Löffel-Tipps: er will nicht mehr!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Rellielli, 14. November 2003.

  1. Ist ja nicht dramatisch, ich weiss, irgendwann wird er schon viel und gerne vom Löffel essen, aber es nervt mich trotzdem.
    Als ich mit Möhrchen angefangen habe vor ein paar Wochen, fand er das ganz toll und hat fast 200g mit Hingabe und total toll gefuttert. Nach 2 Wochen und Kartoffeln dazu war damit Schluss. Weiß nicht ob's die Kartoffel war, kriegt er nur Möhrchen, ist's genauso. Mit Fleisch dito, OGB ebenfalls. An manchen Tagen geht's einigermaßen, aber nie viel.
    Nach ein paar Löffeln ist Schluß. Er schreit und biegt sich weg von meinem Schoß und protestiert und heult.Hat er Kohldampf geht gar nix vor Schreierei außer.Maxicosi funktioniert auch nicht besser.Und vorm Fernseher will ich nicht füttern.

    AUßerdem schiebt er nach jedem Löffel immer beide Hände in den Mund bzw. zermatscht den Brei im ganzen Gesicht, in den Augen, Ohren, Haaren...Ich lass' ihn aber auch. Krallt sich den Löffel und lässt nicht mehr los. Kämpft richtig mit mir drum.Aaaarrgghhh.

    Tipps wie ich ihn zum Essen kriege? Flieger spielen geht auch nicht. Kommt Zeit kommt Löffel? (nein er kriegt nicht direkt danach die Flasche).

    Danke und Gruß!
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Elke,

    wahrschienlich fühlt er keine Sättigung und wird nach ein paar Löffeln ungehalten :heul:

    Versuche es mal mit dem Miluvit mit Brei. Der setzt auf Grund seiner Zusammensetzung das signal "nicht gieren - sättigung kommt " durch den klitzekleinen Anteil Glucose :jaja:
    Berichte wie es ging.

    Grüßle Ute
     
  3. Hallo Ute,
    danke für den Rat, werd' ich als nächstes versuchen.

    Habe erstmal festgestellt dass er den OGB (vor-)mittags lieber isst als Möhrchen. Die sind dagegen nachmittags überhaupt kein Problem!

    Außerdem klappt das Füttern ultragut direkt nach seinen Schläfchen. Ich vermute, dass Jesper oft einfach zu müde zum essen war.

    Damit hat er zwar etwas ungewöhnliche Essenszeiten (OGB um 11, GKF um :relievedface:, aber ich werd's mal so weiterversuchen. Wenn er sich dann an alles gut gewöhnt hat kann ich ja noch immer auf "normale" Zeiten umstellen. Und ich glaub' wg. Eisen hauptsache 2 milchfreie MZ HINTEReinander, richtig?

    Danke nochmal, Gruß
    Elke
     
  4. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Elke,

    wenn es so klappt ist es doch gut! Ansonsten kannst Du ja auch versuchen, den Gemüsebrei vorzuziehen und den OGB nachmittags zu füttern... viele Kinder essen sich wohl lieber am Obst so satt, daß sie das Gemüse nicht mehr essen wollen, wenn es das nach dem OGB gibt. Darum empfiehlt auch zB Ute, den OGB am Nachmittag (also nach dem Mittagessen) zu geben, damit das Mittagessen schon die "Hauptmahlzeit" bleibt. Aber wenn es so gut funktioniert bei Euch ist das überhaupt kein Problem, dann kannst Du auch bei der Reihenfolge bleiben :jaja:

    Das mit der Müdigkeit kann schon gut sein, Johanna kriegt ihr Essen auch immer nach den Schläfchen, sonst geht bei ihr auch nix. Sie reibt sich dann ständig die Augen (natürlich nachdem sie sie vorher ordentlich ins Gemüse getunkt hat 8O ) und das hat echt keinen Sinn.

    Liebe Grüße
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Elke,

    ich habe dir weiterunten geantwortet. Stell mal den Speiseplan um und du wirst sehen es klappt wieder.

    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...