Lishy beisst

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Janine, 13. Juli 2007.

  1. Haben gerade die Kinder in den Kindergarten gebracht, da kam die Erzieherin auf mich zu und meinte Alishia haette gestern 5 Kinder gebissen :(

    Warum das so waere?

    Was soll ich dazu sagen, eigentlich kenn ich Alishia nur so das sie beisst, wenn sie jemand aergert, sprich Joshua ihr was weg nimmt, schubst oder so... und auch wirklich nicht haeufig.
    In dem Moment des Gespraeches kam auch gleich ein kleiner Knirps an und schupste sie.
    Da hat sie jetzt gerade gar nicht reagiert. Vielleicht weil ich jetzt noch da war.
    Aber ansonsten kann ich mir nicht vorstellen das sie einfach auf Kinder zu geht und beisst.
    Klar vielleicht hat sie gestern einen gebissen, aus irgendeinem Grund und danach fand sie die Reaktion der Kinder lustig, oder sie war schlecht drauf oder wie auch immer und hat dann mehrere gebissen.
    Aber was soll ich da tun, ich bin ja nicht in der Naehe.
    In dem Kindergarten ist es manchmal etwas konfus (dominikanische Verhaeltnisse), denn ansonsten kann es doch nicht sein, das die Erzieherinnen das 5x zulassen.

    Ich habe mich heute Morgen zu ihr runter gebeugt und deutlich gesagt, das sie heute bitte sehr lieb ist, schoen spielt mit den anderen Kindern und bitte nicht haut. Ich hatte auch das Gefuehl das sie heute nicht gerne hingegangen ist.
    Ach Mensch, mal sehen, vielleicht war es gestern einfach nur so "ein Spiel" fuer sie, wenn ihr wisst was ich meine und heute ist alles wieder ok.

    Waere ja schlimm wenn sich das einbuergern wuerde in ihrer Verhaltensweise anderen Kindern gegenueber. Klar sie ist sehr forsch und hat ganz arge Schwierigkeiten zu teilen momentan. Aber beissen tut sie eigentlich nicht.

    *nachdenkliche Gruesse*

    Janine
     
  2. AW: Lishy beisst

    Hallo,

    das kommt mir sehr bekannt vor:))

    Meine Emelie hat das mit 20 Monaten auch gemacht und zwar sehr extrem.

    Ohne Grund! Sie hat die Kinder von hinten umarmt-also kontakt gesucht- und dann, wenn die Kinder nicht mehr wollten oder es ihnen zu viel wurde hat sie von hinten in den Rücken o. Schulter gebissen, teilweise das es geblutet hat ;((((

    Die zwei gehen auch (noch) in den Minikindergarten und die Erzieherinnen sagten mir damals, Emelie wäre überhaupt nicht aggressiv oder so und dass das eine (Kontakt?)-Phase ist und man immer sagen soll, dass man das eben nicht darf ?! Ich war halt im Kiga auch nie dabei ;(

    Es war so schlimm, das ich eine Zeitlang auf keinen Spielplatz, nicht mehr zum Turnen etc. gegangen bin. Und auch bei der ersten Kleinigkeit war ich immer sofort weg. Das hat sie wohl geschnallt, Emelie beißt = Mama geht.

    Also zum Trost: bei uns hat es ca. 6/7 Wochen gedauert. Aber diese Phase hat mich echt Nerven gekosten. Man kommt sich vor wie eine Rabenmutter. Du denkst: was machst du falsch und manche Mütter sagen auch nichts, aber diese mitleidigen Blicke oder auch Sätze wie: naja Zwillinge - hat die Kinder nicht im Griff u.ä. das sitzt dann schon.

    Heute muss ich lachen, da i.d.R. jedes Kind irgendwann eine Beiß/Hau/oder Schubsphase etc. hat, auch die Kinder "die so etwas ja nie machen würden" ;))))))

    Also nicht verzweifeln - geht alles vorbei.

    Liebe Grüsse
    Nicole
     
  3. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Lishy beisst

    Hallo,
    ich hatte das Problem selbst bislang nicht. Aber meine beste Freundin (ihr Sohn ist genauso alt wie Nina) machte sich deshalb auch große Sorgen, als ihr Sohn genauso alt war wie deine Tochter!
    Er hat sehr oft andere Kinder in der Spielgruppe gebissen. Es war wie eine Kontaktaufnahme, keine Aggression o.ä. Meine Freundin hat es ihm immer wieder erklärt und irgendwann hat es aufgehört. Heute kommt es ab und zu noch mal vor, aber das ist die Ausnahme.

    Ich denke auch, es ist leider ein Phase - aber sie wird vorbeigehen!
     
  4. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Lishy beisst

    Hallo Janine,

    es ist zwar für dich eine Info, was dir die Erzieherin erzählt, aber im Prinzip bist du nicht dafür verantwortlich, was im Kiga passiert. Es ist die Aufgabe der Erzieherinnen, dort einzugreifen, wo es nötig ist.

    Du hast recht wenn du sagst, dass du das nicht beurteilen kannst. Du warst nicht dabei und kennst auch die Umstände nicht. Und im Nachhinein da einzugreifen hat absolut keinen Sinn.

    Wenn es dir besser geht, rede nochmal mit der Erzieherin, dass sie einfach besser aufpasst, wie die anderen Kinder mit Lishy umgehen. Vielleicht kann man da shcon einiges im Vorfeld erkennen und das eindämmen. Es ist aber sicher nicht deine Aufgabe sondern die der Erzeiherinnen!

    Beißt sie denn zu Hause auch?

    Ich würde mir da aber jetzt nicht wirklich allzu viele Gedanken machen. Beobachte es weiter und zeige ihr Alternativen auf, wie sie sich sonst verhalten könnte - wobei, wenn ich mir jetzt erst :oops: das Alter ansehe, dann denke ich nicht, dass sich da irgendwas manifestiert sondern würde es einfach mal für eine Phase halten.


    Liebe Grüße

    Rosi,
    die sich vielleicht vorher mal das Alter der Kinder ansehen sollte!
     
  5. AW: Lishy beisst

    Hallo,

    es klingt vieleicht jetzt etwas komisch. Aber gottsei dank habe ich diesen Beitrag gelesen war gestern total verzweifelt.( Siehe hier http://http://www.schnullerfamilie.de/kummerkasten/124010-sohn-richtig-gemein.html) Er hatte ohne Grund ins Gesicht gekniffen, gehauen und an den Haaren gezogen.
    Ich hoffe es ist eine Phase. Und ich finde auch das die Erzieherinnen auch teilweise etwas eher eingreifen könnten.

    LG
    Madlen
     
  6. AW: Lishy beisst

    Hallo erstmal vielen Dank fuer die Antworten, also es scheint wirklich nur ein schlechter Tag von Lishy gewesen zu sein, denn bis jetzt hat sie nicht wieder gebissen.

    Allerdings kenn ich das mit dem kneifen und an den Haaren ziehen auch von ihr auch. Sie achtet dann immer auf die Reaktionen der Menschen. Will einfach boese spielen. Ich dachte das kommt daher, weil ich oft mit ihr gemeckert habe.
    Sie denkt ok. Mama meckert und zieht mich irgendwo weg und setzt mich woanders hin, dann zieh ich sie eben auch mal und bin frech oder laut.
    Eben genau wie Mama.
    Ich habe danach versucht wieder ruhiger mit ihr zu sprechen (manchmal bin ich im mecker Trott und muss mich wieder selbst zuruecknehmen) und siehe da es wurde besser.

    Das mit der Kontaktaufnahme was ihr erwaehnt habt hat mir wirklich zu denken gegeben, denn Alishia ist mehr so die Aussenseiterin, was sie aber selbst herbei fuehrt.

    Joshy kommt in den Kindergarten und rennt in ne Gruppe rein, zeigt sein Auto etc. und alle freuen sich.

    Alsihia trottet so rein, steht dann erstmal alleine und beobachtet alles. Wuerde auch nie auf jemanden zu gehen. Wenn ihr Kinder zu nahe kommen, mag sie es nicht so gerne. Bei umarmungen schupst sie die Kinder auch weg und sagt "no".
    Also sie ist mit einer Bezugspersonen vollkommen zufrieden, was dann meist die Erzieherin, sprich aeltere Personen sind.
    Sobald es mehrere Kinder werden, blockt sie, bzw. wirkt ueberfordert. Anstatt das sie sich aber aengstlich zurueckzieht wird sie dann forsch, oder haut, schupst...

    Vielleicht will sie durch das beissen tatsaechlich nur Aufmerksamkeit erwecken, was sie so durch spielen oder liebe Taten noch nicht schafft.

    Es ist sicher nur eine Phase, aber wie lange koennen sich solche Phasen ziehen und wann muss man einschreiten, das ist die schwierige Frage.
    Denn man weiss ja das manche Kinder wirklich bis in die Schulzeit, Haudegen bleiben bzw. sich abgrenzen. Oder schnell wuetend, sprich Handgreiflich werden.
    Ich denke in einer Schulklasse gibts immer einen davon.

    Ist es dann nicht besser jetzt schon darauf einzugehen und zu versuchen etwas zu veraendern.

    Ich habe jedenfalls vor wenn wir wieder in Deutschland sind mit Alishia alleine zum Kinderturnen zu gehen um ihren starken Bewegungsdrang zu foerdern bzw. sie auszulasten und mit ihr zusammen neue Kinder kennenzulernen die die selben Interessen haben, sprich Klettern, Huepfen, Rennen, alles was mit Bewegung zu tun hat. So hat sie mich als Rueckhalt, keinen Joshy an der Seite der von allen umschwaermt wird und kann sich frei entfalten. Ich hoffe sehr das hilft ihr inneres Gleichgewicht herzustellen, denn sie kommt mir einfach unausgeglichen vor.

    Liebste Gruesse :winke:

    Janine
     
  7. AW: Lishy beisst

    Am Anfang ist Jean-Luc meist auch sehr zurückhaltend. Aber wenn er sich dann eingewöhnt hat, wird er richtig munter.
    In letzter Zeit ist mir auch aufgefallen, dass er wieder sehr verhalten in seine Kindergartengruppe reingeht (ca. seit 3 Wochen).
    Was mich nur stört. Ich habe ihn im Kindergarten selbst schon schnell mal ausholen oder schupsen sehen und eine Mutti und zwei Kinder haben mir erzählt, dass er öfters mal haut, aber die Erzieherin hat mich auf seine Aktionen noch nicht angesprochen. Ausser einmal als ich ihn wieder dabei erwischte, sagte sie:" Ja, ja da ist er immer schnell damit."

    LG
    Madlen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...