Mandel OP

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Trixi, 25. Februar 2009.

  1. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Tja, ich werde mir wohl demnächst die Mandeln entfernen lassen müssen. Hat jmd. selbst Erfahrungen darin? Wie lange ist man im Krankenhaus, wie lange insgesamt arbeitsunfähig (ich muss beruflich eher viel sprechen)?

    Am Freitag habe ich einen HNO-Termin deswegen und bin schon ganz aufgeregt.
    Gibts etwas, dass ich dort unbedingt ansprechen müsste?

    Fragende Grüße von einer bisher von OPs fast verschont gebliebenen Trixi.
    :winke:
     
  2. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Mandel OP

    Ich hatte die OP vor 3 oder 4 Jahren. ICh hab die OP so lange rausgeschoben wie es nur irgend ging. Und hätte mir in den zwei Jahren jede menge Schmerzen, Fieber und Antibiotika erspaen können.

    Insgesamt war ich 3 Wochen krank geschrieben. Und davon 5 Tage im KH.

    Die OP selber war nicht wirklich tragisch. Und meine letzten Beiden Mandelentzündungen waren schmerzhafter als alles was nach der OP war.

    Aber nach der OP konnte ich keine 3 Stunden später wieder aufstehen und mir ging es blendend.

    Ich hatte das Gefühl, ich hätte nen wunden hals und musste mit Wasserstofflösung gurgeln, dass war noch das ekeligste. Aber es sorgt für eine bessere Wundheilung. Ich hab dann auch noch ne Flasche mit nach Haus bekommen.
    Die ersten Tagen zuhause waren auch ok. Ich konnte zwar kaum sprechen, weil es recht anstrengend war, aber mein Gatte hat den Frieden genossen. Und ich war schlapp, was ich aber nicht auf die OP sondern eher auf die Schmerztabletten schiebe.

    Das einzige was ich beobachtet habe, so im Nachhinein. Mir geht viel auf die Stimme. Ich hatte kurz nach der OP einen Kehlkopfentzündung. Und auch jetzt, wenn sich was anbahnt ist schnell die Stimme weg.
     
  3. Semmel

    Semmel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Provinzstadt ohne Love Parade
    AW: Mandel OP

    Ich habe meine Mandeln mit Mitte 20 rausnehmen lassen und fand es furchtbar.

    Ich hatte viele Schmerzen und anschließend eine Kehlkopfentzündung.
    Zu essen gab es nur Kartoffelbrei, Vanilleeis und Mineralwasser ( alles igitt).

    Seitdem die Mandeln raus sind, habe ich natürlich keine Mandelentzündung mehr, dafür aber gerne mal eine genau so schmerzhafte Seitenstrangangina und freundlicherweise auch immer eine Bronchitis bei einer Erkältung.
     
  4. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mandel OP

    Oh je, die Sache mit der Stimme ist ja fürchterlich. Da bin ich doch so empfindlich, letztes Jahr war ich deswegen schon in logopädischer Behandlung. Ich muss doch beruflich soviel quasseln...
    Habe mir übrigens vorsorglich schon einen Termin im KKH geben lassen, da ich dann morgen sicherlich die Einweisung bekomme. Am 12. März muss ich rein und am Freitag, den 13.(!) :mrgreen: ist die OP.
     
  5. Melly

    Melly Husch Puscheli

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    5.690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mandel OP

    Hallo!!:winke:
    Müssen die Mandeln ganz raus??Kann man die nicht nur verkleinern?Bei meinen Kiddis damals hat es geheissen, das sie die ganz selten noch ganz raus machen!!Vielleicht wäre das eine Alternative??Ich habe sie schon seit der Kindheit herausen und bin im Winter oft heisser!!
     
  6. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mandel OP

    Anscheinend sind die so zerklüftet (O-Ton der HNO-Ärztin), dass sie wohl ganz raus sollten. Meine Hausärztin bezeichnet sie sogar als äußerst hässlich.
    Morgen erfahre ich alles dann ganz genau. So richtig wohl ist mir bei der Geschichte nicht. Aber da bei meinen letzten Anginas keinerlei Antibiotikum angeschlagen hat, habe ich es nun auch satt und das ist scheinbar die einzige Alternative.
     
  7. Melly

    Melly Husch Puscheli

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    5.690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mandel OP

    Oh je,dann drück ich dir ganz fest die Daumen das alles gut geht und du so wenig schmerzen wie möglich hast!!Und das gute daran ist das du viel Eis essen darfst!!
     
  8. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Mandel OP

    Mein Mann hat sie vor kurzem verkleinern lassen und er hatte lange Schmerzen.

    Dann allgemein, da ich lange in der HNO gearbeitet habe, sind die Schmerzen im Erwachsenenalter schlimmer als bei Kindern. Fit ist man schnell nur die Schmerzen. Ich war noch ein Kind und daher kann ich da nicht mitreden. Aber halt Erfahrung als Krankenschwester.

    Auch zwei frühere Kolleginnen mußten die OP machen lassen und besonders eine hatte lange starke Schmerzen.

    Angina habe ich trotzdem. Halt aber an den Seitenstränge.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...