Lungenentzündung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von pasidana, 4. März 2003.

  1. Hallo,

    seit einigen Tagen lese ich bei Euch mit, aber habe noch kein Posting geschrieben, da mir meine Probleme so banal vorkamen im Vergleich zu dem Leid von Katja und Simone. Jetzt mache ich mir aber ganz schöne Sorgen um meine Tochter. Am letzten Wochenende kämpften wir beiden mit einem heftigen grippalen Infekt mit starkem Husten und hohem Fieber. Mittwoch kam dann eine Mittelohrentzündung links dazu und am Samstag wurde eine Lungenentzündung diagnostiziert icon_sad.gif . Seit Mittwoch bekommt sie auch ein Antibiotikum, heute haben wir noch ein anderes bekommen, da sich an der Lungennetzündung bisher nichts geändert hat. Gestern habe ich schon gedacht, daß es jetzt aufwärts geht, da sie den ganzen Tag Fieberfrei war, aber heute ging es wieder los mit 38°C und jetzt war es eben auf 38,6°C gestiegen. Tagsüber läßt sie uns vergessen, daß sie krank ist, da sie so niedlich und mobil ist, aber in der Nacht bekommt sie schlecht Luft und schläft sehr unruhig. Unsere KiÄ meint aber, daß ein Klinik-Aufenthalt jetzt noch nicht notwendig ist, ich hoffe es bleibt auch dabei. Hat jemand von Euch Erfahrung mit einer Lungenentzündung und kann mich entwas beruhigen. Christiane ist am 01.03. 2 Jahre alt geworden, die geplante Feier haben wir erstmal um eine Woche verschoben.

    Viele Grüße
    Katrin
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ...und jetzt lasse ich dich auch noch so lange warten :( , entschuldige bitte :oops:.

    An alle: Scheut euch bitte nicht, eure Fragen zu stellen, egal wie banal sie erscheinen mögen :jaja: .

    Jedenfalls seid ihr inzwischen bestimmt noch mehr auf dem Weg der Besserung, oder?!
    Mehr als dich beruhigen ( denn was du beschrieben hast klang absolut super, wenn die Kiddies nach Antbiotika-Beginn so schnell gut drauf sind, kann man froh sein und das Schlimmste ist überstanden :bravo: :jaja: ) hätte ich eh nicht gekonnt.
    Halt mich aber doch trotzdem mal auf dem Laufenden :jaja:

    Liebe Grüße,
    Petra :ute:
     
  3. Hallo Petra,

    mittlerweile waren wir im Krankenhaus, aber unserer Maus geht es noch immer nicht richtig gut. Sie fiebert immer wieder und das seit 2 Wohen. Die Lungenentzündung und die Mittelohrentzündung sind vorbei. Heute abend haben sie uns auf unser Drängen hin aus der Klinik entlassen, da Christiane sich dort nicht wohlfühlte und es seit Dienstag nicht geschafft wurde, daß Christiane Kuhmilcheiweißfrei ernährt wurde. Außerdem war es einfach zu viel streß für unsere Maus, aber wenn sie weiterhin so schlecht trinkt, müssen wir wohl noch einmal hin. Nachdem die Entlassung beschlossen war, fing sie dann auch noch an zu erbrechen und hat mich nun 2 x im Krankenhaus und einmal zu Hause richtig doll eingesaut. Ich hoffe, daß sie sich nicht noch etwas eingefangen hat :( Ich hoffe, daß sie den Virusinfekt nun bald endgültig bekämpft bekommt. Eine Virusgrippe ist es laut Klinik nicht.

    Viele Grüße
    Katrin
     
  4. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Och Mensch, dabei klang dein Bericht gar nicht so schlecht, weil sie doch tagsüber immer gut drauf war :( :(

    ...dann drück ich jedenfalls fest alle Däumchen und wünsche schnell gute Besserung :jaja: :bravo: :jaja:
     
  5. Hallo Katrin,

    ich drück Euch die Daumen, das es bald besser wird.
    Mittelohrentzündung und Lungenentzündung sind ja schonmal überstanden :bravo: .
    Und das Spucken.. vielleicht von der NichtKuhmilcheiweißfreienernährung???
    Echt unerhört, das die nicht darauf geachtet haben :-? .


    Alles Gute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...