Mag kein Brot

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Anja N., 28. Juni 2005.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    meine 13 Monate alte Tochter ist leider nicht gerade die beste Esserin und obwohl ich weiss, dass es keine gute Idee ist viel Theater ums Essen zu machen, ende ich doch immer damit, eine Art Entertainingprogamm fuer Sie zu machen, um sie abzulenken, damit sie isst. Mal haben wir gut Phasen, mal extrem schwierige, die mir jeden Nerv rauben. Seit einiger Zeit versuchen wir nun, dass sie mit uns zusammen Abendbrot isst, d.h. Brot, Butter, Kaese, etc.. Problem ist nur, dass sie jeden Aufstrich vom Brot ablutscht und das Brot ausspuckt. Egal ob es sich um Vollkornbrot oder Weissbrot handelt, nach ein paar Happen wird alles weiter ausgespuckt, und nach Moeglichkeit auch noch auf den Boden geworfen. So ziemlich das einzige, was sie abends gern isst ist Avocadomus mit Vierkornbrei, was wir ihr aber nicht jeden Abend geben moechten. Und Reiskekse isst sie gern.

    Habt ihr eine Idee, was ich ihr noch anbieten koennte oder was ich machen koennte, damit sie ihr Brot isst :help: . Ich moechte einfach, dass sie mehr Kohlenhydrate zu sich nimmt und bin desshalb schon ganz verzweifelt, dass sie jedes Brot ablehnt.

    Lieben Gruss von Anja
     
  2. Vollzeitmama

    Vollzeitmama formerly known as Silke und Baby Jannik

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Anja,


    das Problem hatten wir bei Jorma (mittlerweile 16 Monate alt) auch bis vor kurzem. Bei Jannik war das Problem eigentlich fast nur, daß wir meistens zu wenig hatten. Der hat immer alles gegessen, Hauptsache es gab viel! Jorma ist da auch eher ein Feinschmecker. Wir hatten dann einfach Geduld und haben es ihm immer wieder angeboten. Mittlerweile sieht er wie Jannik sein zusammengeklapptes Brot ißt und will jetzt auch eins haben und nicht mehr von mir mit der Gabel mit Brot gefüttert werden.

    Gib eurer Lütten einfach ein wenig Zeit. Irgendwann gucken sich die Mäuse eh ab, was wir Großen machen und machen dann alles nach!

    Ruhige Nerven und liebe Grüße schickt Dir
     
  3. Hi,


    Kopf hoch. gib deinem Kind Zeit. Leonie isst jetzt laaangsam etwas Brot, lieber ihren Milchbrei (und den schon nicht viel) und sie ist jetzt 17 Monate alt.

    Das kommt mit der Zeit.

    Ich würde ihr Brot anbieten und wenn sie nimmer mag Brei zum sattessen. Das hat bei uns ganz gut geklappt und klappt noch immer :)

    LG
    Nicoletta
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
  5. Vielen Dank fuer die Antworten. Ja, ich werde mich in Geduld ueben und Ihr nach wie vor jeden zweiten Abend Brot anbieten. Heute hat sie auch prompt einen halben Vollkorntoast gegessen :p , wollte dann aber weiter ihre geliebten Reiskekse essen. Fange zum Glueck langsam an das Essensverhalten meiner Tochter etwas gelassener zu sehen (war vor einigen Monaten noch nicht so locker), zumal ich weiss, dass meine Mutter auch ihre liebe Not mir mit hatte. Ist wohl erblich belastet.

    Alles Gute von Anja mit Dilara (07.05.2004)
     
  6. HAllo Anja,
    ich hatte mit meiner Tochter (mittlerweile 19 mo) genau das gleiche Problem. Ihren Milchbrei aß sie willig auf, Brot jeder Art hat sie verabscheut. Da habe ich ihr etwas Brot in den Milchbrei gekrümelt. Nachund nach wurden die Brotkrümel und die Brotmenge im Brei größer, bis sie Brothäppchen gegessen hat. Das aber mit Freude. Den Aufschnitt lutscht sie nach wie vor vom Brot. Wir haben ihr das Brot aber nur häppchenweise gegeben. Und das nächste Häppchen bekommt sie erst, wenn sie aufgegessen hat.

    Viele Grüße
    Christine810
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...