Michael kommt jede Nahct in unser Bett

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Waltraud, 24. November 2003.

  1. und schläft da halt weiter, da er aber soviel Platz braucht, muß dann imer einer von uns auswandern.
    E sagt er will mit mir nachts schmusen, aber langsam galub ich ist das auch so eine Masche von ihm, die er auch unter Tags öfter anwendet. Ich will ihm ja gerne die Nähe geben die er braucht, aber brauch einfach auch meinen Schlaf...
    Wenn er Angst hat oder schlecht träumt ist das natürlich auch was anderes, aber meistens kommt er einfach ganz schlaftrunken, legt sich zu mir rein und schläft weiter...
    Kann mir da jemand helfen?
    LG Waltraud
     
  2. doreen23

    doreen23 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Z/Bayern
    Homepage:
    Hallo Waltraud,

    ich kann Dir leider auch keinen Rat geben :-?
    Ich kann Dir nur berichten dass es bei uns genauso ist ...
    Sarah kommt jede Nacht zu uns ins Bett und aus den selben Gründen wie bei Dir ist mein Mann aus unserem Bett ausgezogen :heul: ...
    Ich hoffe immernoch dass das eine Phase ist und Sarah irgendwann
    mal wieder in ihrem eigenem bett schläft!?

    Mitleidende Grüße,
    Doreen.
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Konsequent und liebevoll ins eigene Bett zurueckbringen, zur Not ein bisschen sitzen bleiben, sollte zumindest den Gewoehneffekt wieder austreiben. Mein Schwager hat das superkonsequent, liebevoll und erfolgreich durchgefuehrt :jaja:.
    Lulu
     
  4. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    das Phänomen haben wohl viele viele viele Kinder ... bei meinem Neffen war es ewig lange auch so, jede Nacht spazierte er zu Mama ins Bett, und selbst wenn Mama dann "umzog" in sein Bett und er alleine im Bett war, schlief er dort eben alleine weiter. Komisch, dachten wir uns, und mein Papa meinte: "Gib dem Jungen doch ein richtig großes Bett". Also nicht bloß ein Kinderbett, sondern ein "richtiges". Seit zwei Jahren schläft Tim in einem 1,40m breiten superschönen Bett... und war seitdem nie mehr gesehen im elterlichen Schlafzimmer :)

    Liebe Grüße
     
  5. @Lilienfrau, also großes Bett hat er schon, hatl 90 auf 200cm.
    LG walraud
     
  6. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Waltraud :bravo:

    bei meinem Großen habe ich es so gehandhabt: wenn er in unser Bett getapst kam durfte er 5 MInuten mit uns kuscheln und dann habe ich ihn liebevoll aber konsequent wieder zurückgebracht. Das hat er immer akzeptiert, er kam schon mit den Worten: Nur 5 Minuten Mama. :-D

    Ich kann auch mit so Querschläfern nicht schlafen.

    :winke:
    Ela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...