Menge Fleisch und Einfrieren

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Pokipsi, 27. September 2010.

  1. Ihr Lieben


    Soeben habe ich in einem anderen Post unter Babyernährung II gelesen, dass man beim Einfrieren vorsichtig wegen der Nitritbildung sein soll.

    Ich mische derzeit Selbstgekochtes mit Monogemüsegläschen. Es ist die Kartoffel (teilweise auch Fenchel, Zucchini und Kürbis), die ich frisch koche, dann durchs Sieb streiche und in kleinen Portionen (max. 5) für die kommenden 5 Tage einfriere. . Oder würdest Du davon abraten? Und nur 2 Portionen in Tupperware im Kühlschrank aufbewahren?

    Weiter möchte ich nun mit Fleisch beginnen. (Mittlerweile isst er problemlos und mit grossem Appetit 3 mal am Tag Brei und bekommt noch morgens und abends eine Flasche). Ich habe fertige Gläschen Huhn von Alnatura gekauft. Wie viel Gramm Fleisch gebe ich nun auf eine Mahlzeit von ca. 220g, die er verdrückt?

    Öl gibt man doch auch weiterhin zu? Bislang ist in jede Kartoffel-Gemüsemahlzeit 1EL Öl gekommen. Weiter so?

    Und wie ist das mit dem Saft. Apfel-oder Orangensaft? Und wenn ja wieviel? Den braucht es doch eigentlich nur zum Fleisch, wegen der Eisenaufnahme, oder?

    Ich lese auch, dass ab nach 6. Monat Reis und Teigwaren eine Alternative sind. Einfach den Kartoffelanteil durch Reis ersetzen? Und bei den Teigwaren am besten ein Gläschen nehmen oder?

    Einmal mehr Fragen über Fragen ...


    Herzliche Grüsse
    Pokipsi
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Menge Fleisch und Einfrieren

    Hallo Pokipsi,

    http://www.babyernaehrung.de/Beikost-II/mittagessen schau mal hier stehen viele Details und vermutlich alle Fragen beantwortet.

    Öl gibt es weiterhin. Frischkochen würde ich persönlich immer vorziehen, aber die Nitratgeschichten werden mittlerweile nicht mehr so heiß diskutiert. Da ist es schwierig einen wahrhaften Tipp zu geben - mein Bauch sagt halt Frisch zubereiten und frisch füttern.

    Liebgruß :koch: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...