Mein Leben im Schatten der Blutrache

Dieses Thema im Forum "Bücher Kiste" wurde erstellt von Rita, 23. September 2008.

  1. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo,

    dieses beeindruckende Buch hat mir eine Freundin geliehen und ich habe es gestern im Zug in einem Rutsch durchgelesen. Es geht um eine Kurdin, die zur Religion der Jesiden gehört, die mit ihrer Familie nach Deutschland ausgewandert ist. Ein wirklich sehr lesenswertes Buch, das Einblick gibt in eine fremde Kultur und von einer starken Frau berichtet. Aus Zeitmangel kopiere ich einfach mal den Klappentext:

    Nach einer langen Zeit voller Schläge und Demütigungen lässt sich die Kurdin Gülnaz Beyaz von ihrem Mann scheiden. Mit ihrer Entscheidung hat Gülnaz die Ehre des Mannes und seiner Familie verletzt, einer seiner Neffen will Vergeltung. Sie leben in Deutschland, doch in der kurdischen Gemeinschaft gelten die archaischen Regeln ihrer Heimat. Die Blutrache beginnt »Die Geschichte dieser Frau raubt mir noch heute den Atem. Vor dem, was sie geleistet hat und leistet, kann ich nur den Hut ziehen.« Katrin RohnstockEin Einblick in eine andere Welt, die mitten in Deutschland liegt: Die Jesiden sind eine alte kurdische Religionsgemeinschaft; viele flohen vor der Unterdrückung in der Türkei nach Deutschland. Eine von ihnen ist Gülnaz. Sie will ihr Leben selbst bestimmen: ihr Schicksal ist berührend, ihre Kraft vermittelt Optimismus.


    [ISBN]3423344806[/ISBN]

    Liebe Grüße
    Rita
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...