Mein Wellnesswochenende( Erfahrungsbericht)

Dieses Thema im Forum "Aromen und Wellness" wurde erstellt von Tami, 14. März 2004.

  1. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    Es war sooooooooooooooooooo schön!

    Freitag

    Also angekommen sind wir gegen 18:00 Uhr pünktlich zum Abendessen.

    Das Abendessen:

    Das Abendessen war lecker, es gab Grünzeug und ein superleckeres Brot. Das kauft die JuHe und backt es selber aus. Sie haben wohl länger nach einem Brot gesucht weil sie mit dem ortsansässigem Bäcker nicht zurechtkamen.Die Scheiben waren recht klein, sehr ansprechend für Kinder. Es waren zwei verschiedene Brotsorten eines der beiden gemahlenes Mischbrot würd ich sagen, die andere Sorte mit Körnern und einfach eine Wucht! Als Belag gab es Butter, Magarine, Käse, Salami, Bierwurst, vegetarischen Brotaufstrich. Eine Schale mit warmen Maultaschen. Verschiedene Teesorten, eine Apfel irgendwas, Pfefferminze, Kamille, Salbei, Hagebutte, Schwarzer Tee wenn ich mich recht entsinne. Mineralwasser.

    Die Begrüßung:
    Zur Begrüßung gab es Holunderpunsch. Das war Muttersaft mit gekochtem Wasser und gemischt mit einer Ayurvedischen Teemischung ( Himalaya).
    Das Mischverhältnis hab ich leider vergessen. Gesüßt war der Punsch mit Bio Honig. Yamyam...

    Es gab dann drei verschiedene Duftmischungen aus dem Ayurveda. Wir rochen
    Benoteten, schrieben Assoziationen auf etc. Im Ayurveda wird in 3 verschiedene Typen eingeteilt. Die Einteilung ist nicht einfach sondern sehr schwierig. Nun gut. Wir suchten dann unseren Duft heraus der uns persönlich gefiel. Wenn einem der Duft gefällt dann ist es wohl auch der richtige. Also alles etwas einfacher. Jeder bekam dann ein Basisöl 10 ml verschiedene Öle von Primavera und wir verstetzen es mit unserem Duft.

    Die Begrüßung als auch das Abendessen fanden in unserem Raum dem „Bergkristall“ statt. Dieser Seminarraum stand unserer Gruppe die gesamte Zeit über rund um die Uhr zur Verfügung. Auch die weiteren Mahlzeiten wurden uns hier serviert.

    Das Fußbad mit anschließender Eigenmassage der Füße
    Dann wechselten wir in den größten Seminarraum, eine umgebaute Kapelle. Hier standen in dezentem Licht niedrige Holzbänke im Kreis aufgestellt. Vor jeder Bank stand eine Kunststoffschüssel auf einer hellgelben Badvorlage. Jede der insgesamt 10 Teilnehmerinnen ( zwischen 26 und 54 Jahre alt) bekam einen Kunststoffbecher. Wir füllten dann ein wenig Totes Meer Salz in die Becher. Darauf gaben wir 4 Tropfen Palmarosa und 1 Tr. Nanaminze. Verschüttelten ein wenig mit dem Salz und füllten noch mehr Salz auf. Dann holten wir uns das warme Wasser. Gaben das Aromasalz ins Wasser und verteilten mit den Füßen. Ca. 20 Min. badeten wir nun unsere Füße. Anschließen führten wir unter fachmännischer Anleitung eine Eigenmassage der Füße durch. Hierzu benutzte jeder sein Öl.

    Nun war es inzwischen ca. 22:00 Uhr alle waren müde und begaben sich zur Nachtruhe. Das richtige Wohlgefühl hatten wir ja nun. Ach ja eine kleine Phantasiereise mit Elementen aus dem Autogenem Training haben wir auch noch gemacht.


    Samstag

    Um 08:00 Uhr gab es Frühstück.
    Um 09:15 Uhr ging es dann weiter mit einer Kneippanwendung ( ein Knieguß) der durch den Herbergsvater Dr. med. Jarzombek durchgeführt wurde. Die Jugendherberge verfügt über einen entsprechenden Kneippraum.

    Dann ging es weiter mit Bewegung und Entspannung. Zur Musik erwärmten wir uns um anschließend auf unsere Atmung zu achten. Hierbei führten wir verschiedenen Nasenatmungen durch und machten auch Übungen aus dem Yoga. Dann haben wir noch progressive Muskelentspannung gemacht.

    Mittagessen
    Dann gab es Mittag. Das Essen waren Vollkornnudeln mit einer sehr leckeren Soße, auf Wunsch für einige der Teilnehmerinnen vegetarisch. Dazu gab es Salat und ein Mousse au chocolat als Nachtisch. Der angebotene Blumenkohl war leider etwas verkocht.

    Zwischen dem Mittag und dem Sport bzw. Sauna gingen wir eine Std. in den Snoozelraum. Das gehörte nicht zum Programm, der Raum kann von den Jugendherbergsgästen kostenlos genutzt werden. Herrlich sag ich euch!

    Wir teilten die Gruppe in 2 Gruppen. Die erste bestand aus 4 Teilnehmerinnen, die 2. aus 5. Wir waren in der zweiten Gruppe. Während die erste Gruppe in der Sauna war haben wir Tischtennis, Kicker und Billiard gespielt. Einige gingen in den Kraftraum, in dem leider kein Fahrrad stand und das Angebot etwas eingeschränkt war. Dort gibt es eine Sprossenwand, ein Rudergerät, einen Stepper und ein Kardiogerät oder so was ähnliches. Was das genau war weiß ich nicht. Ach ja und dann noch ein Gerät, von dem ich auch nicht die genaue Bezeichnung kenne. Man muß da mit den Armen Gewichte hochziehen. Und ein weiteres Gerät war da auch noch. Hmm hier ist meine Beschreibung wohl nicht so dolle....

    Der Saunagang war superschön. Wir machten zwei Gänge a 10 Min. es handelt sich bei der Sauna um eine finnische Sauna. Zwischendurch kühlten wir uns im Kneipraum ab. Es gab eine Mischung aus selbtgepressten Säften die sehr lecker war und Mineralwasser und Obst von der Herberge bereitgestellt. Wir rieben uns dann mit Sesamöl ein, die Rücken gegenseitig. Da Sesamöl nicht komplett aufgenommen wird von der Haut nahmen wir es mit in Wasser angerührtem Kichererbsenmehl wieder runter. Das Mehl ist sehr zäh und es hat eine Wirkung wie ein Körperpeeling. Dann spülten wir das Mehl ab. Die Haut fühlte sich sehr gut an. Nach dem zweiten Saunagang gab es dann von der Dozentin eine Nacken- und Rückenmassage, das war lediglich wegen der geringen Anzahl der Teilnehmerinnen möglich, wäre ansonsten nicht Teil des Programmes gewesen. Auch die Saunazeit war dadurch wesentlich länger.

    Ich genoß die erste proffesionelle Massage meines Lebens und fühlte mich im Anschluß wie neugeboren. Es war eine wunderschöne sanfte entspannende Massage.

    Um 18:00 Uhr gab es Abendessen. Es gab für jeden eine Spinattasche, leider nur abgezählt eine pro Person. Wieder das leckere Brot, Brotbeläge und in Streifen geschnittene Rohkost mit einem superleckerem Dipp. Yamiyami

    Wir haben dann wieder ein wenig gesnoozelt und dann kauften wir uns Wein und haben den Abend gemeinsam im Stübchen im Fernsehraum der Jugendherberge im Keller ausklingen lassen. Es war sehr nett. Leider haben wir hier einige Gummitierchen und Schocki und Chips gekillt...
    Hab daher ein wenig bammel vor Dienstag...

    Sonntag

    Frühstück mit Brötchen, Schocki ( Nußpli), Brot, Marmelade, Wurst, Käse, vegetarischen Aufstrich.

    Dann nochmals 45 Min. Bewegung/ Entspannung

    Eine winzige Einführung in die Aromatherapie, allerdings wirklich nur ganz klein. Wir erschnupperten einige Düfte und machten uns ein Duftsäckchen mit Lavendelblüten und einen Tropfen Lavendelöl.

    Um 12:00 Uhr aßen wir Mittag, und brachen dann gen Heimat auf. Ich fand es wunderschön! Ich werde lange daran zehren können. Wir bekamen noch jeder ein Päckchen mit ein paar schönen Duftpröbchen und Kursunterlagen mit einigen Anleitungen, Vorschlägen, Erklärungen. Vielleicht werde ich das ein oder andere daraus noch mal hier posten.

    Die Zeit verging wie im Flug. Ich war sehr viel bei meinen Kindern im Geist hab natürlich viel zu viel von ihnen gesprchen, aber so sind wir Mütter nun mal.... Rufus läuft nun übrigens...

    Im November, hoffe ich habe es richtig in Erinnerung, ist noch mal so ein Seminar dort. Es kostet 124 Euro, ich persönlich finde es absolut empfehlenswert. Es sind schon 6 Teilnehmerinnen angemeldet, die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, also wer Zeit hat und Lust bekommen....

    Hoffe mein Bericht hat euch gefallen! Ich weiß er ist lang geworden.


    Ach ja vergessen hab ich die tolle liebevolle Betreuung seitens der JuHe. Es standen auf den Zimmern Obst und Mineralwasser, 2x O-Saft Fläschchen und Gläser. :bravo:

    Bis auf 3 Teilnehmerinnen war die Gruppe sehr harmonisch und es paßte. Die drei besagten Damen zogen sich dann aber zurück und nahmen am Sonntag nicht mehr teil am Programm, weil sie Spazieren gingen. Auch am Samstagabend klinkten sie sich aus. Ihnen war es wohl zu Programm gebunden, sie machen wohl 1 x jährlich einen Wochenendtripp im Wellnessbereich, aber sonst immer in Hotels. Wir waren nicht böse drum dass sie sich ausklinkten...
     
  2. Hallo Tami,

    gut klingt das, was du da schreibst :bravo: . Werd gleich ganz neidisch.

    124 Euro für das ganze Wochenende ist wirklich voll ok. Bin gerade auf der Suche nach sowas, weil ich mir, bevor Baby Nr. 2 kommt, nochmal sowas in der Art gönnen will. Ich hatte was ähnliches gefunden, auch Ayurveda, ein WoEnde für 295 Euro! Das kann ich mir wirklich nicht leisten, aber 124 Euro wären ok.

    Wo ist diese Jugendherberge? Gibt es auch vor November noch so einen Kurs?

    Liebe Grüße
     
  3. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
  4. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    @Sally, guck mal:

    Vom 14-16.5 gibt es was

    Heißt der Entspannung Zeit und Raum geben, kostet dasselbe. Ist wohl ne Einführung in verschiedene Entspannungsverfahren. Du kannst dem Herbergsvater mailen über die Seite, dann schickt er dir sicher genaueres zu. Hat er bei mir auch gemacht.

    Hab es mal reinkopiert:
    Der Entspannung Zeit und Raum geben
    Hektik im Alltag? Dann steigen Sie dieses Wochenende aus, ent-schleunigen Sie, ent-spannen Sie, kommen Sie zur inneren Ruhe, lernen Sie verschiedene Entspannungstechniken kennen. Aus dem Programm: Progressive Muskelrelexation, Autogenes Training, Atement
    Preis: Programm inkl. ÜB/VP Euro 124,- Leitung: Heike Frank, Entspannungslehrerin Mitbringen: dicke Socken, 1 großes Handtuch, Wolldecke, Saunasachen, Schreibzeug, b. Bed. 1 kleines Kopfkissen

    F
     
  5. Danke Tami, hatte es auch gerade rausgeschrieben. Ja, das wäre das einzige, was für mich (vom Zeitpunkt her) noch in Frage käme. Werde mal mailen.

    Hat jemand Lust mitzukommen?
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Du scheinst ja echt ein tolles Wochenende gehabt zu haben..... :jaja: *neidischguck*
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...