Logopädie mit 2-jährigem-Kind

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von 5MädelHaus, 20. November 2004.

  1. Hallo zusammen

    Aurélie wurde zur Logopädie angemedelt, weil der Unterschied zwischen Sprachverständnis und aktive Sprache fast 1 Jahr beträgt.

    Die Logopädie ist nicht aus Bedenken, dass Aurélie das sprechen nicht lernt, aber weil sie wegen der Diskrepanz so frustriert ist (Wutanfälle bis blau anlaufen, wenn man sie nicht versteht, und das mehrmals täglich während 15-30 Minuten).

    O-ton KiA, die Therapie ist damit sie lernt mit der Diskrepanz umzugehen.

    Was macht ein Logopäde mit einem 2-Jährigen Kind für "Spiele" ? worin besteht so eine Therapie ?

    Liebe neugierige Grüsse

    Rachel
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Logopädie mit 2-jährigem-Kind

    Ich war mit Tim bei der Logopädin, als er ca. 2 Jahre alt war.

    Was so in meinem Laiengehirn hängen geblieben ist:

    Er durfte sich selber aussuchen, was er machen wollte (Bällebad) - dann ist sie darauf eingegangen und hat versucht, herauszufinden, wie weit sein Sprachverständnis ist. Sie hat ihn nicht aktiv aufgefordert zu sprechen etc.

    Ich glaube, sie wollte wirklich nur wissen, was er versteht. Wir sollten dann alle drei Monate zur Kontrolle (eigentlich jetzt mit 3 wieder, aber ich habs irgendwie verschusselt).

    Sie meinte, eine "richtige" Behandlung mit 2 Jahren wäre noch nicht angezeigt.

    Diese Wutanfälle kenne ich übrigens auch von Tim - zum Glück hat er mit 2 1/4 dann angefangen mit Sprechen und ganz gut aufgeholt.

    Liebe Grüße

    Liebe Grüße
     
  3. SabArNi

    SabArNi Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Logopädie mit 2-jährigem-Kind

    Hallo,

    der Nils ist seit September bei der Logopädin. (2 Jahre 9 Monate). Die stunden laufen auch spielerisch ab. Sie geht auf das Spiel vom Nils ein und versucht ihm im Spiel die Worte näher zu bringen. bzw. ihm zu zeigen das die Kommunikation durch Worte stattfindet. Sie versucht während des Spiels immer wieder Blickkontakt mit ihm aufzunehmen und seine Aufmerksamkeit auf die Sprache zu richten. Ich kann es leider nicht besser erklären. Für Aussenstehende (Oma) sieht es eher wie ein ganz normales, intensives spielen aus. Es sind ganz "normale" Spiele, die er sonst auch spielt. (Essen kochen, Eisenbahn, Kaufmannsladen, Puppenhaus usw.)
    LG
    Sabine
     
  4. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Logopädie mit 2-jährigem-Kind

    Hallo,
    wegen den Begleiterscheinungen wie Wutausbrüchen ist es vielleicht auch sinnvoll zu einer/m Ergotherapeuten zu gehen. Meine Nichte arbeitet als Ergotherapeutin und die haben viel mit so Kiddys zu tun und gute Behandlungserfolge. Läuft ja alles spielerisch ab. Ist vielleicht auch mal eine Überlegung wert, falls dir das zusagt.

    Vg
    Kolibri
     
  5. AW: Logopädie mit 2-jährigem-Kind

    Der KiA schlug auch sensorische Integration vor bei Aurélie. Der "Vorteil" war, dass er den heftigsten Wutausbruch mitbekommen hat. Aurélie hat gerade in der Praxis getobt wie noch nie.

    Was ist denn der Unterschied zwischen sensorische Integration und Ergotherapie ?

    Wenigstens können wir jetzt mit der Krnakengymnastik abschliessen, da bin ich froh drum :)

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  6. AW: Logopädie mit 2-jährigem-Kind

    @ Sabine

    Und zeigt die Therapie Erfolge ? wie oft gehst Du hin ?

    Die Praxis die wir hier haben therapiert in Blöcke von 3 Monaten an 3 Sitzungen die Woche, also recht intensiv.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  7. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Logopädie mit 2-jährigem-Kind

    Also, wir gehen zur Ergo und Timmi ist lt. Therapeutin ein SI-Kind.

    Sie arbeitet wohl nach Ayres - ich weiß jetzt nicht, ist sie die "Spezialistin" in Sachen Sensorische Integration?

    Ergotherapie kann ich nur empfehlen.

    Liebe Grüße
     
  8. AW: Logopädie mit 2-jährigem-Kind

    Danke Sonja. Möglicherweise hat unser KiA ja Ergotherapie gemeint.

    Ich möchte Aurélie irgendwie auch nicht übertherapieren, aber es ist schon verrückt wenn man bei einem nicht mal 2-jährigen Kind schon an die Schule denken muss. Das war zumindest sein Argument.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. logopädie bei 2 5 jährigem

    ,
  2. 2 jahre logopäde

    ,
  3. mit 2 jahren zum logopäden

    ,
  4. sprachtherapie für 2 jährige
Die Seite wird geladen...