Lucas ist "eßfaul"

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von suessestan, 26. Oktober 2005.

  1. suessestan

    suessestan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Meck-Pomm
    Hallo!

    Vielleicht kann mir mal jemand nen Tip geben, wir sind schon fast verzweifelt.
    Lucas will momentan nichts essen.
    Er hat auch mit Ende des 1. Lebensjahres angefangen unser essen mitzuessen. Aber mit einem Mal war wieder Schluß damit, nur Nudeln mit Tomatensoße, er will bis heute nicht wieder an normales Essen ran. Er will immer noch seine Babybreie. Ich könnte verzweifeln. Er mag nicht am Apfel knabbern und auch keine Banane. Kein Obst oder Gemüse. :(
    Ich habe schon mal von einem Kinderarzt den Tip bekommen ihm gar nichts zu geben, sein "normales" Essen, also welches auch wir haben, auf seinem Platz stellen, iregndwann wird er schon hunger Haben und essen. Vergiß es! Nichts; lieber hungert unser Sohn. Und wenn ein Kind Hunger hat und dazu nicht das bekommt, was er möchte, könnt ihr euch wohl vorstellen. Wenn ich normal ein superlieben ausgeglichenen Sohn habe, dann kann er bockig werden, daß auch unser Erziehungslatein zu Ende geht.
    Vielleicht hat ja der eine oder andere von Euch auch das Problem oder vielleicht kann uns jemand nen Tip geben. Ich möchte, daß mein Sohnemann endlich vernüftig ißt.

    LG Antje
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo Antje,

    wie lange will Lucas nicht essen? Kann es sein, dass er zahnt?

    Was bekommt er denn zum Frühstück, Mittagessen, Abendbrot und den Zwischenmahlzeiten?

    Liebe Grüße
    Susala
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo antje,

    wie alt ist dein kind? schreib doch bitte das geburtsdatum in die signatur.
    und dann bräuchte ich den genauen essensplan von euch. was isst er wann und wieviel.

    ich verschieb dich mal ins kleinkind-ernährungsforum, da ich vermute dass dein kind schon älter als ein jahr ist.

    liebe grüße
    kim
     
  4. suessestan

    suessestan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Meck-Pomm
    Hallo!
    Lucas ist jetzt 2 jahre und 2 Monate.
    Zur Zeit sieht es so aus, daß er morgens eine Milchschnitte oder 2 Fruchtzwerge ißt. Mittags dann seine Nudeln mit Tomatensoße und 1 Pudding, nachdem wir täglich normale Mahlzeiten anbieten, die er ja ablehnt, nachmittags vielleicht noch mal ne Milchschnitte bzw. auch mal Cornflakes und abends tja, da varieiert es, mal Gläschen, oder er knabbert, was selten ist, am Brot oder ner Wurstscheibe. Ja und wenn alles nichts bringt bieten wir ihm dann auch mal nen Joghurt an. Zu Trinken bekommt er zu den Mahlzeiten Fruchtsaft oder Milch, insgesamt am tag ca.1l. Süßigkeiten haben wir schon versteckt und bekommt er nur auf Zuteilung einmal am Tag.
    Wir könnten verzweifeln. Bei der Großen hatte ich damals keine Probleme, sie hat früh angefangen normale Mahlzeiten zu essen, aber unser Lucas streikt da. Er ist sonst Quietschfidel, nur daß der BMI langsam an der Marke zur Unterernährung kommt.
    Aber wie gesagt ich bin mit meinem Latein am Ende. Und die Ärzte hier kannste vergessen. Irgendwie sind die auch alle damit überfordert.


    LG Antje :-(
     
    #4 suessestan, 27. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2005
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo antje,

    hast du dir die links von susala mal angeschaut?

    sorry wenn ich das so deutlich sage, aber dein sohn ist total auf süß getrimmt und hat einen essensplan, der nichts mit einer kleinkindgerechten ernährung zu tun hat!
    dass er in der kurve an die unterernährungs-marke rutscht würde mir an deiner stelle sehr zu denken geben.
    vielleicht nimmst du den zeitpunkt jetzt zum anlass, die eigene ernährung mal zu überdenken, einen schnitt zu machen und sofort euer alle ernährung umzustellen!
    mit sicherheit wird das probleme geben, wenn dein sohnemann die süßigkeiten zum frühstück gewohnt ist. aber mit liebevoller konsequenz sollte das nach einiger zeit erledigt sein.
    was frühstückst du?
    wie sehen mahlzeiten bei euch aus?
    esst ihr zusammen?

    liebe grüße
    kim
     
  7. suessestan

    suessestan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Meck-Pomm
    Hallo!
    Wir sitzen normal zu allen Mahlzeiten gemeinsam am Tisch. ( Ich arbeite im Schichtdienst, dann ist er bei meinen Eltern). Aber auch dort wird bemeinsam gegessen. Wir essen auch ganz normal Brot oder selten auch mal Brötchen mit Honig oder Marmelade oder Quark bzw. Frischkäse, oder die Große mal Cornflakes.
    Also wir essen zu den Mahlzeiten keineswegs zu süß. Ich mag das selber nicht, aber bei Lucas war ich froh, daß er überhaupt was ißt.
    Carolin hat recht früh Brot gegessen, aber Lucas ist nicht an Brot oder Kartoffeln ranzubringen. Tja und mit liebevoller Konsequenz ist auch nichts zu machen, wir haben schon alle süßen Dinge aus dem Kühlschrank verbannt, aber dann ißt der kleine Mann halt gar nichts. du kannst ihm was in den Mund stecken, er spuckt es aber wieder aus. Selbst wenn Carolin auch sagt, hhmmmm ist das lecker, er ist da anderer Meinung. Er hat ja zwischendurch auch schon mal Quark und Joghurt gegessen,. aber irgendwann war auch damit Schluß.

    Tja, was meinst denn Du wie liebevolle Konsequenz auszusehen hat, vielleicht kann ich da ja noch was ändern. Ich könnte heulen, so belastet mich das Problem.

    Lieben Gruß Antje
     
  8. Ich erinnere mich an ein anderes Kind, das vom Süßschnabel zum normalen Esser umgepolt wurde. Die Benutzerin nannte sich Leoniesseite, aber ich finde sie in der Liste nicht mehr und auch nicht den Thread. Da waren ne Menge gute Tipps drin. Erinnert sich jemand?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...