Machtkämpfe

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Claudia, 15. Juni 2003.

  1. Hallo!!

    wir stecken im moment voll in den Machtkämpfen mit stefan ..

    heutiges beispiel: (wurde aber schon 10 x gemacht) am abend hinlegen - abendritual, mit papi und mami kuscheln, buch lesen ect. DANN licht aus bussi .............. kaum waren wir aus dem zimmer wird das bett ausgeräumt .. samt matraze ....... :-D :-D :-D :-D :-D

    dieses spiel wird ein paar mal gespielt - ich habe das bett immer wieder gemacht :( :( :( :( :(

    heute wurde es mir zu blöd und ich habe stefan ohne matraze einschlafen lassen ....

    oder beim essen: willst du noch was essen? NEIN!!! ich räume das essen weg! ESSEN :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: ich stell ihm das essen hin! NEIN!!! räume das essen weg! ESSEN!! :heul: :heul: aber dann ist es wirklch weg

    ich bin teilweise wirklich schon fast überfordert mit der situation! diese spielchen spielen wir den ganzen lieben langen tag lang ........ mühsam! und dabei waren wir jetzt auf urlaub und da hatte er 100% ige aufmerksamkeit! also vernachlässigt kann er sich wirklich nicht fühlen .

    hat jmd von euch einen gute tip für mich, oder müssen wir da wirlklich alle durch? stefan rüttelt wirklich ziemlich deftig am "watschenbaum" aber soweit will ich es natürlich nicht kommen lassen :heul: :heul: :heul:

    liebe grüße von der kampffront
    claudia
     
  2. Hallo Claudia,

    lass dich nicht von deinem Sohnemann ärgern! :-D
    Ich denke, er versucht gerade, wie weit er gehen kann bzw. wann dann Schluss ist und bspweise das Essen wirklich wegkommt.

    Wenn er sich ganz sicher ist, dass du jedesmal nach dem 2. Mal das Essen wirklich wegräumst, wird er es bestimmt sein lassen.

    Die Sache ohne der Matratze fand er bestimmt nicht so lustig, oder :-D .
    Es ist halt schön, wenn Mama nochmal reinkommt, mir mein Bett richtet, mit mir noch ein bisschen spricht (und wenn es schimpfen ist) und dann erst geschlafen wird.

    Bleibe dabei und versuche das Ganze ruhig anzugehen und dich nicht ärgern zu lassen.
    Liebe Grüße Kerstin
     
  3. Hallo Claudia,

    das erinnert mich an eine Situation mit meiner kleinen Schwester. Ich fragte: willst Du noch was essen? NEIN! Ich räumte (nichtsahnend) den Teller weg. GROSSES GEBRÜLL! Ich frage: was ist denn los? Sie: Mama räumt nie sofort den Teller weg. Du bist GEMEIN!

    Meine Mutter hatte immer viele Machtkämpfe mit meiner kleinen Schwester. Ich gar nicht. Ich war viel zu jung und unbedarft dazu.

    Gruss
    Petra
     
  4. machtkämpfe - news

    hallo

    also seine matraze will stefan immer noch nicht. nur komischerweise beim mittagsschlaf bleibt er brav und die matraze drinnen

    er schläft schon wieder ohne matraze ..............

    manchmal frag ich mich ob das richtig ist ... wir lassen ihn, wenn er dann im nackten bett sitzt, dann beginnt er zu brüllen, ohne matraze und wir lassen ihn schreien und sagen nur, daß er schlafen soll,

    wenn er seinen willen durchsetzten will und das einfach nicht geht, (weil gefährlich oder so) dann laß ich ihn toben und brüllen!!!!

    ist das wirklich OK???

    lg
    claudia
     
  5. Hallo Claudia,

    was ich sagen wollte (weil es mich selber auch gerade beschäftigt): Als junges Mädchen hab ich die Sachen mit meinen Schwestern einfach so gemacht, wie es mir richtig vorkam, wie "man" es halt macht. Ich war selber viel zu unkritisch, um mich von Geschrei gleich in meinem Tun verunsichern zu lassen. Und es hat viele Machtkämpfe ganz automatisch vermieden.

    Heute gehe ich sehr viel auf Sandra ein und ab und an auch zu viel. Ich verhandle dauernd mit ihr und das nervt mich. Eine wichige Erkennntis der letzten Tage: Es tut ihr auch nicht gut.

    Versetz ich mich in das Kind erkenne ich: mein Verhandeln ist für sie nicht durchsichtig, es überfordert sie. Klar versucht sie ihren Willen kund zu tun, ist aber in Wahrheit oft mit einer Entscheidung oder einer zeitlichen Bestimmung selbstverständlich gnadenlos überfordert.

    Nun mach ich es wieder so wie mit einem kleinen Baby: ich sag wir gehen duschen und dann gehen wir auch sofort, auch wenn sie weglaufen will. Und AHA: es klappt wieder besser. Ihr tut es besser, wenn ich sofort und ohne Großes Hin und Her konsequent handle.

    Sie kapiert auch mit dem Essen besser, wenn ich es ihr einfach sofort wegnehme, wenn sie Blödsinn macht. Durch Hin und Her fühlt sie sich scheinbar verunsichert und macht noch mehr Gebrüll.

    Wichtig dabei: liebevoll bleiben aber konsequent. Und liebevoll kann ich nur bleiben, wenn ich mir nicht erst auf den Nerven rumtrampeln lasse. Da reagier ich dann konsequent und aggressiv. Das kann es nicht sein.

    Also handel ich schnell so wie ich es für richtig halte und bin dadurch gelassener und liebevoller im Konflikt, der gleichzeitig seltener ausbricht, weil Sandra mich für berechenbarer hält und es garnicht erst versucht.

    Klar, Dinge die er nun schon länger mit Dir ausficht, wird er nicht von heut auf morgen gut sein lassen, dafür ist er schon zu alt und gereift. Aber ich denke, wenn Du mal eine Zeit versuchst ihn wieder mehr - wie soll ich sagen - ihn mehr zu behandeln als zu verhandeln, wird er auch wieder zahmer werden.

    Ich tu mich jetzt schwer das in Worte zu fassen, ohne dass es herablassend klingt, sorry, vielleicht kommt trotzdem rüber was ich meine.

    Alles Liebe
    Petra
     
  6. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Liebe Petra,

    es beruhigt mich sehr, dass auch du mit Alltagssituationen zu kämpfen hast :)

    @ Claudia,

    verstehe ich das richtig: Er schläft auf dem Lattenrost :eek: - da sind doch Lücken dazwischen, oder?

    Und mit dem Kopf auch auf dem Lattenrost - ohne Kissen?

    Wie bekommt er die Matratze übrigens alleine aus dem Bett?

    Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden :eek: ?

    Liebe Grüße
     
  7. NEIN
    nicht auf dem lattenrost! es ist ein stöke bettchen und die haben eine holzplatte drunter und die matraze ist geteilt!! also es ist nicht unmenschlich wenn er am holz schläft (nur hart)

    @Petra:

    entweder bin ich zu doof oder so ..... ich habe nicht ganz verstanden, was du meinst .........

    lg
    claudia
     
  8. surfmami

    surfmami Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. März 2003
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Petra,
    das hast Du (wieder einmal) wunderbar geschrieben. Ich habe in den letzten Tagen auch zu sehr VERhandelt als zu HANDELN und mich schon gewundert, warum wir wieder in unsere kleinen Machtkämpfe hereinrutschen. Man vergisst halt einfach, dass es nicht kleine Erwachsene sind, sondern Kinder - auch wenn sie uns immer wieder mit ihrem Handeln, Tun und Intellekt überraschen!

    Danke für Deine Worte, sie haben mir - wieder einmal - die Augen geöffnet!!!

    Liebe Grüsse
    Anna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...