milchfrei, stopfend und Babykekse...

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Daggi, 18. Juni 2004.

  1. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    Gleich 3 Themen auf einmal :lol:

    Hallo Zusammen!

    Meine Julie leidet unter einer Milchunverträglichkeit. Mit der SOM-Nahrung geht es ihr aber prima( nochmal Danke an Ute :winke: ). Zusätzlich hat sie nach ihrer Darmoperation noch Probleme, den Stuhl einzudicken. Solange sie nur ihr Fläschchen bekam, war alles prima, aber mit der Einführung der Beikost merke ich immer mehr, wie sehr sie auf "stopfendes" angewiesen ist. Wenn ich beim Mittagessen die Karotten weglasse, wird der Stuhl sofort wieder matschig. Wäre ja nicht so schlimm (außer daß ich natürlich auch nicht ständig Lust habe ihr das Zeug aus jeder Ritze zu kratzen :-D ), aber sie wird dann auch direkt wund, wenn der Stuhl zu flüssig ist. Also bekommt sie eigentlich ständig das selbe:
    - morgends Som-Fläschchen
    - mittags Kartoffel, Karotte, Fleisch
    - nachmittags OGB aus Dinkelflocken und Bananengläschen
    - abends Som-Brei

    Ich war auch schon mal mutig und hab ihr mittags mal anderes Gemüse gegeben, das funktioniert aber nur, wenn ich noch ein kleines Gläschen Karotte untermische. Und nachmittags anderes Obst als Banane oder höchstens Banane-Apfel zu verwenden, trau ich mich gar nicht, die meisten sind ja stuhlauflockernd.
    Jetzt fühle ich mich aber doch etwas eingeschränkt und überlege, ob es nicht auch andere Sachen gibt, die stopfen. Ich kann mein Kind ja nicht nur von Karotten und Bananen ernähren :)

    Außerdem ist mir aufgefallen, deß es keine milchfreien Babykekse oder milchfreien Zwieback zu geben scheint :( Manchmal könnte ich die aber gut gebrauchen. Z.B. mußte ich die Kleine vor kurzem mit zu einer Besprechung nehmen. Sie hatte erst um 10:00 Uhr gefrühstückt und mir dann das Mittagessen verweigert (sie ist nach ihrer Freß- wohl gerade in einer Hungerphase :???: ) Kein Problem, dachte ich, nimmst du ihr halt den OGB mit. Tja, Pustekuchen! Den wollte sie partout nicht essen (die Umgebung behagte ihr wohl nicht) und so bekam sie erst um 19:00 Uhr wieder etwas, als wir zu Hause waren. Sie war zum Glück nicht quengelig geworden, aber wie gerne hätte ich ihr in dem Moment eins von den plätzchen in die Hand gedrückt, die auf dem Tisch standen, das Kind muß doch hunger bis unter beide Arme gehabt haben! Naja, dafür hat sie dann zu Hause auch direkt 2 Gläschen gegessen.
    Gibt es denn nichts milchfreies für Babys in ihrem Alter, was man ihr in solchen Situationen einfach mal in die Hand drücken kann? Mein Mann meinte schon, ich soll die Plätzchen doch selber backen, aber ich weiß gar nicht, welche Plätzchen sich von einem Baby ohne Zähne "verarbeiten" lassen, vielleicht Mürbeteig? Die Rezepte auf milchfrei umzuwandeln, wäre ja nicht das Problem.

    Hilfe, jetzt hab ich so viel geschrieben, ich hoffe, ihr könnt damit was anfangen. Ich würde ihr halt gerne mehr Abwechslung bieten, schon deshalb, damit sie mir später nicht allzu heikel wird.
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo alouetta,

    von der unverträglichkeit habe ich leider keine ahnung.
    ...ich denke nur, mit nem keks hättest du da auch nicht viel "retten" können....
    ich würde in solchen situationen auf die milch-flasche zurück greifen.

    liebe grüße
    kim
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Alouetta,

    dein Speiseplan ist prima :bravo: und ich bleibe ruhig bei der Karottenkomponente zum Mittagessen :jaja: Dein Kind findet es bestimmt nicht einseitig, sondern freut sich an bekanntem Essen. Mach dir wegen der fehlenden Abwechslung keine Sorgen - das hat auch Vorteile :-D

    Beim Obst kannst Du auch Heidelbeere ausprobieren. Gibts im Gläschen und jetzt demnächst auch frisch (evlt. TK Ware) Heidelbeeren stopfen ebenfalls sehr zuverlässig und schmecken lecker.

    Milchfreie Kekse bekommst du am besten im Reformhaus. Schau dort einfach mal nach.

    Grüßle Ute
     
  4. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    @ Kim
    Danke für deine Antwort. Aber der Tip mit der Flasche würde nicht funktionieren. Für ihr Fläschchen braucht sie absolute Ruhe, und die hatten wir da nicht. Wenn mein Mann morgends Julie füttert, darf ich gar nicht im Raum sein, geschweige denn, mich mit ihm unterhalten, weil sie sonst ständig nur vom einen zum anderen schaut und nix trinkt. Von einem Keks hätte ich mir halt versprochen, daß sie ein wenig beschäftigt wäre und nebenbei noch etwas in den Magen bekommt.

    @ Ute

    Na, wenn das so ist, bleibe ich bei der Karotte. Zumal Julie vor allem die Farbe zu lieben scheint :-D Ich will nur hoffen, daß ich ihr später dann auch andersfarbiges Gemüse unterjubeln kann.
    Daß Heidelbeeren stopfen wußte ich gar nicht, dann werde ich mich mal danach umsehen.
    Und die Kekse aus dem Reformhaus kann ich Julie problemlos geben, auch wenn nicht "Baby" draufsteht? Ich werde sie wohl erst mal selber probieren müssen, ob sie sich im Mund auch gut auflösen :)
    Dankeschön :bravo:

    P.S. Ich hab jetzt auch mal ein Avatar hochgeladen, damit ihr endlich mal sehen könnt, für wen ihr eure Tipps abgebt ;-)
     
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    uuuuuuuuuuuuuiiiiiiiii. ist das ne süße maus!

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...