meine Nerven - Chris ißt grauenvoll

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Conny, 17. November 2003.

  1. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo Ute und alle anderen!

    Seit ein paar Wochen ißt Christoph wieder so was von mies. Es ging echt eine Zeitlang supergut, ich war so stolz auf ihn und seit 2-3 Wochen ist jede MZ eine Qual. Für mich, so wie für ihn.

    Ich schreib mal ungefähr was er ißt und danach WIE:

    morgens ca. 8.30 Uhr: durchschnittlich 100 ml MM2, 1/2 - 1 Std. später eine Scheibe Brot oder Toast mit Butter (das mampft er ohne Meckern, macht den Mund bereitwillig auf)

    mittags ca 13 Uhr: GKF, 8 Monatsglas, er ißt meist 180-200 g davon (natürlich mit Öl)

    nachmittags ca 16.30 Uhr: OGB, ca. 180-200 g (oder auch mal Obststücke und Keks, Zwieback)

    abends 19.30/20 Uhr: Milchbrei (Milupafertigbreie) ca. 150 - 190 g

    22.30 Uhr: MM2 im Halbschlaf, zwischen 160-210 ml (jenachdem wieviel Brei er zuvor gegessen hat)

    Das einzige, was ohne viel Meckern gegessen wird, ist das Brot morgens und der OGB nachmittags einigermaßen. Alles andere ist echt purer Psychoterror. Mittlerweile müssen wir ihn schon mit einem Gurt im Hochstuhl anbinden (so einer aus dem Kiwagen), weil er NIE sitzenbleibt. Er kniet sich hin, stellt sich hin (mit anhalten), möchte am liebsten an den angrenzenden Tisch legen und alles angrabschen. Ausserdem geht das bißchen essen nur mit VIEL Ablenkung, einem Haufen Spielzeug und einer energischen Mama. Ehrlich gesagt hab ich manchmal echt Lust und ließe ihn mal 2 Tage hungern, nur damit es wieder "Klick" bei ihm macht. Er macht im Höchstfall die ersten 10 Löffel den Mund auf, dann muß ich ihn immer dazu überreden. Wenn es also nach ihm ginge, wär nach einer halben Portion auf alle Fälle Schluß. Versuche aber immer wenigstens eine 3/4 Port. unterzubringen. Alles was wir essen ist viel interessanter, aber meistens einfach total ungeeignet für ihn. Er hat ja erst ein kleines Spitzchen eines Zahnes. Alles andre ist viel interessant, nur Essen nicht.
    :shock: :shock: :shock: :shock: - so gehts mir dabei.........

    Vielleicht hat ja jemand einen Rat, wie ich ihn wieder "rumbiege".

    Lieben Dank
    Conny
     
  2. Hey Conny,

    auf den ersten Blick würd ich dem Essensplan nach sagen, daß er doch super viel ißt. Das schafft mein Zwerg bis heute nicht.

    OK, aber die Art und Weise wie ist natürlich nicht so berauschend.
    Kenn ich leider all zu gut.

    Mein Tip: Dranbleiben, aber nicht zwingen. Mach ruhig mal nach einem halben Glas Schluß. Wenn er keine Zeit hat, dann hat er eben keine Zeit, das mußt Du schon verstehen. Die Kleinen haben in dem Alter halt mal viel zu gucken, und Essen steht da eher im Hintergrund. Dann gibts halt den Rest abends oder morgen Mittag. Er fällt sicherlich nicht vom Fleisch.

    Ich war oftmals so genervt, daß ich tageweise einfach Flasche gegeben habe. Da sind auch alle Vitamine drin die ein Baby braucht, und wir hatten beide einen entspannten Tag. Ich sage Dir ganz ehrlich und oute mich hiermit auch im Ernährungsforum: Ich habe mich nie an den empfohlenen Essensplan gehalten. Damit meine ich z.B. ab dem 8. Monat 190 gr, dann 220 gr. bzw. nachmittags OGB, abends Milchbrei usw. OGB und Milchbrei haßt er total. Mittags nur ein halbes Glas KFB und immer die selbe Sorte (4-Monats-Glas). Und das über Monate. Es war einfach unmöglich. So sehr ich auch alles perfekt machen wollte und mich bemüht habe..... (glaube mir Ute), aber wenn das Baby nicht mitspielt dann helfen die ganzen Lehrbücher und Bemühungen nix.

    Also wie gesagt, relaxter an die Sache rangehen, das kostet weniger Nerven!

    viele Grüße, Babs

    viele Grüße, Babs
     
  3. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Conny,

    an solchen Tagen hilft mir folgendes:

    1. Es ist nur eine Phase :-D

    2. Es ist noch kein Kind am vollen Tisch verhungert

    Die Konsequenz daraus? Konsequent sein :jaja: Madame kriegt mittags ihr Gemüse und wenn sie der Meinung ist, sie müsse jetzt nicht essen, dann muß sie auch nicht. Irgendwann kommt der Hunger und sie meldet sich schon. Und dann gibt's halt wieder Gemüse :) Meistens isst sie ja sehr gut, und wenn sie mal schlecht isst weiß ich schon, daß sie wohl krank wird (Durchfall oder Schnupfen zB).

    Aber sie hat auch so Tage, an denen einfach alles andere spannender und interessanter ist als das Essen. Also lass ich sie gewähren - und bin mir sicher, daß der Hunger irgendwann über die Neugier siegen wird :-D

    Nur nicht das Essen zum Kampf werden lassen! Essen soll auch Spaß machen, und ich denke das kann man den Kids nicht früh genug vermitteln. Ich hab ja auch nicht jeden Tag gleich Hunger und nach der Uhr esse ich schonmal gleich gar nicht ... also warum erwarte ich das von meinem Baby?

    Liebe Grüße!
     
  4. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Danke für die bisherigen Antworten, möchte aber gerne auch noch Utes Rat (wenn sie einen hat) hören!!!

    LIEBE UTE, BITTE VERGISS MICH NICHT!!!!
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Conny,

    ich würde erstmal komplett das Spielzeug wegräumen :-D . Julian musste ich auch immer anschnallen im Hochstuhl - er hätte sich sonst auch das Genick gebrochen bei seinem Aufsteheifer. Das finde ich in Ordnung.

    Versuche es mal mit Pellkartoffeln. Diese kannst du ihm täglich parallel zur Löffelkost anbieten. Kartoffel in die Hand - oder auch eine ganze gegarte Möhre - und du schiebst die Löffel dazwischen. Wenn er aufhört mit Essen gibt es nix mehr. Schreit er Hunger wird das kalte Essen weitergelöffelt. Außerhalb vom Hochstuhl gibt es nichts zu futtern. Auch keine Zwischenmahlzeit.

    Überlege dir ein paar Gemüsegerichte www.babyernaehrung.de/rezepte.htm oder bei meinen Kinderrezepten schauen - die er mitessen kann. Erwachsenenkost an Babykost anpassen. Dann wird er wahrscheinlich auch zufriedener werden.

    Liebevolle Konsequenz ist immer gut :jaja: und klare Linie. Wie Essen am Tisch und ohne Spielsachen und trallala.

    Gute Nerven wünscht
    Ute :koch:
     
  6. hallo conny,

    ich mache das, was ute dir geraten hat bei meiner kleinen immer mal wieder, wenn sie arg unruhig wird: ein stueckchen brot zum knabbern und lutschen oder etwas geduenstetes gemuese, waehrend ich ihr weiter den brei gebe. manchmal gibt es auch ein brot in die eine hand und einen eigenen loeffel in die andere ;-) das klappt ziemlich gut. auch nicht immer, aber oft hat sie einfach keine lust zum beloeffelt werden und muss selbst was in den fingern haben. und sonst: bei zu viel theater lass ich es bleiben. sie meldet sich dann schon wieder...

    liebe gruesse und viel geduld!!

    melanie
     
  7. Bei unserer Kleinen hatte ich das Problem auch ewig. Es wurde auch durch Fingerfood besser. Jetzt ist es kein Problem mehr seit sie alleine ißt. Es geht zwar noch viel daneben, aber seitdem ist mehr Ruhe am Familientisch. Sie ist auch sehr konzentriert und daher von nichts mehr abgelenkt.
     
  8. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Danke für die lieben Antworten!
    Ich denke auch, dass es mit dem Selberessen zu tun hat und werde die Tips alle nacheinander befolgen.

    Tja und heute morgen ist etwas ganz "lustiges" passiert. Ich hab ihm nach seiner Morgenflasche, die er einigermaßen getrunken hat, ein Toastbrot mit Butter geschmiert. Davon hatte er schon die Hälfte gegessen. Dann fuhr bei uns der mobile Bäcker vor und ich mußte rausgehen (kaufen da jede Woche unser Holzofenbrot). Ich nahm Christoph aus seinem Hochstuhl und setzte ihn auf den Boden (krabbeln kann er ja mittlerweile schon). Sein Toast und meiner stand auf dem Esszimmertisch, wo er noch nicht hinauffassen konnte. Carina aber, hatte ihren Toast nicht aufgegessen (2x abgebissen) und auf den Wohnzimmertisch gelegt (was ich allerdings leider übersehen habe). Nunja und als ich wiederkam, sah ich die Bescherung:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Er mußte wohl die Gunst der Stunde nutzen, und das leckere Nutellabrot essen (war komplett weg), was er ja sonst nie bekommt (nur Butter). Schlaues Kerlchen!!!

    Schmunzelnde Grüße
    Conny
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...