Mag kein Mittagessen mehr

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von MsMudia, 31. März 2006.

  1. So, nachdem wir die letzten Wochen nun essenstechnisch keine Probleme mehr hatten, geht es jetzt an anderer Stelle wieder von vorne los *seufz*.
    Marian mag seit ca. 3 Wochen keine Mittagsgläschen mehr. Er hat Hunger, nimmt den ersten Löffel, verzieht das Gesicht, schüttelt sich und dreht beim nächsten Löffel dann den Kopf weg. Versuche ich, ihm den Löffel aufzuzwingen, fängt er an zu brüllen und schmeißt sich auf dem Schoß oder im Stühlchen nach hinten.
    Zuerst dachte ich, er hätte vielleicht doch keinen Hunger, aber Obst hat er dann gegessen (entweder echtes Obst oder Obstgläschen - ja ich weiß, man soll kein Mus pur füttern - aber wie das so ist, man denkt ja immer das Kind verhungert gleich, wenn es mal nix isst).
    Also dachte ich, er entwickelt jetzt Geschmacksvorlieben und mag den Inhalt nicht. Nächstes Gläschen. Auch nicht. Ich habe alles durchprobiert - er mag nix mehr, keine Kartoffeln, kein Reis, keine Nudeln. Kein Gemüse, kein Fleisch.
    Ok, habe ich gedacht, fange ich so langsam mal an, selber zu kochen - vielleicht mag er ja keine Gläschen mehr.
    Ich habe Möhren, Blumenkohl, Brokkoli und Spinat gekocht, Kartoffeln und Nudeln, Fleisch oder Fisch, püriert oder unpüriert und in Stücken, zusammengemantscht oder einzeln auf dem Teller - er nimmt höchstens 3 Löffel, dann dreht er sich weg und will nix mehr. Der Trick, anstatt Löffel eine Kinder-Plastikgabel zu nehmen, klappte genau 2mal, dann merkte er, dass der Inhalt der gleiche ist.

    Also gut, dachte ich, dann ist eben jetzt der Moment gekommen, wo er das gleiche essen soll wie ich - vielleicht mag er es ja auch lieber etwas gewürzter. Ich habe ihn vom meinem Brokkoliauflauf probieren lassen, von meinem Leberkäse - auch das wurde nach 3mal essen abgelehnt. Das anschließende Obst aber gegessen (hätte ich nicht nach der Hälfte aufgehört, hätter er ein ganzes Glas gegessen).

    Übrigens: zahnen fällt aus, er isst neuerdings mit Vorliebe den noch vor kurzem vehement abgelehnten OGB und Abendbrei! Ca. 200 ml Abendbrei (jede Sorte) und anschließend noch ne halbe Schnitte mit Frischkäse und vor dem Schlafengehen noch 200 ml 2er Milch).

    Seit einigen Tagen schläft er die 3fache Menge von dem, was er sonst schläft und ich befürchte, dass er unter Eisenmangel leidet. Er MUSS doch mittags Gemüse etc. essen, sonst ist er doch völlig unterversorgt oder?
    Bevor ich jetzt also anfange, ihm Pizza anzubieten, erneut die von schon einigen gestellte Frage: WAS SOLL ICH TUN??
     
  2. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.910
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Mag kein Mittagessen mehr

    Oh da hast Du ja wirklich schon so ziemlich ALLES ausprobiert, was mir beim Lesen immer so zwei Worte weiter vorn in den Sinn kam...

    Kriegt er morgens auch noch Folgemilch? Dann sollte der Nährstoffmangel nicht soo gravierend sein, genau kenn ich mich da aber nicht aus.

    Hmmm... Und hast Du schon mal versucht den Abendbrei mittags und die Gemüsemahlzeit abends zu geben?

    Oder - wie sind denn Eure Abstände zwischen der Vormittagsmahlzeit und dem Mittagessen? Und was macht Ihr in der Zeit dazwischen?
    Anna hat das manchmal, dass sie vor lauter Schlafen und Spielen die Nachmittagsmahlzeit total uninteressant findet. Der Nachmittag läuft vollkommen friedlich - aber beim Abendessen haben wir dann das Drama. Ähnlich wie Du es beschreibst, wegbiegen, gern auch das Essen wegschieben bzw. runterschmeißen... Einfach weil sie überhungert ist, denk ich. Ich krieg aber früher nicht wirklich was in sie rein!

    Ich lass sie sich dann erstmal "austoben", ess selber weiter und biet ihr immer wieder was an.
    Manchmal hilft, wenn ich ihr alles einzeln in ihren ansonsten leeren Teller lege. Nudel für Nudel, Gemüsestück für Gemüsestück, Brotwürfelchen für Brotwürfelchen... Dann isst sie insgesamt nen Haufen. Die gleiche Menge zusammen im Teller ist aber anscheinend ein Problem, vor dem sie verweigert.
    Manchmal ist es auch andersrum und sie meckert wenn sie nicht auf einmal das ganze Brot kriegt :umfall:

    Letztendlich, wenn sie eine Weile da gesessen ist fängt sie dann meistens schon irgendwann an zu essen (das kann dann auch nach ner halben Stunde erst sein). Mengenmäßig auch nicht immer so, dass sie nen Bärenhunger gehabt haben könnte.

    Ich bleib halt neben ihr sitzen, red ihr gut zu und schau dass ich nicht die Geduld verliere, denn sonst geht gar nix mehr. NOCH hab ich die Zeit ...

    Gute Nerven wünsch ich Dir, lass keinen Machtkampf draus werden!

    LG,
     
  3. AW: Mag kein Mittagessen mehr

    Erst mal danke für deine lange Antwort... :winke:

    Zu deinen Fragen:

    Ja, morgens kriegt er auch noch Folgemilch. Ja stimmt, da ist ja auch Eisen drin, ebenso im Abendbrei... Also sollte er zunächst mal eisentechnisch versorgt sein.

    Der Abstand zwischen den Mahlzeiten ist bei Marian sehr unregelmäßig, mal nach 3 Stunden, mal nach 4... Zwischen morgens und mittags liegen manchmal sogar 5 Stunden - er signalisiert einfach keinen Hunger. Wenn er aber dann seine Mahlzeit sieht, fängt er an ungeduldig zu kreischen, dann kann es nicht schnell genug gehen.
    Vielleicht ist es ja mittags wie bei euch: er hätte vielleicht schon eher Hunger und ist dann - wenn er endlich Essen kriegt - drüber weg und streikt. Keine Ahnung.

    Getauscht hab ich die Essen noch nicht - ist aber eine gute Idee, um festzustellen, ob es wirklich das Essen ist oder einfach nur die Uhrzeit... Guter Tipp, danke. Ich versuch das mal am Montag - heute und morgen bin ich zum VHS-Kurs...

    Ich hoffe einfach, dass es eine Phase ist - wie damals der OGB und Milchbrei...
     
  4. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.910
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Mag kein Mittagessen mehr

    Ich drück Dir die Daumen!

    LG,
     
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mag kein Mittagessen mehr

    Das ist der Knackpunkt.
    http://www.babyernaehrung.de/obst.htm

    Ich würd gar nicht groß rumprobieren, das verwirrt nur zusätzlich, sondern schlichtweg das Obst mittags streichen und die alte Kost wieder anbieten.
    Lehnt er sie ab, nimmst du ihn wieder aus dem Stühlchen, spielst mit ihm was auch immer. Meckert er: Hey, ich hab aber noch Hunger! Setzt du ihn ins Stühlchen zurück und bietest wieder das Mittagessen an.
    Und KEIN! Druck machen. Nicht zwingen, nicht wütend werden, nicht schimpfen, nicht betteln.... Pokerface :wink:

    Und bitte auch nicht an salzhaltiges Essen gewöhnen. Das können die Nieren noch nicht verarbeiten und schafft dir nur weitere Probleme.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  6. AW: Mag kein Mittagessen mehr

    Hallo Kim !

    Deine Antwort zu o.g. Thema finde ich sehr hilfreich !
    Unser Lasse (30.06.05) macht haargenau den gleichen Zauber ...
    Mir ist Dein Lösungsweg auch schon so durch den Kopf gegangen,
    nur habe ich Bedenken, wenn er sein Obst Mittags nicht mehr
    bekommt und er dann fast gar nichts ißt - geht das gut ??
    Er bekommt morgens eine 210 ml Portion Pre-Nahrung und
    Nachts um 22.00 Uhr auch noch mal, dann aber mit Reisflocken.
    Nachmittags ißt er ein ganzen Gläschen Obst und Abends gibt
    es Griesbrei. Lasse ist ein ganz schlanker langer Spatz -
    reicht das dann an Nährstoffen aus??
    Leider haben wir schon ein paar Wochen Zwangsfütterung hinter
    uns. Da mir selbst kar ist, dass dies wohl nicht der richtige Weg ist,
    Lasse das Gemüse schmackhaft zu machen, biete ich seit einigen
    Tagen keines mehr an, in der Hoffnung, dass wir gut gelaunt mit
    kleinen Häppchen Gemüse (ohne die schlechten Erinnerungen)
    nochmals von vorne beginnen können.

    Viele Grüße,
    Heike
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mag kein Mittagessen mehr

    Hallo Heike und willkommen im Forum,

    schau dir mal auf der Rückseite eines Obst-Gläschens an, was da an Nährstoffen und Kalorien drin ist. Und dann vergelcihe das mit einem Kartoffel-Gemüse-Fleisch-Gläschen.

    http://www.babyernaehrung.de/obst.htm

    Was meinst du mit "Zwangsfütterung"? Sonde? Wenn du sozusagen von vorne Starten möchtest, füttere ihm doch erstmal wieder Milch. Damit schaffst du keine Vorlieben (wie für süßes Obst) und dein Baby ist mit Nährstoffen und Kalorien versorgt.

    Sei doch so lieb und mach mal ein eigenes Thema auf und schreib mir nochmal den detailiierten Essensplan plus Gewichtsentwicklung inkl Wiegedaten auf.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  8. AW: Mag kein Mittagessen mehr

    So, da bin ich wieder - wollte mal eben nur kurz Rückmeldung geben, wie es jetzt läuft.

    Erst mal danke für deine Antwort Kim. Das Obstgläschen ist mit Sicherheit aber nicht der Punkt für Marians komisches Verhalten. Wie es auch im Link beschrieben ist, kann man Babys, die schon lange Beikost problemlos zu sich nehmen, nach dem Mittagessen als Dessert Obst anbieten. Da Marian ja schon seit fast 5 Monaten Beikost bekommt und auch süß eigentlich gar nicht mag, hab ich da keine Bedenken. Er mochte immer das Mittagessen lieber als süßen Brei.

    Am Wochenende musste mein Mann ihn ja füttern, da ich beim VHS-Kurs war und er hat beide Male das Gläschen gegessen. Seit Montag füttere ich nun wieder und habe es auch wieder mit Gläschen versucht - er hat es beide Male problemlos gegessen. Verstehe ich jetzt nicht. Was war jetzt das Problem?? Einfach nur eine Phase - hey, ich mag momentan kein Mittagessen?

    Aber vielleicht muss man auch nicht alles verstehen... *seufz*
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby mag kein Mittag mehr Essen

    ,
  2. baby will mittags nicht essen

Die Seite wird geladen...