mein Sohn hat Schreiattacken

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Merit82, 16. Juni 2008.

  1. Hallo an alle:winke:

    da ich recht verzweifelt bin schreibe ich mir jetzt mal hier meinen kummer von der seele.

    Mein Sohn Ben ist nun 8 wochen alt und hat jeden Tag Schreiattacken insbesondere in den Abendstunden (16-23 Uhr).
    habe schon alles versucht aber er ist einfach nicht ruhigzubekommen,Zweifle schon an meiner fähigkeit als Mutter und meine Beziehung leidet auch schon darunter weil sich nur noch alles ums kind dreht. Mein mann und ich sind beide nur noch gestresst und gereizt.

    Traue mich gar nicht mehr aus dem haus zu gehen weil ich Angst habe dass er dauernd schreit und die Leute mich doof anschauen, was auch schon mal passiert ist. Seit ich einmal aufs übelste von einem älteren Mann beschimpft worden bin mauere ich mich zuhause ein mit dem Kleinen und leide sehr darunter.:(

    Meine Hebamme bekommt ihn zwar ruhig, wenn sie da ist aber da ich den Stress schon 8 Wochen mitmache habe ich einfach nicht mehr die innere Ruhe dafür mich mit ihm ruhig hinzusetzen.

    Werde morgen einen Babymassage-kurs besuchen mal sehen ob es was bringt.

    Muss dazu sagen, dass ich eine sehr schwierige Geburt hatte, weil ich 36 Stunden in den Wehen lag und es fast zum Kaiserschnitt kam. Eine halbe Stunde später und es wär soweit gewesen denn die Ärzte standen schon bereit.

    Hab im internet nachgeforscht und herausgefunden dass ein baby ein trauma entwickeln kann wenn die Geburt so stressig war.

    Hatte von euch auch jemand eine solche schwwierige Geburt? Weiss von euch noch jemand Rat was man tun könnte?

    lg
    Merit
     
  2. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: mein Sohn hat Schreiattacken

    Hallo Merit,

    Geht es ihm denn ansonsten gut?
    D.h. trinkt er genügend, dass Du Hunger ausschließen kannst?
    Hat er vielleicht Blähungen, auf die dann wieder neue Nahrung obendrauf kommt?

    Hast Du mal das Tragetuch ausprobiert, ob der darin evtl. zur Ruhe kommt?
    Ich würde Dir so gerne helfen, weil ich weiß, wie nervenaufreibend das ist :tröst: und man irgendwann an einen Punkt kommt, an dem einfach garnichts mehr geht :-( ..

    Du musst erstmal Deine Ruhe finden, das ist das allerwichtigste!!
    Hast Du Deine Mama, Schwiegermama oder eine Freundin, die dein Baby mal nehmen könnten, damit Du ein bißchen entspannen kannst?
    Der Kleine meiner Freundin war auch ein echtes Schreibaby und ich habe in zweitweise abends stundenlang getragen und ihm vorgesungen, damit seine Eltern mal wieder zu sich finden konnten..
     
  3. AW: mein Sohn hat Schreiattacken

    hallo Danielle,:winke:

    erstmal lieben Dank für die schnelle Antwort. Ben geht es gut, er trinkt regelmäßig und gut, und er bekommt auch immer Fencheltee. Einen Blähbauch hat er auch nicht,

    Tragetuch habe ich schon ausprobiert das mag er aber nicht:(
    Bin echt am verzweifeln da ich leider die ganze woche alleine bin mit dem kleinen. kann ihn mir auch keiner abnehmen da ich von einem anderen Bundeland komme und die Verwandtschaft meines Mannes entweder keine Zeit hat oder nicht belastbar ist aus Gesundheitsgründen.

    Sitze nur noch zuhause und komme meist zu gar nichts mehr bis mein Mann heimkommt.

    Bin nervlich am Ende:( Aber ist schon mal beruhigend zu wissen dass auch andere Eltern Schreikinder haben.
    Gibt mir den Eindruck dass ich nicht alleine damit bin und auch hoffentlich nichts falschmache.

    Wird das denn irgendwann besser nach drei Monaten wenn die sogenannten Dreimonatskoliken vorbei sind?Oder hält dieser Zustand an?
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: mein Sohn hat Schreiattacken


    Merit, hier musst du ansetzen!

    Ariane hatte das. Ich konnte abends die Uhr nach stellen, Punkt 17 Uhr ging das Gebrüll los. Ausdauernd, nervenaufreibend, scheinbar grundlos. Satt war sie, trocken war sie, gesund war sie, Bauchweh hatte sie keins ... Ich machte mir Vorwürfe, fühlte mich als Versager, war gestresst und verzweifelt. Ein Kreislauf! Denn diese Gefühle übertragen sich auf das Baby, dass dann noch schwerer runterkommt.

    Geh mal folgende Fragen durch:

    - Körperlich ist er gesund?
    - Satt ist er?
    - Trocken ist er?
    - War der Tag anstrengend, wart ihr viel unterwegs / hattet ihr viel Besuch?

    Ariane verarbeitete in den Schreiphasen den Tag. Uns halfen dann regelmäßige Abläufe, ruhige Nachmittage und das "Augen zu und durch" Mantra der Mütter. ImErnst, dein Stress überträgt sich und stresst damit zusätzlich das Kind. Diesen Kreislauf musst du durchbrechen. In erster Linie muss dir klar sein, wenn das Kind gesund ist, dass DU keine Schuld hast. Ein Baby kann nicht reden, es kann nur durch Schreien und Weinen kommunizieren.

    Lass dir von deiner Hebamme zeigen, wie man pukt. Das ist, wenn man das Baby fest in eine Decke wickelt inklusive der Arme. Diese Enge kennt es aus dem Mutterleib und sie wirkt beruhigend auf das Baby. Ich hab Ariane in diesen Phasen gepukt oder einfach nur in Embryostellung mit angezogenen Beinen fest an mich gedrückt, die Arme mit meinen fixiert dass sie keine Bewegungsfreiheit mehr hat und mich dann auf die Couch gelegt. Nach ein paar Tagen wurden die Schreiattacken kürzer, das Kind beruhigte sich schneller und wir entwickelten ein Ritual daraus, in dieser engen Position noch ne Stunde auf der Couch zu schlafen bis der Papa kam.

    Hast du ein Tragetuch? Vielleicht kann deine Hebi dir eines Leihen zum üben? Das wirkt auch beruhigend auf die Kinder und man hat beide Hände frei, um was für sich zu machen. Auch darauf solltest du achten, dass du Zeit für dich hast. Zum Lesen oder nähen oder was du so magst. Auch mal abends nach dem Stillen ne Runde allein raus und der Papa hütet das Baby.

    Ansonsten weiß ich auch von meinem Patenkind, dass ein Osteopath bei ihm eine Verspannung gelöst hat, die durch die Zangengeburt entstanden ist.
     
  5. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: mein Sohn hat Schreiattacken

    Ja, pucken würde ich auch mal versuchen!
    ..und wie trägst Du ihn denn im Tragetuch? Meine mochten beide nur die Doppel-Kreuz-Trage, auch ganz eng gebunden und dann am liebsten auf einen Pezi-Ball mit Mama ein bißchen "gehüpft", da haben sie sich am allerschnellsten beruhigt und sind dann meistens auch eingeschlafen.

    Der Kleine meiner Freundin ließ sich durch Po-Klopfer beruhigen, sah seltsam aus, wenn sie ihrem Baby immer auf den Windelpopo geklopft hat, aber es hat geholfen. (Ihre Mama kommt aus Thailand und da ist das gängige Praxis :) ) Ich habe es bei Anouk dann auch mal ausprobiert, das fand sie total beruhigend und ist nach kürzester Zeit eingeschlafen!
     
  6. AW: mein Sohn hat Schreiattacken

    huhu:winke:

    Danke für deine ausführliche Antwort. Also Ben hat auch gerade wieder angefangen mit schreien. Er ist satt und frisch gewickelt, sein Bauch ist nicht gebläht und er schreit grundlos.:(

    Das mit dem Tragetuch mag er gar nicht, darin windet er sich wie verrückt und schreit wie wild. komme den ganzen tag zu nichts und bleibe extra mit ihm zuhause weil ich Angst habe dass er unterwegs die ganze zeit schreit.

    Mein Mann und ich gehen nur noch abwechselnd einkaufen aber wirklich entspannend sind diese Einkäufe nicht mehr weil man mit den Gedanken immer zuhause ist.

    Was macht wohl das Kind?
    Hält mein Mann es noch aus?

    Da kann man sich nicht entspannen. Vermisse es einfach mal zeit mit meinem Mann alleine zu haben und wenn es nur eine Stunde wäre.

    Habe schon Horror vor dem morgigen Tag wenn ich mit Ben zur Babymassage fahren muss mit der Stadtbahn. Hoffentlich schreit er wenigstens nicht die ganze zeit.

    Also leider fängt jetzt wieder seine Schreiphase an pünktlich zum Abend. :( Dann machts erst mal gut, hoffe auf weitere gute tipps von euch.

    lg Merit
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: mein Sohn hat Schreiattacken

    Guck mal hier, gefunden zum angucken.
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: mein Sohn hat Schreiattacken

    Nein Merrit, das tut er nicht! Es ist die einzige Form der Kommunikation, die er hat. Es ist an uns Müttern, diese Form anzunehmen und herauszufinden, was das Kind uns sagen will. Es hat seinen Grund, man muss ihn nur finden. Ja ich hab leicht reden, als fast dreifache Mutter hab ich da ein bissel mehr "Übung" und Nervenkostüm, aber genau das ist es auch, was dir helfen kann: auf die Erfahrung anderer zurückgreifen.

    Ben macht das nicht grundlos, wir müssen den Grund dafür aber erst einmal finden. Ben macht das auch nicht absichtlich, um dich zu stressen. Er kann nicht anders. Ben ist ein kleines Wesen in einer für ihn riesengroßen Welt, das kann Angst machen. Dann braucht man Halt. Den zu geben, ist unsere Aufgabe.

    Wie trägst du Ben im Tuch? In der Wickeltrage, also ins Tuch reingelegt? Oder Kreuztrage, also vor dir "sitzend" mit angehockten Beinen? Wenn er beides nicht mag, würd ich ihn für die Fahrt morgen pucken. Die Anleitung kann dir helfen. Evt. hast du ja auch einen Pucksack zum Schlafen? Den kannst du auch nehmen, einfach bis über die Brust gezogen und die Arme reingesteckt. Und in der "Verpackung" dann in den Kinderwagen.

    Ach ja, nimmt Ben einen Schnuller? Ariane hatte zusätzlich zum Schreien ein enormes Saugbedürfnis. Der Schnuller entspannte die Situation.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...