Mein Sohn verweigert Gemüse

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von yvonne78, 26. April 2005.

  1. Hallo
    Mein Sohn fast sechs Monate, verweigert mir Gemüse.
    Der Kinderarzt meinte ich soll ihm Löffeln lernen mit Obst und Brei, gesagt getan. Tizian isst auch ganz toll Brei und Obst. Nur leider kein Gemüse. Ich hab schon ganz viele verschiedene Sorten probiert, doch leider isst er alles nur in Kombination mit Obst. Zur Zeit gebe ich ihm nur Kartoffelbrei mit etwas Fleisch und natürlich Birne, Aprikose oder Apfel.Leider kann ich ihm auch keine Karotten geben da er seit der Einführung der Beikost mit Vertopfung kämpft. Ich denke das Karotte nämlich süsser Schmecken würde, aber wer weis. Ich probier es jetzt nun seit zwei Wochen. Ändert sich das noch?Wird er irgendwann Gemüse auch ohne Obst essen??? Das kann doch auch nicht gesund sein???!!!Ich fühl mich echt hilflos gegen mein protestierendes Baby!!!
     
  2. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    Ich glaube Kürbis soll süss sein und den meisten Babys gut schmecken.


    wippi
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo yvonne,

    gegenfrage: wenn du dein lebtag nur einen geschmack kennen würdest, nämlich den von muttermilch oder säuglingsmilchnahrung und dir bietet einer obst an. wie schmeckt dir das? mmmmmh! lecker, süß!

    dann, nach zwei wochen, kommt von dem gleichen löffel, der ansonsten so lecker süßes obst anbringt: gemüse :verdutz:

    verstehst du worauf ich hinaus will? der kinderarzt hat euch nicht sehr gut beraten :-?
    http://www.babyernaehrung.de/obst.htm

    ehrlich gesagt würde ich zwei, drei tage pause machen und nochmal durchstarten. http://www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm

    wenn karotte gestopft hat, lieber alternatives gemüse nehmen, wie pastinaken, kürbis... (siehe link).

    und bis auf weiteres obst im ernährunsgplan streichen ;-)

    liebe grüße
    kim
     
  4. Hallo Hedwig,
    Natürlich hast du recht!!!!Ich ärgere mich über den Kinderarzt und am meisten über mich selber das ich ihm blind vertraut habe und nicht schon vorher im Internet geforscht habe und Eure Seiten gelesen habe. Naja also ich werd versuchen das Obst weg zu lassen und dann in zwei bis drei Tagen mal mit Kürbis nochmal durchstarten. Ich hoffe es klappt!!!
    Vielen Dank für die Infos!!!Yvonne
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...