Logopädie und Zahnwechsel

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Tulpinchen, 19. Mai 2008.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Marlene lispelt - wie wohl viele Kinder ihres Alters. Die Logopädin, die im Kindergarten zu Besuch war, hielt das nicht für außergewöhnlich, riet aber, das Lispeln beim/nach dem Zahnwechsel weiter zu beobachten und dann ggf. zu therapieren.

    Macht es Sinn, bis erst nach dem Frontzahnwechsel zu warten? Oder weiß jemand ein Buch, mit dem ich mit Marlene selbst gezielt altersgerechte Sprachübungen machen kann?

    Danke!
    :winke:
     
  2. AW: Logopädie und Zahnwechsel

    Hm, hat sie denn im Moment keine Frontzähne oder eben noch die Milchzähne? Hätte sie eine Lücke, sollte man natürlich abwarten, aber ob Milch- oder bleibende Zähne ist eigentlich nicht so relevant.

    In die Schule kommt sie ja erst nächstes Jahr, gell?

    Ich würde sie nicht mit Sprachübungen "belästigen", bevor logopädisch abgeklärt ist, ob sie motorisch in der Lage ist, den Laut richtig zu bilden, oder ob die Zunge erst "Muskeltraining" braucht. Sonst übt Ihr Euch einen Wolf und nix passiert.

    Ich fände es gut vertretbar, noch ein paar Monate abzuwarten. Wenn es Dich aber beunruhigt, kannst Du sie ja auch mal einer Logopädin vorstellen (entweder der KiArzt verschreibt eine Diagnostik oder Du müsstest die Kosten sonst selbst tragen).

    Lieben Gruß,
    Eva (Logopädin)
     
  3. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Logopädie und Zahnwechsel

    :winke: tulpe,

    Maxi hat damals auch gelispelt, allerdings nur das S.

    Auch unser Kidoc meinte, wir sollen bis nach dem Zahnwechsel abwarten, weil die Zunge dann mehr Platz im Kiefer hat um vor den Schneidzähnen zu bleiben ( von innen ) erst wenn das dann nicht der Fall ist, gehts zum Logopäden.

    Bei ihm wars dann so, dass er immer noch lispelte und es hat 5 logopädische Stunden gedauert, dann war das Lispeln weg :prima:

    Also unbedingt abwarten, es kann sich noch von alleine geben und nach dem Zahnwechsel ist noch Zeit genug das zu korrigieren.

    :winke: Ela
     
  4. AW: Logopädie und Zahnwechsel

    Ach ja, noch was: Ist ihre Zunge beim Sprechen so richtig dolle zwischen den Zähnen (zu sehen), oder hört sich das "s" nur nicht ganz sauber an?
    Ist das "sch" auch betroffen?
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Logopädie und Zahnwechsel

    Da bin ich aber froh. Ich seh's eigentlich genauso, nur die Oma hängt mir in den Ohren, seit sie eben bei "Wer wird Millionär" gehört hat, daß eine Logopädin meinte, man könne bei Lispeln ruhig schon mit 4,5 Jahren anfangen zu therapieren.

    Schönen Dank!
    :winke:
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Logopädie und Zahnwechsel

    Ach so, Marlene hat noch alle Milchzähe komplett und lispelt nur das S. Ansonsten ist ihre Aussprache ok und verständlich - allerdings ein bißchen angehaucht vom zum Teil nicht ganz deutlichen Deutsch ihrer ausländischen KindergartenkollegInnen.

    :winke:
     
  7. AW: Logopädie und Zahnwechsel

    Ach, dann warte doch wirklich noch ab...


    (Vielleicht wollte die Logopädin bei WWM ja nur Kundschaft werben?)
    :weghier:
     
  8. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    AW: Logopädie und Zahnwechsel

    :hahaha: Na das hast Du aber nett ausgedrückt! Und auch das wird sich legen.
    Bei uns werden Kinder in der 1. Klasse zur Logoädie geschickt, manche auch schon im Vorschulalter.
    Ich bin da nicht vom Fach, aber ich denke mit 5-10 Sitzungen schadest Du Deinem Kind auch jetzt nicht. Die Vorschüler haben es schneller hinbekommen als manche Kinder 1 Jahr später, da hat es z.Teil 15 Sitzungen und mehr gebraucht.
    Ich finde es erstaunlich, wie schnell Logopäden auf spielerische Art sowas korrigieren können.
    :winke:Grüße von Bianca
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...