Magen-Darm schon wieder...

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Diana-maus, 9. August 2005.

  1. Hallo,

    also Joshua hatte Ende Mai, Mitte Juli und nun schon wieder Magen-Darm Probleme. Da unser Kinderarzt 25 km weg wohnt und auch nur auf Termin Sprechzeiten hat (er ist auch noch im KKH tätig und hat viele Klienten zum Impfen, U-Untersuchung etc.) gehe ich meist zum Hausarzt der auch sehr viel von Kindern weiß. So diesmal ist es so schlimm. Heute früh wachte er auf und jammerte. Er war über und über voll mit Erbrochenem und Kot. Danach mußte er gleich wieder erbrechen. Alles was er versucht zu essen oder trinken kommt heraus. Nachmittags bekam er auch noch dazu Fieber und er kann weder sitzen noch stehen. Er ist so schlapp und kippt gleich weg. :-( Grade waren wir beim Arzt. Haben das bewährte Durchfallmittel bekommen. Die Zäpfchen gegen Übelkeit die ich noch hatte bringen null da er sie ja sofort wieder verliert (extremer Wasserdurchfall) also: da auch Saft und zu guter Letzt Paracetamol gegen Fieber. Als Saft. Ist es morgen nicht besser sollen wir in die Kinderklinik, da ja kleine Kinder so schnell austrocknen. Ich gebe ihm schon einen Tee nach dem anderen. :-? Aber er ist so schlapp und döst dauernd.Hoffentlich müssen wir nicht ins KinderKKH. :ute: Bitte Daumen drücken.Haben Eure Kinder auch so oft Magen-Darm Probleme dieses Jahr??? Der gleichaltrige Sohn einer Bekannten hatte es auch schon viermal die letzten Monate. Jemand sagte zu mir das bekommen sie immer wenn sie Wasser aus dem Planschbecken trinken. Aber er war jedesmal vorher nicht baden als das war.Ich habe schon Pfirsich und Aprikosen im Sinn. Denn er hatte letztes mal Aprikosen probiert und diesmal Pfirsich. Der Arzt sagte a) das sind seltene Allergieträger aber gewiss nicht undenkbar aber b) das Fieber paßt da nun nicht so dazu.

    LG Diana
     
    #1 Diana-maus, 9. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. August 2005
  2. Magen-Darm

    Bei Magen-Darm-Infekten würde ich, außer Flüssigkeit zuführen, nicht allzu viele Versuche (Aprikosen etc) starten, um dem Magen seine "Auszeit" zu erlauben. Wenn er seine Tees "beibehält" und nicht sofort wieder erbricht, er döst aber ansonsten keinen beunruhigenden Eindruck macht, wäre ich erst einmal gelassen (was natürlich keine Gewährleistung bedeutet...). Das Fieber spricht für einen viralen Magen-Darm-Infekt oder einen möglichen anderen Infekt, der mit Magen-Darm-Problemen einhergeht. Wie hoch ist denn sein Fieber überhaupt, dass er fiebersenkende Mittel bekommt?
    VG Pépé
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Diana,
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß es wirklich Infekte sind und keine Allergien. Oft ist es so, daß der Darm nach dem ersten Infekt sich gar nicht richtig regenerieren kann - wenn dann, woher auch immer, die nächste Dosis Viren oder Bakterien ankommt, ist der nächste Infekt da, auch wenn diese Dosis Erreger bei einem "gesunden" Kind nichts ausgemacht hätte.
    Sprich Euern Arzt, wenn es diesmal vorbei ist, mal auf eine Darmsanierung an. Es gibt da verschiedene Präparate, mit denen man wieder eine gesunde, widerstandsfähige Darmflora aufbauen kann.
    Ich wünsch Deinem Kleinen gute Besserung - und denk dran: Wenn er zu schlapp und apathisch wirkt, lieber einmal mehr in die Klinik als einmal zu spät dran gedacht.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. Hallo Anke und Pepe,

    also die Aprikosen hatte er Tage vorher gegessen nicht gestern, da wollte er nichts. Ja heute gehts ihm wieder gut und das Paracetamol als Saft wollte er nicht. Das Fieber (38,6) ist wieder runter auf 38,1 aber das geht auch noch weg. Den Fiebersaft wollte ich, da ich gar nichts mehr daheim hatte und nur für den Notfall fals es nachts irgendwie steigt. Er hatte heute Nacht noch mal geborchen aber heute morgen stand er schon wieder im Bettchen und räumt schon wieder Schränke aus. Außer Tee und trocken Zwieback bzw. Babykekse bekommt er heute noch nicht viel. Der Tip mit der Darmsanierung ist gut. Wie gesagt der Kleine meiner Bekannten hatte es auch dreimal. Sie kommen aber selten zusammen also angesteckt hat er sich da nicht. Bin froh nicht in die Klinik zu müssen. Gestern lag er so apatisch herum dass ich das erste Mal wirklich Angst hatte. Aber ich weiß dass er in seinem Leben noch oft krank werden wird. Aber das erste Mal schlimm und da hat Mama mehr Angst als JUNIOR :)
    Der Saft gegen Erbrechen und das Pulver gegen Durchfall (beides für Babys und Schwangere ohne Nebenwirk.) haben gut angeschlagen.

    LG Diana
     
  5. 38,6 °C (erhöhte Temperatur) sind absolut kein allgemeingültiger Grund, fiebersenkende Mittel zu verabreichen; es sei denn, es liegen ernsthafte Gründe vor (Fieberkrampfbereitschaft oder ä. Komplikationen) vor. Das Thema Fieber scheint ein recht unsicheres Gebiet zu sein; hier liegen oft unbegründete Ängste vor, die ausgeräumt werden sollten...
    VG Pépé
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...