Mein armer kleiner Schatz

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Marlons-Mama, 6. März 2005.

  1. Hallo zusammen !

    Mein kleiner Marlon ist fast zwölf Wochen alt. Der Kinderarzt sagte mir bei der U3, ich sollte die Nahrung (vorher Hipp Pre) umstellen, weil Butzi angeblich nicht so toll zugenommen hat. Blöde Mutter (erstes Kind) hat natürlich drauf gehört und Hipp 1 gegeben. Ergebnis Verstopfung. Wieder guten Rat vom Arzt befolgt und am 13.02. auf Milumil 1, weil prebiotisch, umgestellt. Ergebnis Durchfall, Blähungen ohne Ende - wird immer schlimmer. Besonders gemein ist, daß Marlon einen Blutschwamm am Popo hat, der durch den Durchfall (den ich aber immer sofort "rieche" und wegmache, entzündet ist. Der Hautarzt hat uns ein Sälbchen verschrieben, hoffentlich wirkt es. Wegen der Blähungen gebe ich Sab Simplex, Bäuchlein-Tee, nehme mein Kind in den "Flieger"; das Kirschkernkissen ist unser bester Freund. Die Flaschen (jetzt die dicken von NUK mit Anti-Colic) habe ich auch gewechselt.
    Seit gestern läßt er sich noch nichtmals mehr zum füttern auf den Arm nehmen. Ich muß ihn flach auf die Couch legen, die Beinchen hochlegen und schütteln. Wenn ich Glück habe, trinkt er dann ein wenig. Seine Trinkmenge ist auch runtergegangen (650 bis 750).

    Trotzdem ist er zwischendurch gut drauf und lacht und hat Spaß; ich habe dann immer das Gefühl, es geht ihm gut.

    Ich bin echt fertig und habe das Gefühl, keiner nimmt mich ernst. Wie oft ich schon gehört habe: Da muß der durch ! Das sind Drei-Monats-Koliken !

    Muß das wirklich sein ? Gibt es noch was, was ich tun kann ? Stelle ich mich wirklich nur so an ?
     
  2. AW: Mein armer kleiner Schatz

    Ach Du Arme! Wir hatten zum Glück nicht so arge Probleme weil das Sab Simplex sehr gut geholfen hat. Ich glaube, Du tust fast alles was man nur tun kann.
    Eine Hebamme hat mir gesagt, 1 bisschen Milchzucker bei Verstopfung zu geben, (gibt's im Babyregal im Supermarkt) und bei Durchfall HN Nahrung. (z.B. Humana)
    Klär das eventuell mit Deinem Kinderarzt oder mit Deiner Hebamme ob das in Ordnung wäre, weil es hilft auf jeden Fall. Vielleicht braucht Dein Kleines ein bisschen Zeit mit der Umstellung auf eine andere Milch. Aber die Milumil 1 müsste keine Probleme bereiten. Wir hatten die auch. Ich hoffe dass es sich bald bessert für Dein Sonnenschein. ;-)

    Liebe Grüße

    Doris
     
  3. AW: Mein armer kleiner Schatz

    Hallöchen,

    vielen Dank Doris für Deine schnelle Antwort :) .

    Es ist so gemein, wenn mein Kleiner "steif wie ein Brett" auf der Couch liegt und schreit ... :-( .

    Vielleicht hätte ich nicht auf Milumil sondern auf Aptamil Comformil umstellen sollen; jetzt traue ich mich aber gar nicht mehr, in irgendeiner Weise umzustellen.

    Ich habe das Gefühl, Marlon hat auf seine Flasche "keinen Bock" mehr; er dreht den Kopf weg etc...

    Hören diese Drei-Monats-Koliken, wenns denn welche sind, nach drei Monaten wirklich auf ? Ich habe das Gefühl, es wird eher schlimmer als besser.

    Liebe Grüße, Ines
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Mein armer kleiner Schatz

    Hallo Ines,

    willkommen im Forum!

    Bitte schreib mir die Gewichtsentwicklung auf und die Trinkmengen dazu. Wann treten die Blähungen genau auf? Wie äußern sie sich?

    Zwei Links die du dringend lesen solltest
    www.babyernaehrung.de/milchzucker.htm - Sweety bitte keien Milchzucker empfehlen! DAs verstärkt Probleme, behebt sie nicht.

    www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm

    Bis dann Ute
     
  5. AW: Mein armer kleiner Schatz

    Hallo Ute,

    Dank für Deine schnelle Reaktion.

    Marlon wurde am 16.12.2004 mit 3470 Gr. und 51 cm geboren.

    Am 20.12.2004 hatte er 3330 Gr. und wurde entlassen.

    Am 18.01.2005 (U:relievedface: hatte er 4240 Gr..

    Am 21.02.2005 hatte er 5800 Gr..

    Am 22.02.2005 hatte er (ohne Stuhlgang vorher ?) 5930 Gr..

    Am 01.03.2005 hatte er 6040 Gr.

    Am 05.03.2005 haben wir ihn auf der Personenwaage gewogen und heraus kamen 6200 Gr..

    Vor der Umstellung auf Milumil hatte Marlon Trinkmengen von ca. 1000 ml. am Tag, insbesondere um die 7./8. Woche rum (Wachstumsschub ?).

    Nach der Umstellung ging es bergab; mittlerweile trinkt er zwischen 635 (schlecht) bis 815 (gut).

    Wir nehmen ihn in den Arm. Er fängt an zu trinken und nach zwei/drei Schlucken an zu schreien. Dann legen wir ihn auf die Couch; Kirschkernkissen auf den Bauch, Beine hoch und trinken. Nach ca. 70 ml. mag er schon meist nicht mehr. Nach dem Bäuerchen wird's richtig lustig, dann kann man ihn kaum noch beruhigen. Er zappelt und ist steif wie ein Brett. Wenns ganz mies läuft, bekommt man die Flasche dann gar nicht mehr rein; der Schnuller wird ausgespuckt und Mutter angebrüllt oder sogar angelacht. Schlafend kann man ihn am besten füttern.

    Schlafen tut er trotzdem ganz gut. Mittags eine längere Schlafphase (4-5 Stunden) und Nachts sogar 7-8 Stunden nach einer "guten Mahlzeit".

    Durchfall hat er immernoch (nicht richtig Durchfall: Grüner breiiger/schaumiger Stuhl), und das seit dem 17.02.2004 (da hat der Stuhl alles, einschl. meiner einer, vollgespritzt).

    Die beiden von Dir angesprochenen Seiten hatte ich schon einmal gelesen und habe sie mir ausgedruckt um sie nochmal auch mit meinem Mann zu verinnerlichen.

    Hast Du einen Rat für uns ?

    Liebe Grüße, Ines
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Mein armer kleiner Schatz

    Hallo Ines,

    die Gewichtsentwicklung ist :prima: - mal vorausgesetzt die Personenwaage ging richtig 400 die letzten 14 Tage.
    Also auch bei kleineren Trinkmengen immer noch sehr gut.

    Wobei die Ursache für das unruhige Trinken gefunden werden muss - denn das ist schon ein Hinweis das ihn was belastet.

    Überprüfe bitte mal
    1. hast du vielleicht Klümpchen in der Nahrung -> zu heißes Wasser wäre dann evtl. die Ursache
    2. Saugergröße 2 testen - liegt besser im Mund
    3. zieht er Vakuum? dann auch Gr. 2
    4. Kidoc schauen lassen ob Ohren, Hals etc. in Ordnung sind
    Milumil Stuhl ist matschigweich - aber nicht spritzig oder giftig im Geruch. Vielleicht habt ihr parallel einen leichten Darminfekt? Das würde auch die Bauchschmerzen erklären.

    Wenn die 4 Punkte geklärt sind und keine Ursache gefunden wurde, sich die Situation nicht schnell entschärft sollte die Nahrung nochmal umgestellt werden. Melde dich dann vorher nochmal.

    Grüßle Ute
     
  7. AW: Mein armer kleiner Schatz

    Hallo,
    erstmal DANKE. Endlich habe ich mal das Gefühl, ernst genommen zu werden.

    Marlon trinkt aus Gr. 2 Saugern und kommt ganz gut damit zurecht. Aber auch nach dem trinken ist er am zappeln wie wild ! Das Gebrüll geht nach ein paar Schlucken Milch los, dann ist er auf dem Schoß nicht mehr zu halten und will flach liegen oder die Beine hochlegen.

    Die ersten Tage nach der Umstellung (fläschchenweise) gings noch. Bis heute wurde es immer schlimmer. Sonntags abends Krankenhaus (Magen/Darm-Infekt nach Nahrungsumstellung = soll so weitermachen wie bisher), Montags, Dienstags Kinderarzt (Magen/Darm-Infekt, aber nicht wegen Nahrungsumstellung = da muß er durch).

    Komisch, gerade gefüttert (satte 100 ml in einer Stunde) haben wir bemerkt, daß er die Milchflasche nicht will aber seine Teeflasche ! Wir nehmen übrigens Tee ohne Milchzucker.

    Ich werde das Gefühl nicht los, daß er die Milch schlicht nicht verträgt und möchte zurück auf PRE (Hipp-PRE). Bei Milupa sagte man mir, das geht. Was sagt ihr dazu ?

    Erstmal kam er damit ganz gut zurecht, dann könnte er auch noch davon trinken, soviel er will und braucht. Ab einem späteren Zeitpunkt könnte ich ihm Beikost anbieten. Auf jeden Fall muß hier dringend etwas passieren.

    Sogar mein sonst so nervenstarker Ehemann ist schon ganz ratlos und würde ihm am liebsten Schnitzel und Pommes geben ...
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Mein armer kleiner Schatz

    Hallo,

    es gibt ganz ganz selten Reaktionen auf die Stärke die in 1er und 2er Nahrungen enthalten ist. Gehe ruhig zurück auf die Pre wenn du einen direkten Zusammenhang siehst. Das mütterliche Gefühl hat meistens Recht!

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...