Liegen lernen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von sisca, 14. Januar 2008.

  1. sisca

    sisca Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    carlotta ist lästig - um es mal auf den punkt zu bringen. ;o)
    sie will einfach nicht liegen bleiben. mit ihren rund 5 monaten will sie überall dabei sein, am besten auf dem schoß von irgendjemandem, am tisch oder so. rumtragen mit dem gesicht nach vorne nimmt sie auch gerne. aber nicht liegen.

    seit ein paar tagen dreht sie sich auf den bauch - kommt aber nicht mehr zurück und brüllt. drehe ich sie um, dreht sie sich auch gleich wieder. und plärrt.

    ich kann und mag sie aber nicht dauernd tragen. leoni ist ja auch noch da und fordert mit recht ihr recht.

    ich hab schon in jedem zimmer eine decke, damit ich sie wenigstens überall mit hinnehmen kann.

    beim essen das gleiche spiel. im maxi cosi gibts gezappel, auf dem schoß gehts besser, ist aber auch kein highlight. dabei darf sie doch noch nicht so den rücken beanspruchen. sie würde mehr essen, doch sie mag nicht mehr liegen. ein biest.

    ich nehme gerne tipps wie ich sie überzeugen kann, dass liegen das tollste ist ,o)

    lg simone
     
  2. AW: Liegen lernen

    Hallo Simone,

    Ich hatte oder hab zum Teil das Problem auch noch, was uns geholfen hat war der Hochstuhl vin Chicco wo es eine fast-liege Position gibt, damit ist Emilia in der Küche und im Wohnzimmer bei allem mit dabei.

    LG

    Fränzi
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Liegen lernen

    na du Arme... die Phase hatten wir aber auch... eigentlich ist es ein super Zeichen, zeigts doch, dass Deine Maus ganz fit, neugierig und gesund ist... nur anstrengend ist das...
    bei uns hielt es ca. vier wochen an, jetzt robbt die Kleine und dreht sich auch alleine hin- und her und seitdem ists erträglich. Sie mag nach wie vor Wippe udg. nicht, aber durch ihre neugewonnene Selbständigkeit motzt sie wenigstens nicht mehr nur rum...
    Ich fürchte da muß man durch... und Ohren mal auf Durchzug stellen...
    es ist alles nur eine Phase... es ist alles nur eine Phase....

    Bei uns gings manchmal wenn ich sie in den Kinderwagen bäuchlings gelegt hab, das Verdeck zurückgeklappt und zum Abstützen eine Decke, so dass sie schräg zu liegen kam und bäuchlings im Wagen liegend, nach vorne zuschauen konnte....


    lg
     
  4. sisca

    sisca Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    AW: Liegen lernen

    ich wünschte, es wäre nur eine phase, liebe lucie. im grunde macht sie das schon immer so. anfangs war es eine überdehnung des kopfes nach hinten was wir mit hilfe der osteopathin in den griff bekommen haben. doch irgendwie mag sie wieder nicht und jetzt kommt halt dazu, dass sie mit ihrem hirnchen weiter ist als mit dem körper. sie macht auch immer den popo hoch, kommt aber nicht weiter.

    selbst im maxi cosi wollte sie sich heute abend rumdrehen, beim essen. das ist der zu langweilig hab ich das gefühl. wie gesagt, essen ist mit diesem zappelphillip ist echt ne qual. sie kann auch ihre beinchen nicht mal ruhig halten. carlotta zappelt ohne unterbrechung. die muss doch müde sein! aber auch das ist...naja, lassen wir das.

    ansonsten, ja, gesund, sehr munter und neugierig. ich bin ja dankbar, aber in manchen momenten...

    @fränzi: wir haben schon alles probiert. wippe will sie nicht, egal wo die steht, selbst auf dem tisch ist nicht in ordnung. aufrecht, immer nur aufrecht. heute hab ich mich verweigert. und jetzt bin ich fertig...;o)
     
  5. Petra Rubner

    Petra Rubner Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Liegen lernen

    Hallo,

    ja die Weiber sind halt anstrengend.

    Kann Dich gut verstehen, bei uns ist erst besser seit Kim sitzen kann, bin schon Weltmeister im einarmig haushalten.

    Tragehilfe vorhanden? Ansonsten kann ich diese hier empfehlen:
    www.tragidi.de
    Ist nicht so kompliziert wie andere Tragetücher und Du kannst sie bis drei Jahre drin tragen.

    Kim hing auch im Chicco-Hochstuhl rum. Der hat Rollen, da kann man sogar mit Mama ins Bad ;-)

    Oder ich hab sie im Kinderwagen hinter mir hergezogen. Und natürlich viel dem Papa auf den Arm gedrückt - eigentlich wann immer er verfügbar war :bravo:

    Es ist alles nur eine Phase ...

    Alles Gute
    Petra
     
  6. sisca

    sisca Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    AW: Liegen lernen

    ich hatte noch nie ein tragetuch. bei leoni hab ich es nicht gebraucht. der der reichte es, dabei zu sein.

    ich frag mich bloß immer: wenn ich sie jetzt ewig im tragetuch rumschleppe (geht das nicht auf den rücken?) dann will sie das immer und mag erst recht nicht mehr auf dem boden rumwurschteln. also, ist sie dann so dran ge- bzw. verwöhnt? das ist eigentlich der hauptgrund weswegen ich ein tuch immer vermieden hab.
     
  7. Petra Rubner

    Petra Rubner Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Liegen lernen

    Hallo Simone,

    hm, ich weiß was Du meinst. Habe Sandra viel mehr getragen als Kim. Zwei Herzen ach in meiner Brust.

    Also von vorne: der Mensch ist ein Tragling und es wird angenommen, dass das Tragen die Gehirnentwicklung positiv beeinflusst. Die minimalen Ausgleichsbewegungen des Baby-Körpers sollen wohl die Verschaltung der Synapsen im Gehirn positiv beeinflussen.

    Sandra wurde viel getragen, hat im durchschnittlichen Alter krabbeln und laufen gelernt, ist heute sehr sportlich, motorisch begabt und super-intellligent.

    Kim wurde und wird weniger getragen, vorallem seit sie sitzen kann und versucht zu krabbeln. Sie kommt mir auch nicht ganz deppert vor, forderte das Tragen aber auch nie so an wie Sandra. Sie will nur immer überall dabei sein, sitzt auch lieber bei mir auf dem Schoß am Tisch als im Hochstuhl (da ist sie nicht so im Geschehen). Kim sitzt bei uns sogar oft auf dem Tisch, der Laufstall steht an den Tisch angeschoben, so dass sie auch von dort gucken kann.

    Ich glaube ein Kind mit Tragen verwöhnen, geht nicht. Deshalb trag ich nach Bedarf. Mit Tragehilfe geht es auch auf den Rücken, aber bei weitem nicht so, wie wenn man am Arm trägt. Und man kann eher noch leichte Hausarbeit machen als ohne Tragehilfe.

    Ich muss aber zugeben, dass Sandra noch lange getragen werden wollte (und auch wurde). Ich denk aber, dass das einfach eine Typ-Frage ist, und nicht davon abhängt, ob man dem Tragebedürfnis des Kindes nachgibt oder nicht.

    Mit Kim wechsel ich einfach nach Bedarf: am Boden / Laufstall / Bett liegen, am Arm tragen, mit Tragehilfe tragen, Hochstuhl mit ganz abgesenkter Lehne, Kinderwagen, Wippe, MaxiCosi. Kim fordert aber auch den Stellungs-Wechsel und wechselnde Räume in einer ganz anderen Art als Sandra das tat.

    Wie auch immer, wann immer es geht, drück ich jemandem anderen Erwachsenen Kim in die Hand. Mit dem ausdrücklichen Trage-Auftrag. Das entlastet auch schon ungemein.

    Alles Gute
    Petra
     
  8. AW: Liegen lernen

    Meine Große hab ich auch immer getragen, doch sowie sie laufen konnte, wollte sie es nicht mehr.

    Den Kleinen trage ich noch immer viel, er liegt aber auch gern mal rum.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...