Milzvergrößerung,Kotstau,Polypen....

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von pummelchen, 31. März 2009.

  1. Hallo zusammen

    jetzt muß ich meine Erlebnisse berichten, viell. kann mir jemand weiterhelfen

    1) Wenn meine Tochter auf dem Rücken schläft, hat man immer das Gefühl, daß die Nase zu ist bzw. sie schnarcht- wenn sie sich zur Seite dreht ist wieder alles vorbei
    Unser KIA hat daraufhin die Ohren mit einem Meßgerät getestet und meint, das rechte Ohr wäre völlig zu- hat er im letzen HJ schon ca. 3x so gemessen

    viell. würde man dies bei vielen Kindern so messen?

    Sie soll jetzt nachts Nasic nehmen, dann Otowoven und 2x täglich Rotlicht.
    Soweit ok, aber wo ist die Ursache? Polypen - jetzt habe ich gemeint, man stellt sie viell. bei einem HNO Arzt vor?

    2) dann hat sie vor 4 Wochen eine Pneumonie entwickelt, die aber zum Glück ambulant mit Antibiose (Klacid) behandelt werden konnte. Seit 2 Wochen ist sie wieder fit, jetzt hat sie einen Routine US bekommen und die Milz ist etwas vergrößert.

    a) kann dies nicht noch eine Folge vom Infekt sein?
    b) die Milz war schon bei einer der ersten Us vergrößert, ich glaube U3 und sie jetzt immer noch gleich groß- viell. auch eine Anomalie

    kurzum, er will jetzt Blut abnehmen, um dem auf die Spur zu kommen ??????

    bisher wurde 2x Blut abgenommen (1x venös bei Rotavirusinfektion und 1x aus Fingerbeere bei Pneumonie, aber war nicht auffällig,außer der zu erwartenden Leukozytose)

    :relievedface: wir hatten ja gehofft, daß sie , wenn sie im Kiga ist, mehr ißt, aber Pustekuchen, nachwievor ist sie eine schlechte Esserin, aber liegt weiter auf der 3% Percentile- 13kg bei 1m und 44 Monate alt
    allerdings hat sie durch die Pneumonie 1kg abgenommen,nach 2 Wochen aber ca. 3/4 wieder aufgeholt

    gestern hat sie , weil sie 2 Tage keinen Stuhl hatte, ein Klistier gebraucht und ein 5cm großer Brocken kam heraus, der ihr anscheinend die zeitweisen Schmerzen am After verursacht hatte - deshalb auch der heutige US

    jetzt soll sie 7-10 Tage lang 1 Beutel Movicol junior nehmen

    4) ach ja, als Anhängsel der 2.Masernimpfung ist ein vergrößerter LK in der Leiste geblieben- normal, daß er nicht weggeht?


    Aber sie ist ansonsten quietsch vergnügt, rennt rum usw.
    daher.......

    euer Pummelchen
     
  2. AW: Milzvergrößerung,Kotstau,Polypen....

    vor allem:

    wodurch kann die Milz größer sein?

    muß der LK raus, da seit größer 1 Jahr (nach 2.ter Masern Impfung) vergrößert, aber nicht schmerzhaft und nicht größer
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Milzvergrößerung,Kotstau,Polypen....

    So, mal in aller Kürze:
    - Besuch beim HNO-Arzt würde ich als sehr sinnvoll ansehen.
    - Milzvergrößerung kann durch einen Infekt mit Fieber hervorgerufen werden. Ein Bluttest ist insofern sinnvoll, um zu schauen, ob die vergrößerte Milz übermäßig viele Blutkörperchen abbaut bzw. wie das Blutbild insgesamt aussieht.
    - Den Lymphknoten würde ich lassen, auch nicht zu viel dran rumdrücken. Manchmal bleiben durch Aktivität des Immunsystems einzelne Lymphknoten vergrößert. Solange sich daran nichts verändert und es der einzige ist - in Ruhe lassen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. AW: Milzvergrößerung,Kotstau,Polypen....

    Danke Florence

    1) HNO ist klar

    2) aber wegen der Milz haben wir irgendwie Angst bekommen, andererseits geht es ihr zum Glück ja gut

    Infekt mit Fieber würde ja passen (Pneumonie), nur die war vor 4 Wochen, seit 2 Wochen wieder ok - aber kann die Vergrößerung solange anhalten?

    vielleicht auch eine verborgen durchgemachte EBV Infektion

    bei der Pneumonie wurde ja Fingerbeerenblut entnommen, außer der zu erwartenden Leukozytose nichts auffallendes,aber klar es war kein Vollblut

    nur die Blutentnahme aus der Handvene haben wir noch als sehr unangenehm in Erinnerung (damals bei der Rotavireninfektion), hat ziemlich geschrieren

    :relievedface: ja LK zum Glück der einzige
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Milzvergrößerung,Kotstau,Polypen....

    Eine Milzvergrößerung kann schon so vier bis sechs Wochen anhalten - einfach dann nochmal kontrollieren lassen. Wobei man auch sagen muß, daß die Meßtechnik mit dem Ultraschall schon mal schnell ein, zwei Zentimeter danebenliegt. Solange die Abweichung von der Norm also nicht sooo viel ist, würde ich mir erstmal nicht den Kopf zerbrechen. Beobachten - und gut.
    Liebe Grüße, Anke
     
  6. AW: Milzvergrößerung,Kotstau,Polypen....

    Florence:

    Milz:
    am Do wird sie ncohmals geschallt und eventuell Blut aus Finger genommen, um sicher zugehen, daß keine erhöhten doer erniedrigten Blutwerte

    HNO:
    das rechte Ohr ist von innen völlig zu und sie hört auch kaum auf diesem Ohr.Kaum noch Restschwingungen. sie hat aber auch einen akuten Schnupfen

    Der HNO meint, dies dürfe max. 3 Monate so sein, dann müsse ein Röhrchen eingesetzt werden

    jetzt wollen wir am Freitag wegfliegen und er gab warnend zu bedenken: wir müssen NT geben und Otalgan Lokalanästhetikum, da sie starke Schmerzen beim landen bekommen kann.außerdem Nuckelflasche zum Druckausgleich

    außerdem könne das Trommelfell platzen und es besteht ein Restrisiko, daß es zum bleibenden Hörverlust dadurch kommen kann
    beim Erwa. wäre das Risiko noch größer

    der Kia meint aber wir können fliegen, selbst wenn das Trommelfell platzt. Es könne auch platzen, wenn man in den 9.Stock fährt und die Gefahr, daß Hörschäden bleiben sei gering

    was meinst du dazu? haben nicht viele Kinder dieses Problem

    wegen Kot:
    siehe bitte eigenen Beitrag

    oh je, nur Baustellen:ochne::ochne::ochne:
     
  7. AW: Milzvergrößerung,Kotstau,Polypen....

    Milz wurde heute geschallt, sei etwas kleiner geworden

    dazu Blutbild aus Fingerbeere: lt. KIA vollkommen unauffällig
    aber meienm Mann ist aufgefallen: HB Wert war 9,8 (Grenze unten: 10,8)
    daraufhin nochmals angerufen, es hieß, man müsse 2,0 bei Ihnen dazuzählen

    aber Sprechstundenhilfin meinte plötzlich, viell. mache man doch einmal ein Vollblutbild, um eien Eisenmangelanämie auszuschließen

    schon wieder was neues?

    -------

    Ohr
    wir sollen Nasic und 1h vor Abflug Paracetamol nehmen
     
  8. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Milzvergrößerung,Kotstau,Polypen....

    Oh mann , das hört sich für mich alles sehr nach Fachchinesisch an. Ganz ehrlich? Ich glaube für deine Fragen wirst du hier nicht den richtigen Ansprechpartner finden (außer Florence, die aber mit Sicherheit aus der Ferne auch keine Diagnose stellen wird). Bei so spezifischen Fragen würde ich mir den Doc schnappen und ihn mal richtig ausquetschen!

    Trotzdem wünsche ich euch gute Besserung!! :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...