Mhhhhh ein Gedicht

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Alina, 26. April 2008.

  1. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    Ich hab eben einen Rhababerkuchen gebacken *jaaammiii* Er wuchs so schön in unserem Garten. Und jetzt liegt er auf dem Blech und duftet hier alles voll.

    Ich Probier grad ein gaaanz kleines Stücken, er ist noch heiß. Aber ich möchte unserer Nachbarin auch etwas davon vorbei bringen. Deshalb muss ich ja erst mal Probieren ob er überhaupt schmeckt :heilisch:

    Ich sags euch: Ein Gedicht. So fluffig weich der Teig und süß dazu der saure Rhababer... :)


    lg
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Mhhhhh ein Gedicht

    Wie machst du den Kuchen? Ich habe auch welchen und zum ersten Mal seit drei Jahren steht er richtig gut.
     
  3. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mhhhhh ein Gedicht

    Ne,

    glaube ich nicht.:sagnix:

    Meine Mutter hat damals immer Rhabarbergrütze gemacht. Ähhhh, das ist mir zu sauer...:ochne:

    Aber wenn ich Deine Nachbarin wäre, würde ich probieren kommen:jaja:
     
  4. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mhhhhh ein Gedicht

    Mehl - Eier - gemahlene Mandeln - Zucker - Butter - Stärke...

    Daraus einen Teig und dann die Stücke rein drücken... ohne die Stärke wird er noch vieeel fluffiger *jammiii*

    lg
     
  5. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mhhhhh ein Gedicht

    Aber das gleicht sich doch durch den süßen Teig aus :jaja:

    Obwohl ich Rhababer auch sehr gern ROH Esse (nicht oft da es ja nicht gut für die Zähne ist)

    lg
     
  6. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Mhhhhh ein Gedicht

    Und die Mengen? :nix:
     
  7. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mhhhhh ein Gedicht

    Anscheinend alles was geht:hahaha:
     
  8. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mhhhhh ein Gedicht

    Achso, frag doch gleich nach dem Rezept:

    :hahaha:

    Zutaten;

    1 kg Roter Rhabarber
    4 Eier
    250 g Zucker
    250 g Butter
    1 Msp. ;Salz
    300 g Mehl
    100 g Speisestärke
    ½ Pck. Backpulver
    100 g Mandeln; gemahlen
    100 ml Milch



    Rhabarber-Kuchen


    Den Rhabarber waschen, die Enden entfernen, Rhabarber in etwa 2 cm grosse Stuecke schneiden. Eier trennen. Eigelb mit weicher Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale schaumig schlagen. Mehl, Staerke, Backpulver und Mandeln gut mischen und abwechselnd mit der Milch zu den Eiern ruehren. Das Eiweiss ganz steif schlagen, unter den Teig heben. Auf ein gefettetes Backblech streichen. Die Rhabarberstuecke darauf verteilen und etwas eindruecken. Im Backofen (E-Herd: 175 Grad / Umluft: 155 Grad / Gas: Stufe 2) ca. 50 Min. backen. Abkuehlen lassen und in 20 Stuecke schneiden.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...