Milchschorf - woher kommt er, wann geht er?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Schäfchen, 8. Juni 2006.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Huhu,

    heute waren wir beim Friseur. Fabienne hat zwar das Haare schneiden verweigert, was mich nicht sonderlich stört :heilisch:

    Aber sie hat die Friseuse auf ihren Kopf gucken lassen. Seit dem vorletzten Medikamentenblock hat sie sowas wie Schuppen bekommen, nur bräunlich. Die Friseuse meinte, das sei Milchschorf. Wie jetzt? Ich hab vor einem dreiviertel Jahr abgestillt ....

    Wer kennt das? Ich weiss, das das vom Prinzip allein wegggeht, aber wir waschen die Haare ohne jegliches Shampoo und ich will das auch beibehalten. Ariane neigte durch Shampoo zu Schuppen und hat keine mehr, seit wir wieder nur klares Wasser nehmen.

    Wie ist das nun mit dem Milchschorf? Wird der durch irgendwas ausgelöst? Und wie lange brauch der, bis er weg geht? Sieht halt schon komisch aus, wenn man Fabienne auf den Kopf guckt, besonders, wenn sie Zöpfe hat sieht man das deutlich.

    ratlose Grüße
    Andrea
     
  2. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Milchschorf - woher kommt er, wann geht er?

    :winke:

    Also wo genau er her kommt, weiß ich nicht und wann er geht auch nicht, aber Josephine hat auch noch welchen. So leicht Gelblich. Und auch das wir die Haare mit Shampoo waschen lässt den Milchschorf nicht verschwinden...

    lg
     
  3. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Milchschorf - woher kommt er, wann geht er?

    Hallo Andrea,

    Du kannst es einfach mal abends einölen (Ich habe Calendula-Öl genommen, aber das ist eigentlich egal) und am nächsten Morgen mit einem Nissenkamm (gibt es in der Apotheke) auskämmen, dann ist es weg.

    Das haben viele Babys, warum er kommt, weiß ich nicht, aber mein Tageskind hatte ihn auch erst spät bekommen, bei einer Cortison-Therapie und wir haben ihn auch so mitbekommen..


    :winke:
     
  4. AW: Milchschorf - woher kommt er, wann geht er?

    Nina hat ihn nach dem Abstillen bekommen, der Sohn einer Freundin auch. Ich habe nicht wirklich etwa daran gemacht. 2 oder 3 x abends für eine Stunde mit Olivenöl eingerieben und dann abgerubbelt. Mittlerweile ist er ganz weg - und wir haben die Haare auch noch nie mit Shampoo gewaschen.
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Milchschorf - woher kommt er, wann geht er?

    Mareks Milchschorf ging nicht von alleine weg. Er wurde fast ein Jahr lang nicht mehr und nicht weniger. Auf meine Bitte hin, hat seine Erzieherin den Milchschorf mit Babyöl eingeweicht und dann ausgekämmt. Der Milchschorf ist nicht wiedergekommen....

    :winke: Susala
     
  6. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Milchschorf - woher kommt er, wann geht er?

    Ich habe ab und an Mandelöl auf die Stelle geträufelt und dadurch hat sich der leicht gelbliche Schorf mit der Zeit gelöst (auch ohne Bürsten und Kämmen).

    Habe ich letzte Woche sogar noch ein letztes Mal gemacht und jetzt ist der Schorf verschwunden.
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Milchschorf - woher kommt er, wann geht er?

    Ok, den Öltrick kenn ich und hab ihn bei beiden Babys praktiziert. Aber ohne Shampoo werd ich das Öl dann wohl nicht wieder aus der Lockenpracht kriegen.

    Interessant wär ja, ob das was mit der aktuellen Ernährung zu tun hat.
     
  8. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Milchschorf - woher kommt er, wann geht er?

    Ohne Kamm habe ich es auch lange Zeit versucht...das half aber gar nicht.

    @Schäfchen: Ja, wir brauchten Shampoo zum Entfernen des öls.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...