Leseübungsstunde mit Konfirmanden! Habt Ihr Tipps?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Smile76, 22. Juni 2009.

  1. Smile76

    Smile76 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Franken
    Hallo Ihr,

    ich brauche wieder mal Eure Hilfe.

    Bei uns in der Kirchengemeinde ist es so, dass die Konfirmanden eine Lesung und die Fürbitten vorlesen.

    Damit die Kinder nicht völlig unvorbereitet diesen Dienst übernehmen, bin ich gefragt worden, ob ich eine Leseübungsstunde mit den Jugendlichen machen würde.

    Also der Pfarrer hat zu den Kids gemeint, dass sie etwas übers richtige Atmen und Betonen erfahren werden.

    So, wie kann ich den Kindern das nun "jugendgerecht" vermitteln und was ist zu beachten. Was kann ich mit denen machen und was muss ich auf jeden Fall erklären?

    Wisst Ihr was ich meine?

    Ich hoffe, ich kann hier ein paar Tipps kriegen.

    Vielen herzlichen Dank schonmal...

    LG
    Andrea
     
  2. AW: Leseübungsstunde mit Konfirmanden! Habt Ihr Tipps?

    Als Lockerung würde ich Sätze hernehmen, die man auf verschiedene Arten betonen kann, also z. B. "Dass Du mir das sagst!" oder "Niemals hätte ich das für möglich gehalten." oder "Entschuldigung, das ist mein Platz." - Jeder Satz wird reihum von jedem einmal gesprochen, und immer soll er anders betont werden.

    Dann würde ich auch ruhig schon mit den Fürbitten/Texten des Gottesdienstes arbeiten.

    Und auf jeden Fall mal in der Kirche bzw. mit Mikrofon üben lassen, so wie es dann auch sein wird.

    Atmung würde ich nicht so bewusst machen, da ist in einer Gruppenstunde sowieso nicht viel zu erreichen, führt eher zu Verkrampfung...
     
  3. Smile76

    Smile76 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Franken
    AW: Leseübungsstunde mit Konfirmanden! Habt Ihr Tipps?

    Danke für Deine Antwort.

    Das ist schon mal ein guter Anhaltspunkt.

    Als "Lockerung" dachte ich vielleicht auch daran, mit Korken sprechen zu lassen. Das haben wir in einem Stimmbildungskurs gemacht.

    Leider habe ich viel wieder vergessen.. :)

    Ich würde jedem einen Korken geben und einen Text oder Liederstrophen, wo dann jeder einen Absatz übernehmen kann.

    Danach halt etwas zur Stimme erklären, also wie es ist wenn man aufgeregt ist usw...

    Dann darf jeder ans Lesepult kommen und seinen entsprechenden Text mal lesen. Da kann ich dann erklären, was anders zu machen ist, was gut war.

    Puh, gar nicht so einfach wie ich dachte. Vor allem müssen die Kinder ja dann nächste Woche beim Pfarrer Bericht erstatten, was wir gemacht haben.

    So, mal schauen.

    Viele Grüße
    Andrea
     
  4. AW: Leseübungsstunde mit Konfirmanden! Habt Ihr Tipps?

    Lass' doch vor Allem die Anderen Feedback geben. Dann hören sie sich wenigstens gegenseitig zu und lernen vielleicht sogar in der kurzen Zeit, auf ein paar Dinge zu achten.
     
  5. Smile76

    Smile76 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Franken
    AW: Leseübungsstunde mit Konfirmanden! Habt Ihr Tipps?

    Achja, das ist immer gut.

    Heieiei, man kommt immer selbst nicht drauf.

    Deshalb finde ich es hier immer ganz toll. Weil viele Köpfe mitdenken und Ideen haben.

    Supi, muss mir dann später ein Konzept aufschreiben...

    So, vielen Dank!

    LG
    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...