Mein Baby trink schlecht, was ist nur falsch?

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von clupea, 27. Juni 2008.

  1. Hallo,

    leider haben wir seit Wochen ein Trinkproblem und ich komme einfach nicht mehr weiter.
    Doch zuerst die Daten von unserem Schatz Ben.

    Das Gewicht:

    Dienstag, 15. April 2008 3680 g
    Mittwoch, 30. April 2008 3760 g
    Donnerstag, 8. Mai 2008 3960 g
    Mittwoch, 14. Mai 2008 4190 g
    Mittwoch, 21. Mai 2008 4330 g
    Mittwoch, 28. Mai 2008 4420 g
    Mittwoch, 4. Juni 2008 4640 g
    Mittwoch, 11. Juni 2008 4780 g
    Mittwoch, 18. Juni 2008 4940 g
    Mittwoch, 25. Juni 2008 5010 g


    Und sein Trinken der letzten Tage:


    6:00 – 6:30 = 75 bis 100 ml

    10:20 – 10:40 = 70 bis 130 ml

    12:30 – 13:00 = 60 bis 80 ml

    15:00 – 15:30 = 60 bis 80 ml

    19:30 – 20: 00 = 75 bis 170 ml

    23:30 – 0:00 = 75 bis 95 ml

    Im Durchschnitt 500 ml.


    Er ist am 15.04.08 geboren. Danach kam er aufgrund einer Neugeboreneninfektion in die Kinderklinik 8 Tage lang. In der Zeit gab es Muttermilch. Nach 3 Wochen nicht mehr, da ich abstillen wollte und sollte aufgrund einer Mastitis mit KH-Aufenthalt trotz regelmäßigem pumpen.
    Dann haben wir Hipp Pre Probiotisch gefüttert. Der Stuhlgang wurde immer härter und seltener und wir sind auf Aptamil Comfort umgestiegen. Wir nehmen das Humana Babywasser zum zubereiten. In der Umstellphase hat er richtig gut und viel getrunken (teilweise über 600 ml) – ich dachte, jetzt haben wir es, doch seit 3 Tagen ist es wieder schlechter geworden.
    (Ich denke schon, er ist ein kleiner Feinschmecker und liebt die Abwechslung, doch das ist doch nicht gut für seinen Magen und Darm...)
    Sein Stuhlgang ist immer noch nicht regelmäßig. Alle 2 bis 3 Tage ist die Windel nur voll. Der Stuhl ist ockergelb und cremig. Blähungen hat er auch und die stinken vielleicht!

    Bei Trinken gibt es nur 2 Zustände, entweder schreien, krümmen, strecken und nach der Flasche schlagen oder einschlafen. Wir benutzten die normalen NUK Flaschen und der Sauger ist aus Latex. Das klappt am besten. Bei den Weithalsflaschen von Nuk schafft er es, dass der Sauger total platt wird.

    Ich suche dringend Rat, wie es wieder besser werden kann!:help:
     
  2. suessestan

    suessestan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Meck-Pomm
    AW: Mein Baby trink schlecht, was ist nur falsch?

    Hallo!
    Mach Dir bitte keine Sorgen, diese Phase haben alle. Schau mal er hat nach 2 MOnaten schon 2kg zugenommen und bis zum halben Jahr sooelen saie ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben.
    Solange er satt und zufrieden ist, mach Dir bitte keine Sorgen.
    Mattis hatte auch so ca. mit 8 Wochen Probleme beim Stuhlgang. Manchmal konnte er 5 Tage nicht und das hat dann grausam gerochen. Meine Hebamme hat mir dann auch erklärt, daß ist alles normal und pendelt sich wieder ein. Und es war so, nach einiger Zeit pendelte sich wiklich alles wieder ein. ER hat seitdem jeden Tag bis jeden 2. Tag Stuhlgang. Und jetzt wo wir auch schon Breichen füttern, wird er auch fester und er muß wieder stärker pressen, aber das trainiert alles die Bauchmuskeln und das brauchen unsere Süßen.
    Und die Trinkmenge variiert auch immer, manchmal trinkt er aus seiner 230g Flasche nur 50-100g und dann mal wieder mehr, aber er nimmt zu, ist satt und zufrieden dabei. Und solange das stimmt, ist alles bestens.

    LG Antje
     
  3. AW: Mein Baby trink schlecht, was ist nur falsch?

    Mach dir wirklich keine sorgen!! Meine Tochter hatte auch manchmal auch ihre Phasen.. Solange das Kind noch munter ist, würde ich mir keine Sorgen machen. Was sagt denn der Kinderarzt?
     
  4. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.157
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mein Baby trink schlecht, was ist nur falsch?

    als Mutter eines 3 Mon. alten Kindes mit Trinkproblemen würde mich diese Antwort ungemein beruhigen...

    Bärbel
     
  5. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Mein Baby trink schlecht, was ist nur falsch?

    Oh ich kenne das ich hatte auch 2 wenig Trinker. Auch ich habe mir ständig Sorgen gemacht. Ich denke es war umsonst. Sie sind auch heute noch wenig Trinker.

    Nur das was Du dort oben beschreibst macht mir Sorgen. Warst Du mit ihm schon bei einem Osteopathen? Ich denke das würde Euch vielleicht helfen.
    Wie ist er denn sonst so nach der Flasche? Ist er zufrieden?

    lg Alex
     
  6. AW: Mein Baby trink schlecht, was ist nur falsch?

    Beim Osteopathen waren wir schon Anfang Juni. Hat nicht wirklich was gebracht. Er hatte zwar eine Blockade, doch sollte es nach 14 Tagen besser werden... ist es aber nicht. Leider haben wir erst wieder im August einen Termin.

    Bei einer Heilpraktikerin sind wir auch in Behandlung. Er nimmt seit ca. 4 Wochen Pro Symbio Flor. Ein bisschen besser ist das Bauchweh geworden.

    Der Kinderarzt meint, er ist im Rahmen mit seinem Gewicht und vollkommen gesund...

    Letzte Woche hat Ben nur 30g zugenommen, ist aber gut drauf (wenn er nicht schläft) und dreht sich seit gestern alleine vom Bauch auf den Rücken. *freu*

    Jetzt hab ich einen Trick herausgefunden, wie er sich schnell wieder beruhigt - einfach den Schnuller in den Mund und Ruhe ist. Nach einer Zeit darf ich dann wieder die Flasche in die Hand nehmen und anbieten, ohne das er schreit. Meist mag er dann noch ein bisschen trinken. Hoffe, das geht eine Weile gut. Irgendwann müssen doch diese Koliken aufhören!

    Nach der Flasche schläft er meist beim Bäuerchen machen auf der Schulter ein.
     
  7. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Mein Baby trink schlecht, was ist nur falsch?

    ach ja... immer wieder dieses Thema....:winke:.... auch wenn man mich :schaufel:.. habt ihr verlässlich ein KiSS ausschließen lassen? Du schreibst ja schon was von Blockaden... nicht jeder Osteopath ist auch gut und fähig, Blockaden dauerhaft zu lösen...
    wir haben momentan noch nen anderen Fred hier im forum über kiss,benutz mal die Forensuche, könnt sein, dass Du dich nicht mehr so alleine fühlst...
    Die Symptome die Du beschreibst passen zum KiSS, vor allem das überstrecken beim Trinken, die Blähungen usw.... schau mal auf www.manmed.de oder www.kiss-kid.de. Beles Dich einfach mal. Und such Dir dort aus der Liste der fachkundigen KiSS-ärzte ggf. den nächstliegenden raus und bring dein Kindchen dahin.
    Es ist grad für KiSS auch so typisch, dass die richtig knackigen Symptome erst später auftreten, die Babies erst noch relativ unkompliziert sind. Bei meinem Sohn fingen die Blähungen nach drei Wochen an, bei meiner Tochter nach ca. 5 bis 6 Wochen... mein Sohn war auch nach der Geburt auf Intensiv...


    Und ich muß leider auch widersprechen, satt und zufrieden reicht nicht. ein unbehandeltes KiSS-syndrom macht nämlich Probleme im weiteren Aufwachsen, die sehr aufwändig, langwierig und teuer nur wieder weg zu bekommen sind - wenn überhaupt. Die Kinder sind in der Regel motorisch entwicklungsverzögert, haben Probleme mit der sensorischen Integration sowie der Wahrnehmung und ggf. auch noch mit Gleichgewicht und Koordination sowie der Sprachentwicklung.
    ich kenne KEINE Eltern von unbehandelten KiSSkindern, die nicht einen richtigen Leidensweg mit ihrem Kind durchgemacht haben.
    also lass es bei einem Spezialisten abklären und ggf. behandeln. Ich denke, dass man euch dort auch weiterhelfen kann.

    alles gute:winke:
     
  8. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.732
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Mein Baby trink schlecht, was ist nur falsch?

    Lucie :huhudu:, ich schließe mich deinen Ausführungen voll an. Ich habe auch direkt an KISS gedacht (ja, ich bin da erheblich vorbelastet und vielleicht zu hellhörig, aber besser einmal zuviel ausgeschlossen, als einmal übersehen und das KISS bleibt unbehandelt :umfall:).

    Auch mein Rat: Unbedingt zum Spezialisten! Es wurde in dem anderen thread schon geschrieben: Die Manualtherapeuten (wie eben Dr. Biedermann und Dr. Sacher) machen nichts anderes und sind somit echte Profis, was die Erkennung und Behandlung von KISS betrifft.

    WO genau hat der Osteopath denn die Blockade gelöst? Vor allem an der HWS sollte man niemals eine Blockade ohne Röntgenbild lösen, das kann sehr gefährlich sein.


    Ich wünsche euch viel Erfolg und alles Gute, Clupea!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby trinkt nur 60 ml

    ,
  2. baby 9 wochen trinkt nur 500 ml

    ,
  3. baby trinkt immer nur 80 ml

    ,
  4. 8 wochen altes baby trinkt nur 70 ml,
  5. baby trinkt immer nur 30 ml 5 monate,
  6. 10 Tage altes baby trinkt 500ml,
  7. 9 Wochen altes Baby trinkt nur 500 ml,
  8. baby blockade wenig trinken,
  9. baby 6 minate trinkt nur 70 ml,
  10. baby 3 monate trinkt nur 70 ml
Die Seite wird geladen...