Mieterschutzbund oder Rechtschutzversicherung??

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Idefix, 31. August 2005.

  1. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!!

    Ich habe schon wieder eine Frage.
    Für Hintergrundinformationen
    Wir haben eine Rechtschutzversicherung, sind aber nicht im Mieterschutzbund.
    Ich bin immer mehr der Meinung, das es zum Rechtsstreit kommen wird, denn heir ist einfach nichts passendes zu finden.
    Was würdet ihr denn machen? Doch noch mal in den Mieterschutzbund eintreten, oder gleich mit der Rechtschutz zum Anwalt laufen?
    Eigentlich wollte ich ja keinen Streit, aber ich denke, das wird sich nicht vermeiden lassen.

    Fragende Grüße,
     
  2. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo,
    also wir sind auch nicht im Mieterbund sondern haben nur eine Mietrechtsschutz. Ich denk das ist ausreichend oder? Auch wegen der Doppelzahlung. Und beim Mieterbund sind es ja auch nix anderes als Anwälte soweit ich weiss.
    LG Christina
     
  3. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    es würde dir nichts nützen, jetzt noch zum mieterschutzbund zu gehen. die rechtschutzversicherung greift erst 3 monate nach eintritt in den bund und auch nur bei problemen, die dann erst anfangen. da dein problem jedoch schon besteht, würde dir das nicht helfen (so war's zumindest bei mir vor eingien jahren).
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...