Maiglöckchen und Co - Wurzelsperre?

Dieses Thema im Forum "Mein Garten und ich" wurde erstellt von Schäfchen, 11. Mai 2006.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Just soeben komme ich aus dem Garten. Ich habe Maiglöckchen gepflanzt, die gerade in einem Päckchen eingetrudelt sind. Nun kriegte SchwieMa fast ne Krise - nicht wegen dem giftig, denn das weiß ich auch ... Nein, die sollen sich so rasent schnell und unkontrolliert vermehren.

    Wie ist das nun? Tun sie so oder tun sie nicht? Reicht eine Wurzelsperre, die die Ausbreitung seitlich verhindert oder sollte ich sie in einen Topf pflanzen, wo auch unten nix durchkommt?

    Prinzipiell störts mich nicht ... weil nach vorn ist gepflasterter Weg, hinter ihnen Feldsteinmauer. Seitlich soll eh buntes Blumen- und Pflanzenbeet werden, wenn die Tiefbauarbeiten fertig sind. Aber gut zu wissen wärs schon.
     
  2. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Maiglöckchen und Co - Wurzelsperre?

    Sie tun es !!!!! :jaja:

    Ich habe meine liebe Mühe, die Glöckchen jetzt wieder loszuwerden.

    Ich weiß nicht, was Du für eine Wurzelsperre meinst. Ein Vlies reicht nicht aus.
    Ich nehme immer einen großen Topf ohne Boden.

    Es gibt aber auch diese grüne Plastik-Rasenkante. Die kann man gut zerschneiden und auch dafür nehmen.

    LG
    Regina :blume:
     
  3. Pommi

    Pommi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    4.573
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Maiglöckchen und Co - Wurzelsperre?

    Habe gerade in der "auf einen Blick" folgendes gelesen:
    Also das gleiche wie RTA gesagt hat. Ich denke, dass das bei Maiglöckchen auch genauso geht!!! Habe da gleich an deine Frage denken müssen.
     
  4. SabArNi

    SabArNi Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Maiglöckchen und Co - Wurzelsperre?

    Hallo,


    Kann ich leider nur bestätigen. Ich kämpfe auch schon seit geraumer Zeit gegen die Ausbreitung an. Gestern musste ich mal wieder feststellen das sie schon wieder aus dem Kiesweg spriessen, obwohl ich sie erst letzte Woche einzeln ausgestochen hatte. Ich hatte mir eingebildet sie mit Wurzeln entfernt zu haben. Sie wachsen übrigens auch unter unserer Backsteinbeetbegrenzung (war schon vorhanden) hindurch.

    LG

    Sabine
     
  5. Kati

    Kati Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    1.682
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Pampa ;-)
    Homepage:
    AW: Maiglöckchen und Co - Wurzelsperre?

    Oh, das hätte ich gar nicht gedacht....gut zu wissen :jaja:
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Maiglöckchen und Co - Wurzelsperre?

    Regina, Wurzelsperre ist einfach was drumrum. Wir haben alte Plasteplatten alla Beetbegrenzung, die man dafür nehmen kann. Ist halt die Frage, wie tief die Wurzeln - obs was rundrum tut oder ob auch unten was hin muss.

    Interessanterweise hab ich das gefunden:

    Quelle: http://www.heimwerker.de/service/garten-lexikon/maigloeckchen.htm

    Offenbar seid ihr alle Fachmänner :) ich werd den Blümchen also mal was drumrum bauen.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. maiglöckchen ausbreitung verhindern

    ,
  2. maiglöckchen ausbreitung

    ,
  3. Maiglöckchen stoppen

Die Seite wird geladen...