Milchschorf im Gesicht?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Lilienfrau, 2. April 2004.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen,

    mein kleiner Neffe (jetzt knapp 6 Wochen alt) hat überall im Gesicht und auf dem Kopf etwas, das aussieht wie Milchschorf 8O Aber ich dachte, den gibt's nur auf der Kopfhaut? Oder kann es den auch im Gesicht (Stirn, Nase, Wangen) geben?

    Sollte meine Schwester mit ihm lieber mal zum Hautarzt gehen damit?

    Liebe Grüße

    Alex
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Alex,
    Es gibt etwas, das sich "Seborrhoisches Säuglingsekzem" nennt, das könnte so etwas sein. Ist meist nicht so schlimm und läßt auch keinen Rückschluß auf spätere Hauterkrankungen zu. Was sagt denn der KiA dazu? Wenn es durch regelmäßiges Cremen nicht besser wird (Baby-Gesichtscreme), dann doch mal den KiA oder Hautarzt kontaktieren.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Anke,

    super, danke Dir für die schnelle Antwort! :bussi: Ist die Weleda- Kindergesichtscreme wohl ok? Oder gibt es da "spezielle" cremes dafür?

    Liebe Grüße

    Alex
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Alex, ich würde es erstmal mit einer normalen Kinder-Gesichtscreme probieren (aber wirklich eine Creme, keine Salbe, wegen des zu hohen Fettgehalts). Wenn das nichts bringt, dann sollte sich ein Arzt die Sache anschauen und etwas spezielles aufschreiben.
     
  5. Hallo Alex,

    ich würde damit zum Kinderarzt gehen. Tim hat auch ganz schlimm "Schorf" gehabt, was als seborrhoisches Exzem, wie von Anke geschrieben" diagnostiziert wurde.

    Es war aber auch der Verdacht auf Neurodermitis da. Daher hatte ich bei seiner Ernährung sehr auf Allergieprophylaxe geachtet. Es hat sehr lange gedauert, bis die Haut (auch am ganzen Körper) nicht mehr immerzu trocken und gerötet war. Ich creme ihn noch immer mit Cremes, die mir die Kinderärztin verschreibt. Empfindliche Haut wird er immer haben.

    Haben die Eltern von Deinem Neffen Allergien? Dann lege den Eltern nahe, dass Sie den Kleinen entsprechend ernähren.

    Gruß


    Bärbel
     
  6. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Bärbel,

    also das Dumme ist - der Vater des Kleinen hat Heuschnupfen und eine Hausstauballergie. Der Kinderarzt hat meiner Schwester gesagt, daß sie keine HA-Nahrung füttern SOLL, weil das schädlich wäre wenn das Kind keine echte Allergiegefahr hätte! Und diese läge erst vor, wenn mindestens ein Elternteil drei Allergien hätte 8O

    Daher gibt sie dem Kleinen jetzt ganz "normale" Milch (Milasan), er quengelt und weint aber immer sehr nach dem Füttern, sie meint er hat Blähungen... HA-Nahrung macht ja also jetzt keinen Sinn mehr (manche Kinderärzte sollte man... :shock: ). Da er nun wirklich überall (hab ihn heute gesehen) diesen "Milchschorf" hat, macht meine Schwester sich natürlich inzwischen auch Gedanken und meinte schon, er hätte vielleicht doch eine Allergiegefährdung :???:

    Total blöd... ich hab ihr aber schon gesagt, sie soll mal zum HAUTarzt gehen (da ich ihrem Kinderarzt jetzt nicht mehr ganz traue, zumal mir auch rätselhaft ist, wieso er ausgerechnet Milasan empfohlen hat?!)

    Liebe Grüße

    Alex
     
  7. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Alexandra,
    Luca hatte auch ziemlich heftig Milchschorf, auch an den Augenbrauen, z.B., er hat dann ja auch tatsächlich zahlreiche Lebensmittelallergien (oder -unverträglichkeiten? - ich kann es leider nie auseinander halten, sorry).
    Mein Mann hat keine Allergien, ich bin gegen Tierhaare allergisch, allerdings hat mich unser Kia da nicht drauf angesprochen und ich hab normale Milch (bzw. Comfortmil, wegen der Blähungen) gefüttert.
    Heut würd ich einiges anders machen, aber vor 20 Monaten, hatt ich wirklich viel zu wenig Ahnung :oops:
    Grüße
    Nicole
     
  8. Hallo Alex,

    Deine Schwester sollte den Kinderarzt wechseln. Der Mann scheint mir nicht sehr kompetent zu sein.

    Vielleicht fühlt der Kleine sich auch nicht wohl in seiner "Haut".

    Würde mich interessieren wie das Ganze weitergeht. Ich habe das ja selbst erlebt.

    Im übrigen mache ich zur Zeit sehr gute Erfahrungen mit den Babycremes von Lavera (mit Nachtkerzenöl). Die gibt es bei AmoreBio (Gruß an Ute und Mischa´s Konten)

    Liebe Grüße


    Bärbel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...