Mal ein ganz anderes Alter : Junge 15 Jahre!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von claudel, 16. Juni 2005.

  1. Hallo an alle,
    ich frage jetzt im Auftrag meiner Freundin, sie hat sich zwar jetzt hier registriert kommt aber irgendwie noch nicht rein. Falls es morgen klappt soll sie grad hier weitermachen aber sie fand es sehr dringend deshalb meine Frage:
    Also ihr erster Sohn ist 15 Jahre und macht- wie wahrscheinlich jeder Junge in der Pupertät- was er will. Ich muß dazu sagen, daß meine Freundin jetzt in zweiter Ehe lebt und mit ihrem zweiten Mann noch ein Kind hat , jetzt 16 Monate.
    Heute hat er wieder schlechte Noten nach Hause gebracht und da reichte es meiner Freundin, sie hat ihm Hausarrest gegeben, er soll zu Hause bleiben und für seine Arbeit lernen. Da lachte er nur und sagte, daß er weggeht wann er will. Das hat er auch getan. Sie weiß jetzt gar nicht was sie machen soll. Sie hätte ihm am liebsten in seiner Lieblingskneipe aufgestöbert u nd ihn nach Hause gezogen, weiß aber selbst daß das gar nicht geht, er ist ihr allein schon körperlich sehr überlegen. Was soll sie tun? Ich habe keine Ahnung. Hat jemand schon einen so großen Sohn? Von dem zweiten Mann läßt er sich gar nichts sagen (er sei nicht der Vater) und von ihr eigentlich auch nicht.
    Taschengeld streichen geht auch nicht mehr. DAs ist schon auf alle Ewigkeit gestrichen. Heute abend kommt der leibliche Vater zu Besuch und möchte mit ihm reden. Vielleicht sollte er zum Vater ziehen? Oder ist das abgeschoben?
    Danke für Eure Antworten.
    An Nicole: Lesen kannst Du es zumindest.
    Grüße
    Claudi
     
  2. Minibi

    Minibi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Es gibt in jeder Stadt sehr gute Erziehungsberatungsstellen, die sind kostenlos und auf solche schwierigen Fälle eingestellt.

    Vielleicht kann sie sich mal dorthin wenden.

    In diesem Fall sollte sie sich wirklich professionelle Hilfe holen.
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich denk auch, daß da professionelle Hilfe von Nöten ist, zumal ich mich mit der Liga der 15-Jährigen noch überhaupt nicht auskenne.

    Ich habe aber den laienhaften Eindruck, daß da irgendwie die "Freundschaft" zwischen Mutter/Stiefvater und Sohn neben schwierigen Erziehungsversuchen zu kurz kommt...vielleicht kann man da irgendeine kleine gemeinsame Basis aufbauen.

    Ich wünsch Dir viel Kraft, Nicole.

    :winke:
     
  4. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Hallo Nicole und Claudi,

    gerade in diesem fall ist eine "Ferndiagnose" sehr, sehr schwer. Es kann natürlich auch eine Reaktion auf das kleine Geschwisterchen sein, aber es wäre wirklich am Vernünftigsten, wenn ihr eine Erziehungsberatung vor Ort aufsuchen würdet. Die können euch da ganz anders helfen, als wir es hier tun können, denn es wäre wohl auch ein Gespräch mit dem Jungen notwendig, um wirklich an den Kern des Problems zu kommen.

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  5. Hallo zusammen,
    ja da habt Ihr wohl recht, bin mal gespannt wie das Gespräch mit dem leiblichen Vater war. Sie muß sich da wohl Hilfe holen. Ich glaube persönlich nicht, daß es am zweiten Kind liegt, aber man kann ja nicht in den Jungen reinsehen. Vielleicht täusche ich mich ja. Er geht sehr lieb mit seinem jüngeren Bruder um.

    Viele Grüße
    Claudi
     
  6. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Claudel

    Ich kann mir den anderen nur anschliessen mit dem Rat, sich von aussen professionelle Hilfe zu holen.
    Ob jetzt das kleine Geschwister oder sonstwas der Grund ist, das ist imo grad ziemlich sekundär, es reicht doch zu sehen, dass etwas in der Kommunikation zwischen Mutter und Sohn absolut aus dem Ruder läuft.
    Und Repressionen über Repressionen vertiefen die Kluft zwischen den beiden ganz sicher stärker als dass sie irgendwas verbessern.

    Gruss
    L.
     
  7. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    Hallo Claudi,

    ich kann Deine Freundin sehr gut verstehen!! :jaja: denn wir haben ja auch Kevin der im Juli 15 wird - er ist aus der 1.Ehe meines Mannes. Seine leibliche Mutter mit zwei weiteren Kindern aus einer anderen Beziehung "gab" ihn uns weil sie vor 4 Jahren schon nicht mehr mit ihm fertig wurde. Da ihre beiden kleinen einfach zu viel Aufmerksamkeit forderten... seitdem wohnt Kevin bei uns. War für mich damals auch nicht leicht, von 0 auf 100 Mutter zu werden. 8O Klappte aber gut. Und GsD hat er auch noch nie gesagt - das ich ihm nichts zu sagen hätte oder ähnliches. Eigentlich nimmt er von mir mehr an als von seinem leiblichen Papa.

    Tja, und zu dem Maßregeln wollen in Bezug auf Stubenarrest, Taschengeldentzug etc. ist immer eine einzelne Situation. Das kann man (leider manchmal) nicht verallgemeinern. Es ist schwer von hier Tips zu geben, da ich persönlich den Jungen dafür zu wenig kenne. Aber nur aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das auf viel Strafe auch viel Gegenhandeln folgt. So ist´s bei Kevin. Ich weiß das er durch die Pubertät :cool: in einer blöden Zeit steckt und somit sehe ich nicht alles soooo eng. Auch wenn´s öfters weh tut. :cry: Aber wir waren auch nicht besser, oder? naja, der/die ein oder andere vielleicht doch. Ich versuche jeden Tag das er UNS an SEINEM LEBEN teilhaben lässt, viel reden, fragen - aber nicht aushorchen!!(ist nicht so einfach), und so klappt es ganz gut. Er hat ein tolles Hobby - Angeln und dadurch kommt er nicht auf "blöde" Gedanken.

    Und natürlich ist auch bei mir irgendwann das Maß mal voll und ich handele... aber meistens nur so das er selber "entscheiden" kann welchen Weg er einschlägt. Denn ich habe ihm von Anfang an gesagt, für jede Sache gibt es immer zwei "Lösungsmöglichkeiten" also zwei Wege die er nehmen kann und jeder Weg hat ein Ende - eine Konsequenz.. wenn er trotz bitten etwas anderes macht hat er auch die Konsequenz zu tragen - auch schon mal Fernsehverbot oder auch Stubenarrest. Am Anfang kam das öfter vor, mittlerweile nicht mehr... ich denke daraus hat er gelernt. Und ich fand ihn auch alt und pfiffig genug um sein handeln zu verstehen.

    Ich wünsche natürlich Deiner Freundin schnelle und gute Hilfe mit dem Sohnemann klar zu kommen. Denn sowas kann einen echt mürbe machen :tröst:

    Alles Gute und Gruß Andrea

    ..
     
  8. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    Hallo Nicole und Claudi,
    ich Denke auch, der beste Weg ist jetzt schnell Professionelle Hilfe zu holen.
    Eine Ferndiagnose ist in dem Fall sehr schwer.
    Ich denke, auch wenn der Leibliche Vater sich gut um den Sohn Kümmert, ist das oft ein Grund dafür, wenn Kinder / Jugendliche anfangen zu Rebbelieren.
    Ich kann es nur Vermuten, aber vielleicht gibt dein Sohn Nicole, dir Irgendwie die schuld für die Trennung ??
    Es spielen viele Faktoren eine Rolle. Unternehmt ihr oft mal was mit ihm, was ihm gefällt ? Hatt er evtl. einen Grund Eiversüchtig zu sein ?
    Das er mit seinen 15 Jahren eine Lieblingskneipe hat macht mich aber sehr Stutzig :verdutz: ist damit eine Richtige Kneipe gemeint :???:
    Manchmal sieht man selbst nicht was man vielleicht anders machen sollte, jemand von Außen, kann einem da sicher die Augen öffnen.
    Naja wie gesagt, es gibt viele Gründe und in der Erziehungs Beratungsstelle wird man dir ganz sicher Helfen können.


    LG Katja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...