Meine Tochter beißt!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Christina28, 9. April 2006.

  1. Hallo!
    Ich weiß nicht genau, ob ich in diesem Forum richtig bin. Hab schon mal mit der Suchfunktion versucht, aber nicht so das richtige gefunden.
    Meine Tochter Kaja hat seit einiger Zeit die Angewohnheit uns zu beißen. Kaja ist jetzt 10 Monate alt, und hat acht Zähne, die sie gern einsetzt:(
    Das heißt, sie versucht ständig uns zu beißen! Sie tut es auch nicht aus versehen, sondern, daß glaube ich jedenfalls mitlerweile, aus voller Absicht. Sie schnappt regelrecht nach unseren Händen. Beim schmusen beißt sie mir plötzlich ins Kinn, die Lippe, Augenbraue oder in den Arm. Egal wohin, hauptsache wir jaulen auf. Dann lacht sie sich halb kaputt! :heilisch:
    Was sollen wir tun? Wir sagen dann laut und deutlich nein, aber sie amüsiert sich nur darüber. Manchmal beißt sie so doll zu, daß es wirklich ein wenig blutet.
    Neulich riet mir jemand, sie zurück zu beißen, damit sie merkt, dass es wehtut und wir nicht spielen, wenn wir Aua `schreien`. Das kann es doch aber nicht sein!
    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen? Was kann ich tun um ihr das abzugewöhnen?
    Schon mal danke für Eure Antworten!
    LG Christina
     
  2. MARINOBLUME

    MARINOBLUME Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    in maintal Bischofsheim Kreis Hanau
    AW: Meine Tochter beißt!!!

    Hallo Christina!
    ich kenne dieses Problem genau.Ich hatte das auch mit silvano,und habe es immer noch.Es ist ganz schlimm.es fing bei ihm auch an als er 10 Monate alt war.Er zog noch dazu die Haaren,auch bei anderen Kindern.Es ist echt schlimm,und es belastet mich auch sehr,weil wenn ich mit ihm schimpfe,er lacht,und denkt es ist Spass.Ich habe schon keine Lust mehr,mit ihm irgendwo hin zu gehen,weil es mir echt unangenehm ist.Antonio war nie so.er hat nie gebissen,oder an die Haaren gezogen.
    MIr hat auch jemand gesagt,ich solte zurück beissen und ihm an die Haaren ziehen.OB das wirklich was bringt,weiss ich wirklich nicht.Ich möchte es aber auch nicht tun,weil ich ihm nicht weh tun möchte.Es ist echt verzwickt.Aber ich habe den Eindruck ,dass es bei ihm langsam nachlässt.Ich hoffe es sehr.
    Einmal hat ihn ein Kind richtig zurück geschlagen,dass so in seinem Alter war.Da war er richtig perplex,und etwas vorsichtiger,aber nur für kurze zeit.
    Ich bin hier sehr auf die Antworten gespannt,weil es wirklich sehr belastend ist.

    LG patti
     
  3. AW: Meine Tochter beißt!!!

    Hey Patti!
    An den Haaren zieht Kaja auch. Aber, glücklicherweise, tut sie beides nicht bei anderen Kindern, sondern "nur" bei ihrer Familie.
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Meine Tochter beißt!!!

    :tröst:

    Das ist wirklich äußerst unangenehm, zumal eure Zwei ja offensichtlich eure Reaktionen "genießen"!

    Zurück beißen ist so eine Sache!
    Klar, die Kinder merken dann, daß es weh tut!... Aber wie wollt ihr dann erklären, daß IHR das gemacht habt und das Kind es nicht tun soll?? :wink:

    Was würde denn "passieren", wenn ihr jetzt auf einmal GAR NICHT mehr darauf reagiert?
    Quasi:
    Zähne zusammenbeißen (damit kein "aua" rausrutscht), euer Kind auf den Boden setzen und sich wortlos anderen Dingen zuwenden. Kein "nein", kein "aua", gar nichts sagen...

    Das dürfte eine kleine Weile dauern, bis die Maus die Verbindung zwischen Beißen und "Nicht-Zuwendung" gezogen hat, aber wenn es das "begriffen" hat, wird das Beißen wahrscheinlich deutlich nachlassen.


    @Patti:
    Doch, du solltest dich weiterhin "unter Leute trauen"!! :jaja:

    Wenn er beißt oder an den Haaren zieht o.ä. dann hol ihn aus der Situation raus, sag ihm daß er jetzt eine Minute (oder zwei? ) nicht mit den anderen Kindern spielen darf und du mit ihm nach Hause gehst, wenn er es nicht sein läßt.
    (Ich würde ihn so lange auf den Schoß nehmen, er ist ja auch noch ein "Baby"... :herz: )

    Es ist aufwendig und anstrengend, aber mit der Zeit wird er es immer besser und besser verstehen! :jaja:

    :tröst:
     
  5. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Meine Tochter beißt!!!

    Wir hatten das auch.
    Inzwischen ist er 20 Monate alt und fängt gerade wieder an zu beissen.
    Dazwischen war eine Weile Ruhe.

    Bei uns hat es etwas mit dem zahnen zu tun. Man kann genau beobachten dass er anfängt zu beissen wenn ein neuer Zahn durchbricht. Ich bisse "meine Zähne" zusammen und glaube dass es wieder aufhört wenn das zahnen vorbei ist.

    Nach Rücksprache mit anderen Müttern habe ich von vielen erfagren die dass gleiche Problem haben.

    Ich mache es genauso, wenn er andere Kinder beisst sofort dazwischen gehen und das Spielen beenden, zuhause erklären dass es weh tut und ihm SOFORT etwas zum beissen in die Hand drücken.

    Unserer ist froh wenn man ihm einen Ersatz gibt und lässt sich dann auch nach Kräften an ihm aus.

    Ich kann nur sagen, abwarten ( natürlich erklären dass nicht gut... ) dass gibt sich von selbst.
     
  6. AW: Meine Tochter beißt!!!

    OK! Werde es mal mit "Nichtbeachtung" versuchen. Vielleicht verliert sie dann ja die "Freude" daran.
    LG
     
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Meine Tochter beißt!!!

    hallo liebe christina

    ich denke auch, dass es mit den zähnen zusammenhängt und ausserdem möglicherweise eine form der kommunikation ist. :-D

    dein kind versteht noch nicht, dass dir das weh tut.

    ich würde keinesfalls mit etwas reagieren, dass in irgendeiner form als strafe rüberkommt. davon halt ich sowieso nix und in dem alter schon gar nichts.

    also zurückbeissen - :nein:
    auch das nichtbeachten find ich nicht so...

    corinna hat geschrieben:

    das find ich arg grausam :( meinst du das wirklich so, corinna? kann ich mir gar nicht vorstellen :(

    ich würd es so machen: so natürlich wie's kommt den schmerz zeigen. dann kontakt aufnehmen (augen schaun, eindringlich reden) und sagen: das tut mir weh, hör auf damit!

    es wird eine zeit lang dauern, dann sickert es.

    alles gute
    jackie
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Meine Tochter beißt!!!

    Doch, das meine ich so, aus dem einfachen Grund, weil DAS:

    bei den Kindern eher "Erheiterung" auslöst, eine "Reaktion" eben!

    Ich weiß nicht, was daran "grausam" sein soll, eine "negative Verhaltensweise" eines Kindes "nicht zu beachten" und statt dessen besonders positive Zuwendung bei "positiven" Verhaltensweisen zu geben?!

    Ziel ist: Das Kind soll nicht mehr beißen!

    Bekommt es aber ständig DANN besondere "Aufmerksamkeit" wenn es beißt, wird es das nicht lassen! :nein:
    "Reagiert" man aber nicht mehr darauf, d.h. der überraschte oder schmerzverzerrte Gesichtsausdruck bleiben aus, wird (in diesem Falle das Beißen) eher uninteressant!

    Oh, und das Kind auf den Boden setzen, wenn es nach Mama und Papa schlägt, ist dann neuerdings auch "grausam"???
    DAS ist doch ebenfalls nicht erwünscht aber wird so gemacht und weiter geraten!

    Leicht irritiert,
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 6 Monate beißt in kinn

Die Seite wird geladen...