Mineralwasser für Säuglingsnahrung?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Lupi, 1. Januar 2004.

  1. Hallo!

    Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung soll man doch Wasser nehmen, das extra dafür ausgewiesen ist, von wegen dem Nitrit. Im Getränkemarkt hab ich mal geguckt - kein einziges Wasser hatte diesen Satz ("für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet") auf dem Etikett stehen! Das Milupa Wasser finde ich ziemlich teuer.
    Wie behelft Ihr Euch?
    Und noch eine Frage: wie lange muss man Schnuller, Fläschen etc. auskochen/sterilisieren? Bis die Zwerge 6 Monate alt sind?

    Danke!
    Gruss
    lupi
     
  2. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hallo Lupi,

    wir haben abwechselnd das Wasser von Nestle/Aquarell benutzt, da stand zumindest am Anfang, es sei für Babies geeignet und das Milupa-Wasser haben wir auch benutzt oder halt abgek. Wasser.

    Wir haben die ganzen Utensilien 1 Jahr lang sterilisiert. Nach einem halben Jahr würde ich nicht aufhören, da wohl da genau ne Phase ist, wo das Immunsystem des Kindes eh mehr belastet wird und die zusätzlichen Keime von unsterilisierten Sachen würde den Körper nur noch mehr belasten HAt mir zumindest mein Kinderarzt so gesagt.

    Liebe Grüsse
    Isabelle
     
  3. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich nehm nur abgekochtes Wasser...ganz selten mal Milupa Wasser... :jaja:

    Sterilisieren tu ich auch nur noch, wenn er beispielsweise erkältet ist...denn sobald sie ins Krabbelalter kommen nuckeln sie sowieso an allem möglichen rum was ihnen in die Quere kommt... Da nützt dann das Nuckel auskochen auch nichts mehr :)
     
  4. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Bei uns genügt es das Leitungswasser einfach abzukochen.
    Wenn wir im Schwarzwald sind kaufen wir Mineralwasser da das L-Wasser da so Kalkhaltig ist.
    Ich habe dort schon mehrere Wässer für Baby´s gesehen, meist waren das eher die günstigen.
    Du kannst auch bei Gemeindeverwaltung/Stadtv. anrufen und nach der Wasserqualität nachfragen, vielleicht kannst du ja bedenkenlos abgekochtes Leitungswasser nehmen.

    Kerstin :winke:
     
  5. Hallo!
    Schloss-Quelle (Quellort Haan) ist ein Wasser, das mit dem Vermerk 'Geeignet für Säuglingsnahrung' ausgestattet ist. Ansonsten kann man bei den zuständigen Wasserwerken anrufen, die über Werte im Wasser auskunft geben. Vielleicht genügt es ja, Leitungswasser abzukochen, sofern im Haus keine Bleileitungen liegen!!!

    Gruß Sandra
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
  7. Bei uns gibt es einige stille Wasser, die für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet sind.
    Und, seltsam, sie sind meistens äußerst günstig. :jaja:

    z.Z. haben wir SANIWA Schwarzwaldquelle Bad Peterstal Naturelle, das ist totalbillig und schmeckt mir gut (nicht alle stillen wasser schmecken mir, nee, nee).


    Gruß Tati
     
  8. Vielen Dank für die vielen Antworten!!
    Ich habe mich bei der Stadt erkundigt: unser Wasser ist für meine Zwecke sehr gut geeignet!
    Schön! Denn das ist doch die günstigste Variante.

    Schönen Gruss
    Lupi
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. nestle aquarel wasser baby

    ,
  2. nestle aquarel baby

Die Seite wird geladen...