Meine Tochter nimmt nicht genug zu!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von skychen, 18. Januar 2005.

  1. Hallo!

    Meine Tochter ist am 24.09.2004 mit einem Gewicht von 2880g geboren.
    Nach der Entlassung wog sie 2660g, was bis dahin ja alles noch normal erschien.

    Zwei Monate habe ich sie gestillt und hinterher immer die Flasche mit Pre-Nahrung angeboten. Viel zugenommen hat sie dabei allerdings nicht.

    Zur U3 am 28.10.04 wog sie 3400g und am 17.01.05 4880g. Bei einer normalen Körperlänge von 63 cm ist sie superdünn.
    Seit Weihnachten hat sie sich selbst abgestillt und bekommt nun nur noch die Flasche (Aptamil 1). Sie trinkt auch am Tag sehr wenig ca. 550ml.

    Mit dem Kinderarzt bin ich so verblieben, dass ich zur Folgenahrung Milumil 2 wechsele und in zwei Wochen noch einmal zum Wiegen kommen.

    Hat es vielleicht Sinn abends zur letzten Mahlzeit Schmelzflocken zu füttern damit sie etwas zulegt?

    Gruß Monique
     
  2. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    AW: Meine Tochter nimmt nicht genug zu!

    Hallo Monique!

    Das falscheste, was du machen kannst, ist auf eine 2er-Nahrung zu wechseln oder Schmelzflocken beizugeben. Beides macht nämlich eher satt, bringt aber kaum Kalorien!
    Am besten wechselst du zurück auf eine Pre-Nahrung, die sättigt nicht so stark und wahrscheinlich wird deine Maus davon automatisch mehr trinken und in Folge dessen auch besser zunehmen.

    Schau mal hier: http://www.babyernaehrung.de/pre1.htm und hier: http://www.babyernaehrung.de/folgemilch.htm
    Da wird der Unterschied der Nahrungen gut erklärt.
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Meine Tochter nimmt nicht genug zu!

    hallo monique,

    kann mich alouetta nur anschließen: bitte nicht auf eine zweier wechseln!

    bitte lies dir folgenden link einmal durch
    http://www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm
    und melde dich nocheinmal, ob und wo du dich wiederfindest.

    liebe grüße
    kim
     
  4. AW: Meine Tochter nimmt nicht genug zu!

    Hallo Ihr beiden!

    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten. So gedacht habe ich auch schon. Wenn sie noch sättigendere Nahrung bekommt, trinkt sie ja nicht mehr.

    Trotzdem sind wir ja schon aus genau dem Grund zur 1 gewechselt.

    Sie hat zwar nicht mehr getrunken aber wenigstens die gleiche Menge wie mit Pre, und dann ist sie auch etwas runder geworden. Pre war einfach zu wenig. Sie gehört leider nicht zu den Babys, die sich holen, was sie brauchen.

    Sie trinkt genau das, was ich ihr anbiete. Mehr nicht! Dass heißt, ist mal eine Malzeit zu wenig in der Flasche und sie ist quengelig, wenn sie leer ist, kann ich zwar noch eine Flasche anbieten aber sie trinkt nicht mehr.

    Beim stillen war es noch schlimmer. Scheinbar war nicht genug Milch da. Aber sie hat sich mit dem zufrieden gegeben, was da war. Das waren teilweise nur 300g am Tag.

    Dann habe ich eben mit Flasche zugefüttert. Die brachte aber nichts und wir sind zur 1 gewechselt. Nur dass sie jetzt älter wird und wieder mehr braucht. Das kümmert sie aber leider nicht.

    Deswegen wollte ich mit der Folgemilch anfangen.

    Richtig Trinkprobleme sind das nicht. Das was sie trinkt, trinkt sie gut und zügig aber eben zu wenig.

    Gruß Monique
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Meine Tochter nimmt nicht genug zu!

    Hallo Monique,

    schreibe mal einen Tagesplan auf.

    Uhrzeit : Trinkmenge
    Uhrzeit : Trinkmenge
    Uhrzeit : Trinkmenge

    so dass alle Uhrzeiten und Trinkmengen in 24 Stunden untereinander stehen.

    Auf jeden Fall KEIN Milumil 2 nehmen!
    Grüßle Ute
     
  6. AW: Meine Tochter nimmt nicht genug zu!

    Hallo Ute!

    Habe mit Milumil 2 auch noch nicht angefangen, weil ich mir selbst nicht sicher war.

    Hier mal die Trinkmengen der letzten drei Tage:

    17.01.05
    1:00 100ml T (Tee)
    4:00 130ml M (Aptamil1)
    8:00 110ml M
    11:00 130ml M
    14:00 40ml T
    18:45 100ml M

    18.01.05
    0:00 100 T
    4:00 90 M
    8:00 130 M
    11:00 100 M
    14:00 100 M
    17:20 80 T
    18:30 130 M

    19.01.05
    4:00 110 M
    8:00 130 M
    11:00 80 M
    15:00 120 M
    17:30 50 T
    18:30 90 M

    So in etwa sehen die vorherigen Tage auch aus. Nur das wir schon mal bei einer Gesamttrinkmenge (Milch) von 650ml waren.

    Gegen 17 Uhr bekommt sie Tee um sie auf ca. 18:30 zu vertrösten. Würde ich ihr Milch geben, trinkt sie die dann zur letzten Mahlzeit weniger und schläft sehr schlecht ein.

    Eine Zeit lang habe ich sie nachts schlafen lassen, obwohl sie gegen 0:00 Uhr selbst wach wurde. Mit dem Nucki ist sie wieder eingeschlafen. Dann habe ich einfach mal probiert, ob sie durch eine Mahlzeit um die Zeit mehr trinkt. Sie hat zwar ordentlich getrunken aber dafür am Tag weniger, so dass es maximal 50ml mehr waren.

    Dann habe ich es mit Tee versucht, damit sie mehr Flüssigkeit bekommt, denn ich bilde mir ein das ihre trockene Haut, die sie oft hat besser wird, wenn sie auf jeden Fall mehr trinkt.

    Außerdem hat mir jeder gesagt, dass ich sie nicht wach machen soll, wenn sie schläft.
    Jetzt bekommt sie nur noch Tee, wenn es nicht mehr anders geht und sie selbst wach wird.
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Meine Tochter nimmt nicht genug zu!

    hallo skychen,

    du schreibst, dass dein baby am anfang teilweise nur 300ml mumi am tag getrunken hat.
    meine vermutung ist, dass dadurch der magen deiner kleinen an kleine trinkmengen gewöhnt ist.
    bei den jetzigen zunahmeschwierigkeiten würde ich dringend davon abraten, die kleine mit tee hinzuhalten! die abstände zwischen mittags- und abendflasche sind eindeutig zu lang für die kleinen trinkmengen und nachts auf jeden fall auch!
    stillenden müttern empfiehlt man, ihre babys nachts zum stillen zu wecken, wenn gewichtsprobleme bestehen! deswegen macht es auch bei euch keinen sinn, nachts tee zu geben.

    wenn du schon ein baby hast, was sich mit dem was es bekommt zufrieden gibt, halte es nicht noch mit tee hin. daraus lernt dein baby, hungergefühle nicht mehr mitzuteilen, weil sie nicht befriedigt werden. auch die strengen vier stunden abstände würde ich vorerst lassen....

    ich denke, dass sich der magen deiner maus wirklich ersteinmal wieder an größere mengen gewöhnen muss. deswegen öfter füttern, nicht mit tee hinhalten... auch wenn zwischendurch nur kleine mengen getrunken werden. steter tropfen hölt den stein.

    zeigt sie beikostanzeichen?
    http://www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm

    ----------------

    noch etwas kommt in frage, deswegen hatte ich dir den link mit den trinkproblemen gesetzt. es gibt babys die instinktiv gerade das zu sich nehmen, was sie zum überleben brauchen, weil sie die nahrung nicht vertragen.
    ob es bei euch sinn macht, eine spezialnahrung zu testen, muss allerdings ute beurteilen ;-)

    viele liebe grüße
    kim
     
  8. Steffi und Sarah

    Steffi und Sarah Familienmitglied

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Meine Tochter nimmt nicht genug zu!

    Hallo Monique,
    ich hab auch so ein Leichtgewicht gehabt und hab es eigentlich immer noch.
    Celine hatte ein Geburtsgewicht von 2680gr. und bei der U3 hatte sie3650gr.
    Sie hat auch wenig getrunken(das tut sie heute noch)
    Aber gerade deshalb bin ich bei der Pre geblieben,es hat sich Mengenmäßig irgendwann ein wenig eingependelt.
    Ich hab das Problem gehabt das sie tagelang bis zu elf Flaschen getrunken hat immer Minimengen.
    Dann hat es sich irgendwann automatisch gesteigert.
    An Tagen wo sie extrem wenig getrunken hat hab ich sie auch schon mal geweckt bevor ich schlafen gegangen bin.

    Liebe Grüße
    Steffi
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby nimmt nicht zu trotz flasche

Die Seite wird geladen...