnt, da ich schon was vor hatte...

    Nun soll ich die Stunden an meinen eigentlich geplanten freien Tagen aufholen....

    Der Dienstplan ist doch verpflichtend, auf beiden Seiten.....
     
  5. Mama2004

    Mama2004 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Metjendorf
    AW: Minusstunden durch Dienstausfall

    Das fängt ja gut bei dir an :-( Wir laufen auch ins Minus wenn der Patient weg fällt und wir nicht woanders eingesetzt werden. Soll ein zusätzliches We gearbeitet werden wird immer gefragt ob man kann auch wenn das vorherige wegen KH Aufenthalt frei war.
     
  6. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    AW: Minusstunden durch Dienstausfall

    Hihi,

    beruhigt mich schonmal, dass es bei euch auch so ist ;)

    Bei dem We habe ich freundlich aber bestimmt und freundlich "nein" gesagt, mit Begründung natürlich
     
  7. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
  8. midnightlady24

    midnightlady24 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    3.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bad Breisig
    Homepage:
    AW: Minusstunden durch Dienstausfall

    Nein

    Lies das hier noch mal...

    Die Belastung eines Arbeitszeitkontos mit Minusstunden setzt voraus, dass der Arbeitgeber diese Stunden im Rahmen einer verstetigten Vergütung entlohnt hat und der Arbeitnehmer zur Nachleistung verpflichtet ist, weil er die in Minusstunden ausgedrückte
    Arbeitszeit vorschussweise vergütet erhalten hat.“


    und besonders. Lies erst in deinem Vertrag was da zu Arbeitszeitkonten steht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...