Logische Konsequenz - "Klauen"

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von christine, 14. Dezember 2007.

  1. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Ich bräuchte echt mal einen Tipp von Euch, denn mir fällt langsam nix mehr ein.

    Ich hab mich gerade durchgelesen, was Thema Wutanfälle, Schreiattacken etc. betrifft, von daher hab ich schon ganz tolle Erfahrungen gelesen, denn das betrifft mich genauso.

    Ben nimmt seit geraumer Zeit immer wieder Sachen aus dem Kindergarten nach Hause. Er spielt damit, läßt sie offensichtlich liegen, auch von Freunden hab ihc schon das ein oder andere entdeckt, was er ohne Probleme wieder zurückgibt "wollte nur damit spielen - hab nur ausgeliehen - usw." Genauso betrifft das Sachen von Julia, die allerdings dann oft nicht mehr zu gebrauchehn sind( wenn es zB Sticker sind /waren ;-) ) oder mich, wenn plötzlich die Sammlung Visakarten, Karten für den Zoo oder Schwimmbad etc bei ihm zu finden sind.

    Am Anfang mußte er die Sachen einfach selbst zurückbringen, sich entschuldigen (im Kiga), ich dachte das sei ihm vielleicht peinlich. Hat nichts genützt. Im Kiga wissen sie bescheid, es sei gerade auch ein Thema "Meins-Deins", viele Kinder nehmen was mit, mit Ben reden sie auch.

    Ich habe es mit Schimpfen versucht, mit Erklären, ich erkläre ihm, daß er fragen soll und nicht einfach nehmen, aber es nützt nichts. Ich benenne es als Klauen, und weiß nicht, ob ich übertreibe.

    Eben gerade entdecke ich viele Sachen bei ihm, er redet sich seit ein paar Tagen raus mit "Das hat mir die XY gegeben" - aber der gehört es auch nicht, so daß man es nicht mitnehmen darf.

    Ich würde am liebsten mal seine Autos verbannen, damit er mal sieht, wie es ist ohne Spielzeug zu sein, denn im Kiga sind die Kinder auch ohne Spielzeug, wenn er alles mitnimmt.

    Aber ob das richtig ist? Mir fällt nichts ein. Bei Ben kann man Konsequenzen folgen lassen oder nicht, es hat oft keine Folgen. Wenn man sie durchsetzt hat man selbst für ein oder zwei Stunden keine Ruhe, weil er durchdreht und sich aufführt, als hätte ich ihn ungerecht behandelt, ich überlege mir oft gut, wann und wo ich Konsequenzen folgen lasse. Heißt, daß ich manchmal unkonsequent bin meinetwegen.

    Ich glaube, daß wenn ich bestrafen würde (zB mit regelmäßigen Spielzeugentzug oder so), daß er "weitermacht" und besser im Verstecken wird. Was er sieht, nimmt er und möchte einfach damit spielen. Was er dann auch toll macht. Und kein Problem damit hat, es wieder abzugeben.

    Was denkt Ihr beim Lesen?

    Christine
     
  2. AW: Logische Konsequenz - "Klauen"

    Pfffff schwierig.

    Das mit dem Autos wegnehmen ist halt auch so eine Sache. Einerseits lernt er vl, dass es schmerzt, wenn man ohne Spielzeug dasteht. Andererseits kann er sich denken, die Mama machts ja auch.

    Ich würde denke ich es weiterhin handhaben, dass ich es wieder zurückbringen lasse und von ihm die Entschuldigung kommen muß + mit ihm reden, wieso er sich Entschuldigen muß.

    Ist bestimmt nicht einfach, aber wenn sowieso schon quasi jeder bescheid weiß und es auch bekannt ist, dass du sein Verhalten flasch findest, dann steht jeder dahinter und irgendwann sieht er es bestimmt dann hoffentlich auch ein.

    Definitiv, sollte er aber ein Spielzeug *mitgenommen* haben, dann darf er aber auch zu Hause nicht damit spielen, sondern kommt sofort in eine Tasche/Schachtel und die muß er dann dem/derjenigen übergeben dem es gehört ;)
     
  3. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Logische Konsequenz - "Klauen"

    ja, klar!
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Logische Konsequenz - "Klauen"

    Taschenkontrolle...

    Nervig, aber effektiv!

    Bei jedem Abholen alle Taschen durchgehen und ihn daran erinnern, besagte (schon eingesteckte) Spielzeuge da zu lassen, wo er sie her hat!!!

    Sowohl im KiGa als auch bei Freunden.

    Was Anderes fällt mir hierzu nicht ein, sorry!

    :tröst:
     
  5. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    AW: Logische Konsequenz - "Klauen"

    klauen find ich nen harten ausdruck, denn ich glaub nicht das bei ben böse absicht dahintersteckt.
    Sondern es gefällt ihm einfach so gut das er es mitnimmt, er borgt es sich so quasi....nur halt ohne fragen. :)

    Im ernst, ich find die idee mit den taschen ausräumen nicht so schlecht, vielleicht wirds ihm dann zu müsig, dinge ein zu packen die er dann sowieso wieder hergeben muß.....

    GLG JEnny
     
  6. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    AW: Logische Konsequenz - "Klauen"

    Die Tochter meine Freundin hat das kürzlich auch gemacht und die haben dann folgendermaßen reagiert:

    Sie musste einen Entschuldigungsbrief schreiben (wenn's weiter weg war)/sich persönlich entschuldigen und das "Diebesgut" sowie eine Sache von sich als Entschädigung mit zurückgeben.

    :winke:
     
  7. hokasa

    hokasa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    OWL
    AW: Logische Konsequenz - "Klauen"

    Hmmmm...schwierig...
    ich würde anfangs auch immer seine Taschen kontrollieren und wenn er was dabei hat,dann soll er es zurück geben oder fragen ob er sich das ausleihen darf.
    Wenn das alles nichts bringt und er es immer wieder macht, dann würde ich einfach mal sein lieblingspielzeug wegpacken. Kriegt er dann wieder einen Wutanfall...auf keinem fall das spielzeug wieder geben. Sobald er sich beruhigt hat sagst du ihm dann warum das gemacht hast z.B.: Es hat sich auch einer ausgliehen und bringt das irgendwan wieder...oder...guck mal du findest das auch nicht toll wenn man dir einfach dein spielzeug wegnimmst,darum darfst du das auch nicht...wenn du dir was nehmen möchtest dann musst du fragen.
    Ich weiss bei solchen Wutanfällen ist es schwer durchzuhalten,aber ich kenne das...ich war auch so ein Wutbolzen :oops: und da muss man manchmal hart bleiben....ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.
    :engelche:
    Und da Kevin ziemlich nach mir kommt, werde ich auch noch viel freude habe :-|
     
  8. AW: Logische Konsequenz - "Klauen"

    Die Idee find ich gar nicht so schlecht. So zeigst du ihm wie es richtig ist. Vielleicht auch zum "tauschen auf Zeit" anregen? Ich gebe die mein Auto und bekomm deine Eisenbahn- so ungefähr?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...