mal ne frage rund um die gartengrenze

Dieses Thema im Forum "Rund ums Haus" wurde erstellt von rumpelwicht, 17. Mai 2008.

  1. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    hi ihr lieben,

    irgendwie werde ich noch wahnsinnig mit dem gewächs um mich herum: nachbar A hat ne hässliche tannenhecke (URALT), die er selbst auf seiner seite bis zum stamm zurückgeschnitten hat, um einen sichtschutz aus bambus dran zu befestigen - von mir will er aber, dass wir die andere seite der hecke hübsch pflegen und schneiden :piebts::piebts:
    nachbar b läßt alles wachsen, was aus der erde kommt - somit wachsen mittlerweile teilweise haushohe bäume direkt an der gartengrenze - wie im urwald - zwar schön grün, macht aber recht duster.
    nachbar c schmeißt jeden winter übern zaun seinen schnee + kies zu mir in den garten und nachbar d hat ne fürchterlich krumme thujenhecke, die sich aber nicht mehr grad schneiden läßt, weil sie sonst an manchen stellen kahl wäre.

    nun bin ich ein freundlich, kompromissbereiter mensch, der nach lösungen für beide seiten sucht, obwohl ich nach bayerischer gesetzeslage bei allen gartengrenzen im recht bin und werde zum dank auch noch schief angeguckt bzw. fast herablassend behandelt:piebts: häääääääääää

    habt ihr auch sooooooooooo seltsame nachbarn???????????? ich glaube ich bestell mal ein schwung das heften gartengrenze vom bayer. staatsministerium.

    kommt man mit kompromissen und freundlichkeit manchmal nicht weiter, sondern muss wirklich klar und deutlich reden? was nicht heißen soll, dass der anwalt einen brief schreiben muss..........

    soviel unverfrorenheit macht mich irgendwie platt.

    grüßlis verena
     
  2. Anfrafra

    Anfrafra Familienmitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    B.-W.
    AW: mal ne frage rund um die gartengrenze

    Hallo,

    ne, mit unsern Nachbarn haben wir echt Glück :). Aber als wir unser Haus gekauft haben sah der Garten aus wie bei Eurem Nachbarn B. Da war jeder Quadratmeter mit irgendwas bepflanzt und die Bäume in der Hecke waren mehr als haushoch. Ein Baum wuchs direkt vorm Kinderzimmerfenster und hat nicht nur alles Licht aus dem Zimmer genummen, sondern auch noch die Dachrinne kaputt gamacht. Wir haben erstmal kräftig ausgedünnt und jetzt haben wir schön viel Licht :).

    Das mIt dem Schnee und Kies über Eure Hecke werfen würde ich mir nicht bieten lassen. Das macht unser Nachbar von gegenüber zwar auch aber der hat vorher gefragt. Und da er keinen Vorgarten hat, wo er den Schnee hinschaufeln kann, darf er ihn halt in unseren schaufeln. Aber das einfach so zu machen finde ich schon frech!

    Die krumme Hecke Eures anderen Nachbarn würde mich hingegen nicht stören;-).
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...