Mensch Ute - jetzt war ich so stolz

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Su, 27. März 2004.

  1. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    ....das ich beim 2. Kind voll als Profi den Gemüsebrei selbst koche (irgendwie war ich beim 1. Kind noch etwas unsicher mit dem Essen) und jetzt lese ich gerade mal wieder nach bei Deiner schlauen Babyernährungsseite und HILFE ich darf nicht einfrieren. Ich hatte so praktisch immer drei Portionen abegenommen und gleich eingefroren....
    Ehrlich gesagt verstehe ich das mit dem Nitrat nicht ganz, kannst Du mich da noch mal näher aufklären? Ich dachte wenn ich frisch einfriere, kann nichts passieren.

    Ansonten möchte ich berichten, das Larissa eine Löffelkönigin ist, sie liebte es zu löffeln, am liebsten morgens auch schon einen Milchgetreidebrei (ist doch ok, oder?) Mittags schafft sie nicht immer, die angeforderte Menge :eek: aber Nachmittags und abends passt es gut. Jetzt müssen wir nur noch die Nachtflasche wegkriegen, aber das wird schon.

    Danke noch mal für Deine tolle Seite, sie hat mir schon oft geholfen.

    LG
    Su
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Su,

    mit dem Nitrat Verwandlung zu Nitrit schwirren derzeit völlig unterschiedliche Fachmeinungen durch die Expertenpresse.

    Nitrit wird im Moment weniger gefährlich eingestuft als die Jahre bisher.

    Ich persönlich würde für meine Kinder nach wie vor Gläschenkost verwenden bis ca. 10 Monate - 100 % schadstoffkontrolliert - und dann mit Bioware frisch kochen sofort essen lassen weder warmhalten, noch wiedererwärmen noch einfrieren. Dem einfrieren folgt am Ende ja auch das wiedererwärmen.

    Man kann es drehen wie man will - du wirst immer Leute finden die Monatsweise vorkochen rechtfertigen. Ich persönlich habe in jungen Jahren angefangen kategorisch auf Fleisch zu verzichten weil ich erfahren habe, dass Fleischesser das meiste an Schadstoffen einlagern. Und ich wollte (und habe) meine Kinder immer stillen und dabei möglichst wenig Schadstoffe transportieren. Ich habe dafür ziemlich viel auf mich genommen. Und trotz schmalem Geldbeutel habe ich ausschließlich Bioware gekauft bis meine Jungs aus dem Kleinkindalter raus waren. Warum, je kleiner ein Organismus desto empfindlicher. Desto mehr Masse wird angelegt und die Fettzellen füllen sich auch mit Schadstoffen.
    Und der Fleischverzicht - beginnend ca. 5 Jahre bevor ich schwanger wurde unter dem Aspekt ich will Kinder und stillen - war Schwerstarbeit. Ich habe wirklich verzichtet!

    Und es ist für mich deshalb auch nicht nachvollziehbar wie einerseits die Babyindustrie (siehe Kleinkindforum Diskussion naturidentischen Aromen) rund gemacht wird für Zutaten die unter Aufsicht strenger Regeln beigemischt werden und andererseits meist von den gleichen Menschen das selbstkochen von unsicheren Rohstoffen favorisiert wird. Ich bezweifle dass die meisten Mütter vor der Schwangerschaft auch nur einen G edankenfunken an ihre eigene Ernährung inclusive konsequentes umstellen oder die Ernährung zukünftiger Kinder gedacht haben. (Deshalb halte ich mich aus solchen Diskussionen auch mittlerweile raus - wei es mir zu blöd ist)

    Mir persönlich ist es lieber einen bekannten Zuckerzusatz oder ein naturidentisches erforschtes Aromenbestandteil zu tolerieren als unkontrolliertes (ermeintlliches :?:) Biogemüse in Großmengen zu produzieren und mit allen unerfreulichen Bestandteilen zu füttern.

    Ich versuche schlicht und einfach auf bestimmte Dinge hinzuweisen, sie aus meiner sicht und meinem Verständnis zu erklären - auch ab und zu nicht komform mit sogenannten Fachleuten ...... was jeder daraus macht - dass muss Jeder für sich und seine Familie entscheiden.

    Ob etwas Gut oder Schlecht ist - wer vermag es schon sachlich zu beurteilen.

    Deshalb liebe Su , dir antworte ich gerne etwas ausführlicher , mache es wie du es für richtig hälst. Dann wird es schon passen.

    Liebe Grüße
    Ute :koch:















    :-D
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Liebe Ute,

    danke für die superausführliche Antwort. Jetzt gibt es wieder 7 Tage die Woche Gläschen :jaja: Vorher hatte ich 2-3 x die Woche gekocht, aber sie ist ja erst seid 6 Wochen mittags und davon war ein - zwei Wochen auch nichts wegen Magen-Darm Infekt.

    Wenn wir Fleisch essen, auch immer nur aus uns bekannten Hofläden hier im Ort (man muss einfach vertrauen). Und Obst Gemüsse meist Bio. Das ist mir auch nicht zu teuer und ich will es auch essen. Meine Nachbarin kauft tatsächlich für die Kinder Bio und für sich und ihren Mann billigeres. Also meine Kinder sind mir viel wert, aber ich mir doch auch :?

    Es ist wahnsinn, Du solltest echt an das Buch denken. Ich habe mich bei Yannick im ersten Jahr viel infomiert. Aber ich wußte z. B. nicht, das ich ins Gläschen noch Öl dazugeben soll und kann. Ich glaube fast das Yannick zu kalorienarm ernährt wurde :o Mumi, Gläschen ohne und HA Brei.

    Liebe Ute Danke
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...