meine maus, knapp ein jahr, verweigert brei

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von toffi, 4. Mai 2010.

  1. toffi

    toffi Tourist

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Landshut
    hallo,
    ich schreibe mal hier, da meine maus in 2 wochen 1 jahr alt wird.

    so nun hab ich das problem, das amelie den brei (egal ob obstgetreide, milchbrei oder gemüse fleischbrei, mit oder ohne stückchen) komplett verweigert.
    sie bekommt richtige wutausbrüche wenn ich mich mit ihr hinsetze zum essen. sie ballt ihre hände zu fäusten und fängt an zu zittern, bekommt nen hochroten kopf und schreit (ohne tränen) und meckert was ihr stimme nur hergibt. ich kenne sie so garnicht.

    gebe ich ihr jetzt mitlerweile etwas anderes z.b. ein brot mit butter oder avocado + ein 1/2 obstglässchen, ist sie super zufrieden. heute probiere ich ihr ein bisschen reis+ gemüse zum mittag zu geben.

    nun hab ich aber das problem (ich glaube zumindest das es ein problem ist) das sie erst 6 zähnchen hat, oben 4 schneidezähne und unten zwei schneidezähne. ihr fehlen die backenzähne und die sind auch noch nicht in sicht. also wie soll ich ihr dann fleisch geben? ich habe versucht ihr glässchen zu gebe (habe vorher den gemüse-fleischbrei selbst gekocht) die glässchen nimmt sie nicht, da hab ich das gleiche problem wie mit dem selbstgekochten.

    so sieht unser plan aus bzw. der plan den ich mir mal so gedacht habe wie mans machen könnte:

    zwischen 4-5
    trinkt sie 220-240ml milumil 3er , das braucht sie irgendwie noch, gebe ich es ihr nicht schläft sie ab da nicht mehr und ist nur quängelig und weint.

    gegen 9:00
    eine schreibe brot mit butter + ein halbes obstglässchen

    zwischen 12-13uhr
    mittagessen, muss ich halt nun kochen und dann bisschen mit der gabel zermantschen (habe mir ein kochbuch für kleinkinder bestellt)

    zwischen 16-17uhr
    weiß ich nicht was ich ihr geben soll, früher hat sie da ihren milchbrei bekommen, den mag sie aber garnicht mehr haben, soll ich ihr da einfach nochmal brot geben und ein bisschen kindermilch dazu?

    und dann um 19:30
    trinkt sie wieder 220-240ml milumil 3er und schläft dann friedlich bis ca 4uhr durch (meistens :))

    nun noch ein paar fragen die mir grad eingefallen sind. MUSS ich auf kindermilch umstellen? macht kindermilch genauso satt wie die 3er milch? bin derzeit mit der 3er milch sehr zufrieden, sie hat keine blähungen, schlft super zufrieden ein nach dem trinken.
    kann ich ihr milchreis mit kindermilch kochen? funktioniert das?
    wenn ich avocado ausm bioladen kaufe, darf ich ihr die anstatt butter aufs brot tun? das mal bissl abwechlung dabei ist.

    derzweit nehme ich bauernbrot her. nun habe ich im supermarkt aber ein kinderbrot gefunden. "pema vollkornbrot für kinder" da steht drauf, reich an ballaststoffen- enthält naturliches magnesium, ohne zugabe von konservierung-und zusatzstoffen usw.
    ist das nun besser?

    so nun hab ich aber genug geschrieben,

    liebe grüße
     
  2. PetraC

    PetraC Geliebte(r)

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    über den Wolken...
    AW: meine maus, knapp ein jahr, verweigert brei

    Huhu, kurz etwas zum Fleisch (wir haben das gleiche Problem wie ihr, nur dass meiner 2 Wochen älter ist):
    Ich nehme derzeit Huhn oder Gehacktes (Bioqualität) und koche das mit einer Kartoffel. Anschließend zerhacke ich das recht fein (ich habe so einen minikleinen "Hechsler" Namens Illico von Moulinex). Dazu gibt es gegartes Gemüse. Das klappt super.
    Oder ich koche z.B. mild gewürzte Kartoffelsuppe mit viel Gemüse drin und rühre für den Kleinen dann ein halbes Fleischgläschen darunter. Ich finde diese Fleisch-Gläschen total ekelig und der Kleine isst es auch nur, wenn ich es in Suppe oder Soße verstecke. Aber so versteckt geht das ganz gut.
    Zum Rest kann ich leider nichts sagen, da wir mit so vielen Unvertäglichkeiten zu kämpfen haben, dass der Speiseplan eh sehr eingeschränkt ist.

    Liebe Grüße
    Petra
     
  3. AW: meine maus, knapp ein jahr, verweigert brei

    ab einem jahr kann se auch die normale vollmilch trinken bzw damit kannst du milchreis kochen,ich hab zum fleich soße gemacht und das pürriert.gib ihr doch nachmittags obst, also banane pfirsich melone alles was weich ist.und aufs brot kannst du ja auch dünn käse machen.lea hatte ne phase da hat sie leberwurst geliebt aufs brot.probier doch einfach aus was sie mag.auch mit den 6zähnchen kann sie gut kauen
     
  4. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    AW: meine maus, knapp ein jahr, verweigert brei

    Hallo Toffi!

    Herzlich willkommen hier.
    Hast Du Dir den Erährungsplan von Ute schonmal angeschaut?
    Hier ist er:
    http://www.babyernaehrung.de/Beikost-II/essensplan

    Meines erachtens fehlt am Nachmittag eine milchfreie Zwischenmahlzeit.
    Wenn sie den Brei nicht mehr mag, dann gib ihr da Zwieback und Obstgläschen oder ähnliches. Da stehen auch tolle Rezepte zum Selberkochen!

    Und bitte bleib bei der 3er Milch, das ist super!

    Liebe Grüße von Bianca:winke:
     
  5. Bulbul

    Bulbul Geliebte(r)

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Kanada
    AW: meine maus, knapp ein jahr, verweigert brei

    Hallo Toffi,

    Zum gesamten Ernährungsplan können andere bestimmt mehr sagen. Mir ist nur deine Frage zum Fleisch ins Auge gestochen. Meine Kleine hat 8 Zähne (4 unten, 4 oben), aber wenn ich ihr ein Stückchen Hühnchen in die Hand drücke, isst sie das mit Genuss und scheint es einfach auf dem Gaumen zu kauen. Das geht also sehr gut.
    Ich hab das vielleicht etwas früher probiert, weil wir hier - ich lebe in Kanada - keine reinen Fleischgläschen bekommen, und ich lieber selbst kochen wollte als ihr mehrmals pro Woche nur deshalb Gläschen zu füttern, weil dort Fleisch drin ist.

    Noch was - meine Kleine hatte auch schon Phasen, wo ihre Begeisterung für Brei sehr gering war (um es mal nett auszudrücken :cool:). Bei uns ging es dann meist besser, wenn ich ihr was in die Hand gab - sei es Brot, Gemüsestückchen oder sonst Fingerfood - und zwischendurch immer wieder Brei anbot. Inzwischen isst sie bei den meisten Mahlzeiten erst Brei (jedoch nicht unbedingt eine ganze Portion) und dann noch Fingerfood. Sie packt da nun auch schon beachtliche Mengen rein.

    Gruß,
    Natalie
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: meine maus, knapp ein jahr, verweigert brei

    Hallo,

    solange die Kleine noch (gerne) Fläschchen trinkt bleibe bei der sättigenden 3er Folgemilch. Kindermilch ist ein Tassengetränk und nicht sättigend. Sie ist der Kuhmilch auf jeden Fall vorzuziehen - das hat aber noch Zeit.

    Auf Milchbrei kannst du locker verzichten weil sie ja noch mindestens 2 Milchfläschchen hat. Brot ist prima - probiere es aus. Ich würde in diesem Alter auf ausgemahlenes Vollkornmehl zurückgreifen. Körnerbrot erst nach dem 2. Geburtstag das kann den Darm in diesem Alter belasten. Und Backenzähne zum "mahlen" der Körner haben die Kleinen ja auch noch nicht.

    :koch: Ute
     
  7. toffi

    toffi Tourist

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Landshut
    AW: meine maus, knapp ein jahr, verweigert brei

    hallo,
    danke für eure tips. ich antworte erst jetzt, weil ich derzeit kein internet mehr habe. eine freundin hat dann für mich hier ins forum geschaut und mir vorgelesen.

    es war anscheinend nur eine phase. ich war grad dabei sie auf "normales" kleinkind essen umzustellen und auf einmal wollte sie das nicht mehr. nun sind wir bei einer mischung aus brei und normalem essen. und jetzt will sie sogar nachts ihr fläschen nicht mehr, isst dafür tagsüber etwas mehr.
    nun siehts so aus.
    morgens gibts obst getreidebrei (wie schon fast immer)
    mittags gibts entweder selbstgekochten brei oder brei ausm glässchen. und dann probiert sie bei meinem essen, sie will aber nur 1-2 löffel von meinem essen, glaube sie will gucken wie das schmeckt.
    nachmittags gibts dann brot + obstglässchen oder banane, oder brot + kindermilch (kindermilch eher weniger, weil sie nur wenn sie lust hat aus der tasse trinkt)
    und abends dann noch ein gute nacht fläschchen.

    ist das so ok? oder ist das zuviel?
    der kinderarzt meinte das sie etwas drüber ist mit ihrem gewicht, aber ich soll einfach so weiter machen, da sich das gibt wenn sie größer wird.

    sie wiegt jetzt 9890 und ist 76cm groß

    liebe güße
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: meine maus, knapp ein jahr, verweigert brei

    Das ist prima :winke: weiter so
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 1 jahr verweigert brei

Die Seite wird geladen...