Mein Kater hat Harngries

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Püppchen30, 26. Juli 2004.

  1. Hallo zusammen,

    bei unseren Kater ist Harngries festgestellt worden, kennt jemand von Euch auch dieses Problem???
    Er hat eine Blasenspülung bekommen und mußte 2 Tage eine Halskrause tragen sowie einen Katheder. Zudem mußte er drei Nächte im Haus bleiben, was ihm ziemlich schwer gefallen ist, da er nachts immer rausgeht.

    Jetzt soll er sein Lebenlang Diätfutter bekommen. Die Tierärztin meinte, 6 Wochen sollten wir es von der Praxis bekommen und danach auf anderes Futter umsteigen. Was ist da wohl am besten geeignet???
    :???:

    Es wurde auch eine Blutuntersuchung gemacht, die Blutwerte sind zum Glück alle super. Beim Urin ist eigentlich auch nur eine Entzündung festgestellt worden, deshalb bekommt er jetzt auch über 10 Tage Antibiotika.

    Würde mich sehr über Antworten freuen.

    Liebe Grüße
    Püppchen
     
  2. Weiß keiner Rat?????????????

    Hallo Ihr Lieben,

    kennt von Euch niemand dass Problem, was mein Kater hat???
    Vielleicht ist es ja wirklich eine seltene Krankheit. :???:

    Liebe Grüße
    Püppchen
     
  3. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sorry, ich kenne mich damit überhaupt nicht aus und kann Dir nicht helfen...

    Ich wünsche Deinem Kater aber schnell gute Besserung!

    Alles Liebe
    Sonja
     
  4. Hallo!

    Sooo selten ist Harngriess beim Katzen vor allen Katern nicht. Auch einer unserer Kater hatte das schon.

    Ich hab Dir mal was rauskopiert:

    Nun ist es aber schon zur Bildung von Harngriess oder Harnsteinen bei Eurem Liebling gekommen, wie äussert sich diese Erkrankung:
    Durch einen teilweisen oder völligen Verschluss der Harnröhre kommt es zu einem schmerzhaften Aufstauen des Urins. Erkrankte Tiere versuchen immer wieder unter Schmerzäusserungen Harn abzusetzen, belecken sich oft die Penisspitze, die sich auch blaurot verfärben kann. Nicht selten tritt Blut im Urin auf. Bei diesen Anzeichen sofort den Tierarzt kontaktieren, denn ist die Harnröhre völlig verschlossen, kann die Katze an einer Harnvergiftung, der Urämie (Anhäufung von giftigen Stoffen im Blut) sterben.
    Die Harngriess wird unter Narkose "zertrümmert", ist der Harngriess noch nicht so gross, kann die Harnröhre anhand eines Katheters wieder freigemacht werden, bei grösserem Harngriess oder Harnsteinen werden diese operativ entfernt. Durch Gabe von Medikamenten können diese auch oftmals aufgelöst werden. Bei Patienten mit Harngriess oder Harnstein ist die Gefahr eines Rezidivs (Wiederentstehung, Neuerkrankung) nicht ausgeschlossen, jedoch wird diese Gefahr durch Gabe von Harnsteindiät, die man beim Tierarzt erhält, auf ein Minimum reduziert.


    Oder wenn Du magst, hier kannst Du auch nachlesen:

    http://www.katzenwelt-online.de/gesundheit_blasedrueckt.html

    Pass bitte auf Deine Mieze auf - unser Tiger ist an Nierenversagen gestorben :-(

    Liebe Grüße
    Sandy
     
  5. Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Antworten! Habe mich sehr gefreut und alles genaustens durchgelesen.

    Sandy, dass mit Deiner Katze tut mir sehr leid!!! :bussi:

    DieBlutwerte bei meinem Kater waren zum Glück alle bestens. Deshalb möchte ich auch gaaanz doll auf ihn aufpassen, damit es auch so bleibt. :jaja:

    Nochmals danke für Eure Mühe!

    Viele Grüße
    Püppchen
     
  6. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.450
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    :heul: Hab gerade schonmal alles geschrieben und nun ist es weg ....

    Also nochmal :-? : Verzichte auf Trockenfutter und lass Dich vom Tierarzt zwecks Diätfutter beraten, dies bekommst Du meist auch in Tierfachgeschäften. Meines Wissens nach, stellt IAMS Diätnahrung her. Der Kater sollte viel trinken und ein sauberes Katzenklo haben (lieber einmal mehr ausschaufeln), damit er "gerne" aufs Klo geht und nicht so lange wartet.
    Ist der Ph-Wert im Urin getestet worden ?!!

    Sandy hat Dir ja auch schon viele Info´s gegeben :jaja:

    Halt uns auf dem Laufenden !!

    Liebe Grüße
    Tami70
     
  7. Hallo Ihr Lieben,

    herzlichen Dank für Eure ganzen Antworten!!!

    Tami, unsere Tierärtzin meinte, ich sollte unseren Kater ca. 50 Gramm Trockenfutter am Tag geben. (Diättrockenfutter).
    Und er bekommt 2 Tüten Nassfutter am Tag, wobei er sehr gerne noch eine 3te Tüte verputzen würde. Und immer wenn ich ihm eine Tüte (100 Gramm) Nassfutter gebe, mache ich daraus eine Suppe, damit er viel trinkt. :jaja:

    Auf die Katzentoilette bei uns, geht er fast nie, da er sein Geschäft lieber draußen macht.

    Mullemaus, der Penis mußte abgeschnitten werden??? Dies stelle ich mir ziemlich schrecklich vor. Kam er denn damit gut klar???
    Unsere Tierärtzin sprach davon, dass man im äußersten Notfall einen künstlichen Blasenausgang machen müßte. Dies stelle ich mir auch sehr schlimm vor, denn dann darf unser Kater auch gar nicht mehr raus und dies wäre die Hölle für ihn!!!
    Deshalb hoffe ich gaaaaaaaaanz doll, dass er jetzt gesund bleiben wird.

    Nochmals danke für Eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Püppchen
     
  8. Nachtrag

    Hab noch etwas vergessen, der Urin ist auch untersucht worden, bis auf eine Entzündung ist nichts festgestellt worden.
    PH-Wert war wohl auch in Ordnung.
    Es soll wohl auch verschiedene Steinchen oder Gries geben und danach richtet sich wohl auch dass Futter, wenn ich dies richtig verstanden habe. :???:
    Jedenfalls ist da auch nichts festgestellt worden, komischerweise.
    Die Tierärtzin hat uns auch dass Röntgenbild gezeigt und gesagt, dass Gries vorhanden war und sie wohl auch nicht alles wegbekommen haben.
    Leider! :heul:
    Sie hofft aber, dass es so durch dass Antibiotika weggeht und dass Futter.

    Liebe Grüße
    Püppchen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...